3 Gedanken zu „Blog-News September 2009: E-Mail Abo-Möglichkeit, neuer Autor und 9,2% mehr Leser als im Vormonat

  1. Pingback: Twitter Trackbacks for Blog-News September 2009: E-Mail Abo-Möglichkeit, neuer Autor und 9,2% mehr Leser als im Vormonat | [usabilityblog.de] on Topsy.com

  2. d.

    adsense im blog pfui warum? ich finde dies und die statistiken ueberfluessig.
    geschaeftsmodell blog? die authenzitaet leidet. mehr und mehr…

    Antworten
  3. Thorsten Wilhelm Beitragsautor

    Vielen Dank für dieses Feedback und das Mitlesen im Blog.
    Gerne gehe ich auf Ihre Fragen ein, und kommentiere Ihre Bewertung.

    Die Gründe für AdSense sind nicht “Geld verdienen” – wir setzen damit aktuell 30.- EUR im Monat um. Die Gründe liegen u.a. im Content-Bezug: Die Anzeigen haben in der Regel einen unmittelbaren Bezug zum Beitrag und schaffen somit weiterführende, nützliche Inhalte für den Leser. Z. B: Anzeigen auf Weiterbildungsangebote zum “UX Consultant” am Ende eines Beitrags zum Berufsbild eines Usability Professionals.

    Die Statistiken sehen wir als “Gratifikation” unsere Autoren an. Wir wollen ihnen damit aufzeigen, dass ihre Beiträge auf Interesse stossen und auch wahrgenommen werden. Eine kleine Gratifikation für viel Arbeit beim Verfassen von Beiträgen. Hierzu auch die “Kür” der Top Beiträge (Anzahl an Abrufen). Was haben die Leser davon? Die Liste der Top-Beträge bieten den Lesern auf Wunsch eine Art „Monatszusammenfassung“. Sie sehen was andere besonders interessiert hat. Eine durchaus relevante Information, wie ich finde.

    Diese Maßnahmen haben in meiner Wahrnehmung nicht dazu beigetragen, dass die Qualität der Beiträge reduziert wird. Vielleicht ist das aber – wie die ihre auch – nur eine Einzelmeinung.

    Daher stellen wir uns im Oktober / November wieder der Meinung unserer Leser und führen die 2. Leserumfrage durch (nach der 1. im März 2009). Natürlich berichten wir über die Ergebnisse auch wieder auf diesem Blog.

    (Thorsten Wilhelm ist Mitglied des Redaktionsteams von: http://www.usabilityblog.de)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *