Flash is back

Letzte Woche hat Johanna über die Verbreitung von Bewegtbildern gesprochen. Zu den eingesetzten Bewegtbildern auf Webseiten gehören, wie erwähnt auch häufig die Flash- Animationen.


außergewöhnliche Möglichkeit mit Flash ein Team vor zu stellen
Quelle: Monoface

Man entdeckt sie in verschiedensten Formen, als:

Flash bietet die Möglichkeit, verschiedene Medienformen auf eine Weise miteinander zu Verknüpfen die andere Techniken nicht leisten. Sind die Medienelemente (Text, Bild, Ton usw.) gut aufeinander, auf einen zeitlichen Ablauf oder auf die Interaktionen abgestimmt, kann Flash die Usability einer Webseite steigern. Flash ist ein aktives Medium und kann die Nutzer reizen, mitzumachen und so die Aufmerksamkeit und Verweildauer auf einer Webseite verbessern und zusätzlich gibt es der Gestaltung viel mehr Raum als andere Darstellungsarten.

Steht man jetzt also vor der Schwierigkeit, ob man Flash auf einer Webseite verwendet oder nicht könnten schon folgendes Diagramme hilfreich sein.
Die Usability von Flash-Animationen wird seit Jahren diskutiert und ändert sich mit der Entwicklung der Technologien ständig.

Mit Hilfe einer Omnibus-Befragung an der 600 Mitglieder des Online-Panels Bonopolis teilgenommen haben, konnten folgende Ergebnisse in Bezug auf die Zufriedenheit der Nutzer mit Flash, im Jahr 2009, ermittelt werden.

diagramm_flash-zufriedenheit
Diagramm: „Zufriedene Flash-Nutzer“ n=600, Mai 09

Usabilitystudie zu bewegten Bildern im Web, Nadine Päßler

Weitere Teile dieser Untersuchungen zur Gebrauchstauglichkeit ergaben, dass Nutzer kaum noch Schwierigkeiten mit der Bedienung von Flash-Animationen haben.
Die Ergebnisse wurden mit Hilfe spezieller Aussagen zum Gebrauch von Flash, die in einer Skala bewertert werden sollten, ermittelt. Bspw.: „Flash stellt das Design einer Website in den Vordergrund und stört die Bedienbarkeit.“ -> trifft voll und ganz zu – trifft gar nicht zu

In der nächsten Zeit werde ich noch häufiger auf die Ergebnisse zur Usabilitystudie zu Bewegtbildern im Web zu sprechen kommen. Was haltet ihr von Flash und dessen Einsatz?

5 Gedanken zu „Flash is back

  1. Amos

    Flash ist auf jeden Fall eine Tolle Seite, um die Seite aufzupeppen. Gerade die Möglichkeiten der Animation und des Einbindens von Video und Ton sind sehr wertvoll.

    Mich würde einmal interessieren, wie viele Nutzer man wirklich ausschliesst, wenn man Flash als essentiellen Bestandteil einer Seite nutzt, z.B. für ein Navigationsmenü. Laut Adobe (http://www.adobe.com/products/player_census/flashplayer/version_penetration.html) haben in Europa 98,6% der Internet-Nutzer Flash 7 oder höher installiert, doch gibt es dazu unabhängige Quellen? Die Möglichkeiten von Flash sind super, aber es ist natürlich ärgerlich, wenn man damit Nutzer ausschliesst. Ich könnte mir vorstellen, dass man gerade Nutzer mit visuellen Beeinträchtigen ausschliesst, da sich Flash-Texte nicht ohne weiteres vergrößern lassen und Screen-Reader damit ihre Probleme haben dürften.

    Antworten
  2. Thomas Dorloff

    In letzter Zeit konnte ich sogar Unterschiede bei der Darstellung von Flash-Filmen in Abhängigkeit vom eingesetzten Browser! feststellen. Ein und derselbe PC, aber mit Chrome funktioniert’s, mit Firefox nicht und umgekehrt.

    Flash kann zwar inzwischen sehr viel, wird aber auch immer anfälliger.

    Antworten
  3. Thorsten Wilhelm

    Was ist mich frage: War Flash eigentlich mal weg? Sprich: Gab es in der Vergangenheit einen Hype der dann abgeflacht ist? Habt ihr dazu Infos, wie sich der „Markt“ dieser Technologie entwickelt hat, in den letzten 3-5 Jahren – oder Tipps wo man solchen Zahlen bekommen kann?

    Antworten
  4. Pingback: Beispiele für gute Flashbühnen - emotionale Ansprache und Usabiltiy Hand in Hand | usabilityblog.de

  5. Karsten Stahl

    Wenn man es richtig anstellt, d.h. sich Mühe gibt, dass die Animationen interessant für die User einer website gestaltet werden, ist Flash eine echte Bereicherung. Ein sehr gutes Beispiel ist die Homepage von Google, die in ihrem Logo jeden Tag eine neue Rafinesse für den Geburtstag einer Persönlichkeit miteinbringt. Jedoch gibt es auch welche in Pop-Ups, die den Aufenthalt auf einer Seite meiner Meinung nach nur störend machen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *