Haben Google AdWords eine hohe Relevanz bei den Nutzern?

google vis

Die Interpretation der Ergebnisse einer von Google Germany in Auftrag gegebenen Eyetracking-Studie zum Betrachtungsverlauf einer Search Engine Results Page (SERP) sagt aus, dass die Menge an bezahlten Suchergebnissen (Top-Links oberhalb der organischen Ergebnisse) dem Nutzer eine hohe Relevanz der AdWords (Anzeigen auf der rechten Seite) suggeriert.

In einer experimentellen Laboruntersuchung wurde mittel Eyetracking-Verfahren untersucht, welchen Einfluss die Anzahl der Textanzeigen über den natürlichen/organischen Google-Suchergebnissen auf die Betrachtungsweise der SERP hat. Hierzu wurde die Google-Ergebnisseite für die Untersuchung verändert. Von null Anzeigen bis hin zu drei Anzeigen oberhalb der organischen Ergebnisse, wurden die unterschiedlichen Seiten in vier Stichproben evaluiert.

Das Ergebnis: Je mehr Anzeigen über den natürlichen Suchergebnissen erscheinen, desto weniger Nutzer klicken auf die organischen Ergebnisse. Des Weiteren betrachten mehr Nutzer die AdWords auf der rechten Seite, je mehr Anzeigen über den natürlichen Suchergebnissen erscheinen – Google spricht von „fast 50%“. Bei drei Top-Links oberhalb der organischen Treffer weisen die Studienergebnisse einen Anteil der Betrachter der AdWords auf der rechten Seite von 44% aus.

Wenn man sich allerdings die Intensität der Heatmaps genauer betrachtet wird deutlich, dass im Verhältnis die Aufmerksamkeit bei den AdWords auf der rechten Seite nur gering ist.
Dies wird in einer aktuellen Studie aus Österreich bestätigt. Hier sind es gerade 15% der Nutzer, die die seitlichen AdWords wahrnehmen. Auch in der 2009 vom Bundesverband Digitale Wirtschaft in Auftrag gegebenen Eyetracking-Studie zeigt sich, dass sich die Aufmerksamkeit auf die oberen Ergebnisse konzentriert und die AdWords auf der rechten Seite eine geringe Relevanz haben.

Jedoch müssen die Ergebnisse differenziert betrachtet werden. Falls eine Suche nicht zum Erfolg führt und der Nutzer wieder zurückkehrt zu Google und somit die SERP ein zweites Mal betrachtet, ändert sich der Blickverlauf auch zugunsten der rechts platzierten AdWords.

Fakt ist, dass die oberen Treffer nahezu von jedem Nutzer betrachtet werden, ob nun eine Anzeige oder ein organischer Treffer.

2 Gedanken zu „Haben Google AdWords eine hohe Relevanz bei den Nutzern?

  1. Pingback: Blog-News Juni 2009: Neue Funktionen für unsere 589 Leser pro Tag und 34.027 Blog Besuche (Visits) | usabilityblog.de

  2. Pingback: Twitter Trackbacks for Haben Google AdWords eine hohe Relevanz bei den Nutzern? | usabilityblog.de [usabilityblog.de] on Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.