Buchtipp: „Design Thinking“: Kreativ, innovativ und nutzerzentriert

DesignThinking

Buch: Design Thinking

Kürzlich fiel mir das Buch „Design Thinking“ in die Hände, und da es Themen wie Designprozesse und Produktentwicklung versprach, habe ich es direkt gelesen.

Hasso Plattner, Christoph Meinel und Ulrich Weinberg beschreiben darin, wie sie die HPI D-School in Postdam ins Leben gerufen haben, und welche Grundsätze dem dort studienbegleitend gelehrten „Design Thinking“ zugrunde liegen.

Alles in Allem ein hochinteressanter Ansatz, der einen ganzheitlichen, nutzerorientierten Designprozess mit Sicherheit vorantreibt und prädestiniert ist für das Entwickeln innovativer Ideen und Produkte.

Entscheidende Elemente sind in diesem Prozess die interdisziplinären Teams, die Beobachtung und direkten Befragung von potentiellen Nutzern vor Ort, Brainstorming und Prototyping. Aber auch die in der D-School geschaffene Umgebung, die speziell die Teamarbeit fördern soll kommt in der Beschreibung nicht zu kurz.

Insgesamt bietet das Buch einen interessanten Einstieg in die Idee des „Design Thinking“ und schafft es, durch vorgestellte Beispiele und Erfahrungsberichte zu faszinieren.
Allerdings bleibt die Beschreibung relativ weit an der Oberfläche des Ansatzes, so dass es schwer fällt, anhand des Buches einzelne Elemente in die eigene Arbeit mitzunehmen.

Um konkrete Handlungsanregungen und direkt umsetzbare Ideen zu bekommen oder auch, um tiefer in die Materie einzusteigen kann ich das „Ideo Innovationsbuch“ von Tom Kelley (leider nicht mehr im Handel erhältlich) empfehlen, welches die Geschichte und Philosophie der Designfirma IDEO beschreibt und dabei jede Menge Praxisbeispiele und Tipps bereit hält.

Mich würde mal interessieren, ob hier im Blog schon jemand Erfahrungen mit „Design Thinking“ gemacht hat und wie und wo ihr diesem Ansatz in der Praxis lebt?

Mehr Infos zu den erwähnten Büchern und direkte Bestellmöglichkeit bei Amazon:

„Design Thinking“ von Hasso Plattner et al.

„Das IDEO Innovationsbuch“ von Tom Kelley

Hinweis – Usability-Contest:

In diesem Jahr findet wieder der eResult Usability-Contest statt.
Dazu sind Studenten, Wissenschaftler und Designer herzlich eingeladen. Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Usability. Aber auch Designkonzepte für Online-Anwendungen sind willkommen. Insgesamt stehen 7.000 € Preisgelder zur Verfügung.
Weitere Infos findet Ihr unter: www.eresult.de/usability-contest

Euer Usabilityblog-Team.

Ein Gedanke zu „Buchtipp: „Design Thinking“: Kreativ, innovativ und nutzerzentriert

  1. Thorsten Wilhelm

    Vielen Dank für diesen Buchtipp, ich hab beide mal angelesen und finde diese klasse. Von der Reihenfolge her würde ich zuerst das Buch „Design Thinking“ lesen, danach dann das IDEO Innovationshandbuch. Eine ideale Ergänzung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *