Faustregeln zum Blickverlauf auf Web-Seiten (Teil 1)

Acht Jahre Forschung haben bereits viele Erkenntnisse hervorgebracht. Im Vergleich zu mehr als 25 Jahren Forschung zum Blickverlauf auf Print-Anzeigen ist dieses Wissen jedoch noch nicht gesichert. Hinzu kommt: Die Gestaltung von Webseiten verändert sich. So gibt es immer mehr Web-Angebote, die auf eine linksseitige Navigationsleiste verzichten. Auch die Position und Gestaltung von Bannern verändert sich. Dennoch: Es gibt bereits einige Erkenntnisse, die für die Gestaltung nutzergerechter Webseiten herangezogen werden können.

Navigationsleisten und Linklisten erhalten viel Aufmerksamkeit – nutzen Sie dies!

Eyetracking KameraGerade Erstnutzer verschaffen sich über Linklisten und Navi- gationsleisten einen Überblick zu den gebotenen Inhalten & Services. Daher ist es sehr wichtig die Rubriken bzw. Inhalts- bereiche aussagekräftig, eindeutig und überschneidungsfrei zu bezeichnen.

Animationen sind nicht nötig!

Setzen Sie Bilder, Headlines und/oder farbliche Hervorhebungen ein, um die Blicke von Site-Besuchern zu fangen und zu steuern. Animationen ziehen die Blicke auf sich – keine Frage -, es gelingt animierten Elementen jedoch häufig nicht die Aufmerksamkeit zu halten.

Banner-Blindness Effekt beachten!

Es gibt immer wieder neue Services, Funktionen und Inhaltsbereiche, die man auf der Startseite „bewerben“ möchte. Ziel: Die Nutzer sollen motiviert werden, diese Site-Bereiche zu besuchen. Häufig werden dazu bilddominante und animierte Teaser gestaltet, positioniert am oberen oder rechten Seitenrand. Das funktioniert nicht immer. Nutzer blenden derart gestaltete und positionierte Elemente einfach aus – sie erinnern zu sehr an Werbung! Nutzen Sie den linken oder mittleren Seitenbereich. Sie erzielen damit einen Überraschungseffekt (Oder fällt Ihnen spontan eine Webseite ein, die Werbung am linken Seitenrand positioniert?) und erhalten so Aufmerksamkeit für die neuen Inhalte.

Weitere Faustregeln zum Blickverlauf auf Web-Seiten in Teil 2!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *