3. Usability-Kongress 2009 mit Top-Referenten aus Praxis und Wissenschaft

Usability Kongress 2009

Am 05.-06.10.2009 findet zum dritten Mal der Usability-Kongress statt. Der Kongress bietet aktuelles Wissen rund um das Thema Usability (Nutzungsfreundlichkeit). 60 Experten aus Praxis und Forschung berichten zwei Tage lang in drei parallelen Sessions über neueste Usability-Erkenntnisse und -Methoden.

Die Top-Themen des Kongress sind:

  • Shopping-Usability
    Online-Shops wie Baur, Mexx und neckermann.de berichten darüber, wie sie die Nutzungsfreundlichkeit ihrer Online-Shops verbessert haben.
  • International Usability
    Verantwortliche Projektleiter international operierender Firmen berichten über ihre Erfahrungen zu interkulturellen Unterschieden bei der Webnutzung.
  • Intranet Usability
    Firmen wie Commerzbank und Bertelsmann-Stiftung berichten, wie sie die Usability Ihrer Intranets verbessert haben.
  • Web-Controlling & Usability
    Multivariate Testings und Web Analytic Tools können dabei helfen, die Usability von Websites und Online-Shops zu verbessern. Verantwortliche berichten aus Projekten, welche Erfahrungen sie gemacht haben und wie eine solche Verbesserung am konkreten Beispiel aussehen kann.

Über diese Top-Themen hinaus gibt es noch 10 weitere Themen-Sessions wie z.B. Innovationsmanagement in Web-Projekten, Tourismus-Websites & Usability, Usability für spezielle Zielgruppen wie z.B. Senioren u.v.m.

„Kein anderer Kongress deckt das Thema Usability in dieser Bandbreite ab. Und kein anderer Kongress richtet sich mit diesem Thema so konsequent an Praktiker aus der Branche e-Commerce, Online-Marketing und Webagenturen.“ erläutert Petra Jacob (Mitglied des Fachbeirats, U-Concept) die Positionierung des Kongress.

Nachdem der Usability-Kongress bereits zweimal sehr erfolgreich in Göttingen stattgefunden hat, haben sich die Veranstalter dieses Jahr für einen Ortswechsel in die Mainmetropole Frankfurt entschieden.

„Das Thema Usability wird immer populärer und für mehr und mehr Unternehmen wichtiger. Wir rechnen mit einer Verdopplung der Teilnehmer in diesem Jahr. Mit Frankfurt haben wir einen Veranstaltungsort gefunden, der für Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie Schweiz und Österreich gut erreichbar ist.“ kommentiert Thorsten Wilhelm (Mitglied des Fachbeirats, eResult GmbH) diese Entscheidung.

Das komplette Programm ist unter www.usability-kongress.de/programm abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.