Fragen an Martin Beschnitt zum Thema Web Analytics

asynchroner_rut1Das Thema Web Analytics ist meiner Meinung nach wieder in aller Munde: Schaut man sich die Titel aktueller Fachartikel, Blogbeiträge oder Konferenzvorträge an, so scheint sich gerade in der Webbranche alles nur noch um „A/B-Tests“, „Multivariates Testing“, „Umsatzeffekte messen“, „Google Analytics“, „automatisches Nutzertracking“, „Landingpage-Optimierung“, etc. zu drehen.

Da die Sammlung von Erkenntnissen anhand von Web Analyse-Tools einen sehr starken Bezug zur täglichen Arbeit eines Usability- oder User Experience-Consultants hat, stellen sich mir im Rahmen von aktuellen Kundenprojekten immer neue Herausforderungen, wie man diese teilweise immer noch stark voneinander getrennten Professionen aber auch Methoden & verfahren miteinander verknüpfen kann.

Denn: Fakt ist, dass man anhand von Web Analyse-Tools sieht, WO die Abbruchstellen auf einer Website liegen. Der User Experience-Spezialist kann aufgrund dessen dann anhand seines Methoden-Toolkits aus qualitativen (z. B. Expert Reviews oder Labtest) aber auch quantitativen Methoden (z. B. Online-Befragungen) das WARUM liefern bzw. identifizieren. Und darauf aufbauend natürlich auch fundierte Handlungsempfehlungen zur Optimierung bzw. Behebung der Probleme.

Am Ende gibt es wieder den „Schulterschluss“, in dem ein A/B- oder Multivariater-Tests final die Umsatzeffekte der optimierten Variante live misst. D.h. sowohl die Web Analytiker als auch die Usability-Experten brauchen einander, um umfassende Aussagen treffen zu können.

Für mich ein immer wiederkehrender Prozessablauf, der jedoch noch nicht ganz im Markt/ der Branchen angekommen ist. Schade eigentlich, da die Kombination von Web Analytics und Usability-Methoden einen maximalen Erfolg nahezu „garantiert“.
Vorausgesetzt, man weiß mit welchen Methoden & Verfahren man die Antworten auf seinen Frage-/Problemstellungen bekommt. Oder andersherum gesagt: Ich denke, dass kein größeres Internetangebot heutzutage ohne die Berücksichtigung beider Themen am Markt bestehen kann!

Anbei eine kurze Präsentation zum Thema „Methoden & Verfahren: Online-Marktforschung, Usability-Forschung & Web Analytics“, die die Stärken und Schwächen von ausgewählten Methoden/Tools im Live-Betreib einer Websites aufzeigt.

Vielleicht können Sie für sich selbst bereits aus diesen Folien Wissen ziehen. Darüber hinaus stelle ich mich aber auch gerne hier im usabilitybog.de Ihren Fragen bzw. Herausforderungen, mit denen Sie aktuell konfrontiert sind, und gebe in den nächsten Wochen Antworten und Tipps aus Expertensicht.

Freue mich auf eine rege Beteiligung(!).

Ein Gedanke zu „Fragen an Martin Beschnitt zum Thema Web Analytics

  1. Pingback: Twitter Trackbacks for Fragen an Martin Beschnitt zum Thema Web Analytics | usabilityblog.de [usabilityblog.de] on Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *