4 Gedanken zu „Service für Kunden: Bestellung ohne Einrichtung eines Kundenkontos möglich – aber dem Kunden wird das nicht verraten

  1. lreiner

    Ich stelle auch fest, dass mehr und mehr Shops sogenannte Gastkonten anbieten, für eine Bestellung ohne „Registrierung“. Es scheint also diesen Trend zu geben um Nutzerwünsche zu befriedigen. Welche Basis diese Erwartungen haben frage ich mich auch ein wenig, weil man ja dennoch seine Daten angibt im CheckOut. Vielleicht ist es eine psychologische Angelegenheit? Oder gibt es dazu irgendwo eine Studie? Wir machen in unserer täglichen Arbeit die Erfahrung, dass es als nutzerfreundlich gilt, dem User die Wahl zu lassen. Das ist ja schonmal Grund genug, drei Varianten im CheckOut anzubieten: Bestellung mit Login, Bestellung mit Registrierung, Bestellung mit „Gastkonto“. Ich habe mal einen Shop gesehen, der eine „anonyme Bestellung“ anbietet (also ohne Registrierung), dass man anonym nicht bestellen kann sollte aber selbst jedem DAU klar sein (, oder?) …

    Interessant ist übrigens auch das Thema „keine Registrierung möglich“ im Shop. Vielleicht ein andermal? 🙂 Herzliche Grüße LR

    Antworten
  2. Pingback: Twitter Trackbacks for Service für Kunden: Bestellung ohne Einrichtung eines Kundenkontos möglich - aber dem Kunden wird das nicht [usabilityblog.de] on Topsy.com

  3. Hammertoff

    Aber heißt das jetzt, dass ich auch keinen Newsletter und sonstige Mails von diesem Shop zugesandt bekomme?

    – Ein Newsletter darf dir so oder so nicht einfach zugesandt werden. In einigen Shop wird jedoch im Bestellprozess der Haken dafür gesetzt. Nichtsdestotrotz bekommst du dann ja noch eine Bestätigungsmail.

    Beziehungsweise ergeben sich für mich Vor- oder Nachteile wenn ich mich (nicht) registriere?
    – Die Daten dürfen/sollten nicht gespeichert werden bzw. nur im Rahmen der Bestellung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *