Kurzfazit IWK 2008 + Erste Ergebnisse des Scribble-Contests

Internet World - Kongress und Messe

So, nun ist meine erste Internet World auch schon vorbei. Es war auf jeden Fall sehr interessant in Bezug auf die Austeller und deren teilweise sehr kreativen Messeständen, aber auch in Bezug auf die Kongressvorträge und die Gespräche an unserem eigenen Stand.

Was ich wieder einmal von solch einer Veranstaltung mitnehme:
Usability ist immer noch auf dem Vormarsch!!!

Wobei wir als Full-Service-Dienstleister ja noch viel mehr bieten als „nur“ Usability. 🙂
D.h. nicht nur den abschließenden klassischen Labtest und Eye-Tracking, sondern Beratung in frühen Phasen (Anforderungsanalyse, Prototyping, etc.).

Die Preisverleihung des „OnlineStar 2008“ fand ich übrigens auch sehr gelungen. Abgesehen davon, dass man seinem Essen im wahrsten Sinne des Wortes „hinterher laufen“ musste.

Scribble-Contest

So, nun zum Contest, den wir an unserem Messestand ein wenig zelebriert haben. Teilweise waren richtig schöne Ideen dabei. Hier vielleicht 2 Beispiele:

Scribble-Contest: Beispiel 1

Hierbei handelt es sich um die Kombination zweier Laufräder oder Produktkarussells, wie man es vielleicht grundsätzlich von amazon.de her kennt. Über das horizontale Band kann ich mir die Kategorien auswählen. Über das vertikale Rad kann ich dann in den Kategorie nach Produkten stöbern bzw. drehen. Ergänzt wird das ganze durch eine auto suggest Suche. Klicke ich auf den Suchbutton so wird der vorgeschlagene bzw. vervollständigte Suchbegriff durch das Rotieren der beiden Laufbänder ausgegeben. Leider erst mal nur ein bestimmter Artikel zu dieser Suchanfrage bei dieser 2-Ebenen-Produktdarstellung. Aber es ist ja auch erst nur eine Idee, die sich bestimmt noch weiterspinnen lässt.

Scribble-Contest: Beispiel 2

Bei der zweiten guten Idee handelt es sich meines Erachtens um eine Art (Such-)Navigator. Die Hauptnavigation ist diesmal rund. Die einzelnen Kreissegmente spiegeln die Hauptkategorien wieder. Wähle ich eine dieser aus, erweitert sich der Kreis. Dies war die erste Idee, bei der die drei kreativen Webdesign-Schüler auch unbedingt eine Folgeseite zeichnen wollte. Dazu aber vielleicht beim nächsten Blogbeitrag mehr.

Aufgrund dessen haben wir uns entschlossen den Scribble-Contest auszuweiten.
D.h. wir werden auf dem World Usability Day in Hamburg (13.11.08) und höchstwahrscheinlich auf dem Barcamp in Hamburg (22./23.11.08) nochmals die Möglichkeit kreativ zu werden. Die Ideen werden dann vermutlich auf dem Blog veröffentlich inkl. einer kleiner Erklärung. Und dann entscheiden die Leser per Abstimmung, wer die Ipods gewinnen soll…

„Möge der Beste bzw. die beste Idee gewinnen!“

Vielelicht sieht man sich ja auf einer der beiden Veranstaltungen (wieder).
Bis dahin…

5 Gedanken zu „Kurzfazit IWK 2008 + Erste Ergebnisse des Scribble-Contests

  1. Anja Weitemeyer

    Super Scribbles! Ich war echt begeistert, was da so spontan an Ideen auf den Tisch bzw. das Tableau kam. Daher bin ich mir auch sicher: „da geht noch einiges“ 😉
    Freu‘ mich schon auf den WUD!

    Antworten
  2. Steffen Heim

    Stimmt die, beiden hier sind echt super…

    Nur was mir beim zweiten auffällt,
    dort steht oben in der linken Ecke „Shopsseite in Flash“…
    Hab ja im Studium so einiges über SEO mit bekommen und für Online-Shops ist dies ja ein brandheißes Thema. Wer nicht gefunden wird verkauft nix bzw. verschenkt viel Umsatz…

    Im Hinterkopf hab ich noch „Flash ist für von SuMa-Spidern nicht lesbar“, was für nen Online-Shop wirklich nicht gut wäre…
    Oder hat sich da etwas bahnbrechendes innerhalb der letzten 6 Monate (hab mich da ehr mit Usability bzw. Blogs beschäftigt 🙂 ) getan und Flash ist nun auch von SuMa-Spidern gut lesbar?

    Aber wie gesagt ist ja ein Vorschlag, wie eine Online-Shop in der Zukunft aussehen könnte, bis dahin ist dann auch sicher Flash von Spidern einwandfrei lesbar 😉

    —————————————-

    Hoffe ich nehme jetzt niemanden eine Idee weg…
    Wollte euch diesen amerikanischen Online-Shop nicht vorenthalten.

    » Feel The Power

    So eine Produktdarstellung sieht aber denke ich nur bei einem kleinen Sortiment gut aus. Bei größeren Sortimenten ist es zumindest nicht als Hauptnavigation einsetztbar.
    Lässt sich aber ja vielleicht mit dem ersten Scribble super kombinieren, die beiden „Räder“ fahren in den Hintergrund und das Produktrad kommt nach vorne… oder so ähnlich. 😉

    Antworten
  3. Sascha

    Ja das mit dem Flash is natürlich nich so der Bringer aus SuMa-Sicht. Hast du gut in Erinnerung behalten 😉 Was ich bei Vorschlag #1 noch toll finde ist auch das „beta“ rechts oben. Das machts ja gleich viel 2.0iger 🙂

    Antworten
  4. Pingback: World Usability Day 2008 - am 13.11. ist es wieder mal soweit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *