„Individuell geht’s schnell“ – eine individuelle Jobsuche

Auf monster.de hat man eine sehr interessante Möglichkeit, seine Jobsuche sehr individuell zu gestalten. Insbesondere mit der individuellen Gestaltung des persönlichen Bereichs hebt sich monster.de deutlich von anderen Job-Suchmaschinen ab.

Auch ein „ganz großer Service“, ist das Speichern von Suchanfragen und das automatische Reporting via E-Mail. Für mich als Nutzer ist das Anlegen eines Suchprofils auf monster.de denkbar einfach. Ich starte eine Suchanfrage (Eingabe von Stellenbezeichnung und Ort). Im Anschluss wird mir die Trefferliste präsentiert. Hier stelle ich mir dann die gewünschten Kriterien wie Branche, Berufserfahrung und Vertragsart über die rechts positionierten Filter ein und speichere die Suchanfrage ab. Fertig! Abschließend kann ich noch entscheiden in welchem Zeitintervall ich über die Ergebnisse der Suchanfrage informiert werden soll. Nun bekomme ich täglich einen Report über verfügbare Stellen auf Basis meiner persönlichen Suchanfrage. Einzige Bedingung für diesen Service ist die Registrierung bei monster.de.

Apropos Registrierung:
Auch die Gestaltung des persönlichen Bereichs (nach der Registrierung) kann durch den Nutzer in vielfältiger Form auf seine persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.
Hilfreiche Services in diesem Bereich sind das Anlegen eines persönlichen Lebenslaufes, Einstellen von Karrierezielen und eine Übersicht zu den aktuellen Bewerbungen. Wie auch bei anderen Jobportalen kann man natürlich das persönliche Profil in ausführlicher Form anlegen und bearbeiten. Was auffällt: Bei monster.de können sehr vielfältige und detaillierte Angaben zur eignen Person eingetragen werden.

Die Möglichkeiten zur Individualisierung auf monster.de sind damit aber noch nicht erschöpft. Es besteht die Möglichkeit, eine individuelle Startseite für seinen persönlichen Bereich einzurichten. Über Widgets kann man sich die interessanten Services und Informationen nach eigenem Wunsch platzieren und anzeigen lassen.

Meiner Meinung ist dies eine sehr „runde“ Sache. Speziell das man nur die Informationen und Funktionen einblendet, die für einen persönlich am wichtigsten sind und wiederum andere unwichtige Elemente einfach ausblendet, finde ich sehr gut.

Ich denke, dass das individuelle Gestalten von Bereichen einer Website (z.B. persönliche Bereiche) oder das Speichern von Suchprofilen auch in Zukunft zunehmend wichtiger wird. Die Vorteile liegen meiner Meinung nach auf der Hand: Der Nutzer kann hierdurch viel Zeit sparen. Die Herausforderung für die anbietenden Internetportale: Um den optimalen Nutzen zu gewährleisten, muss die Bedienung dieser Services und Funktionen so intuitiv wie möglich sein oder aber sehr anschaulich verdeutlicht werden (z. B. durch Guided Tour, Videos etc.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.