Anzahl genutzter Sites pro Surfsession: Gibt es Zielgruppenunterschiede?

websurfen

Im Dezember 2009 sind wir dieser Frage nachgegangen:
Wie viele unterschiedliche Websites werden während einer Surfsession aufgerufen?

Ergebnis: 6 Websites, Tendenz: steigend.

Der Studien- bzw. der Blogbeitrag zur Studie: „Surfverhalten im Web: Wie viele unterschiedliche Websites werden genutzt?“ ist bei Ihnen auf sehr großes Interesse gestossen. Daher haben wir die vorhandenen Daten nochmals ausgewertet, und zwar in Bezug auf Zielgruppenunterschiede.

Uns interessierte:
Wie verändert sich das Ergebnis, wenn die Daten von spezielle Nutzergruppen betrachtet werden?

  • Frauen vs. Männer: Wer nutzt mehr Websites während einer Session?
  • Junge vs. alte Webnutzer/-innen
  • Erfahrene vs. unerfahrene Webnutzer/-innen: Hat die Weberfahrung einen Einfluss auf die Anzahl genutzter Sites?

Schauen Sie selbst, was dabei herausgekommen ist…

Frauen vs. Männer
Wer nutzt mehr unterschiedliche Websites während einer Session?

Vergleich zwischen Frauen und Männern: Anzahl genutzter Sites pro Surfsession
Vergleich zwischen Frauen und Männern: Anzahl genutzter Sites pro Surfsession

Junge vs. alte Webnutzer/-innen
Wer schaut sich mehr unterschiedliche Sites pro Surfsession an?

Vergleich zwischen drei Altersgruppen: Anzahl genutzter Sites pro Surfsession
Vergleich zwischen drei Altersgruppen: Anzahl genutzter Sites pro Surfsession

Wenig- vs. Intensivnutzer
Wer schaut sich mehr unterschiedliche Sites pro Surfsession an?

Vergleich in Abhängigkeit von der durschnittlichen Webnutzungsdauer pro Woche: Anzahl genutzter Sites pro Surfsession
Vergleich in Abhängigkeit von der durschnittlichen Webnutzungsdauer pro Woche: Anzahl genutzter Sites pro Surfsession

Zentrale Erkenntnisse

  • Frauen nutzen in der Tendenz mehr Sites je Session
  • Ältere Webnutzer surfen mehr Sites je Session an
  • Je mehr Stunden pro Woche das Web genutzt wird, desto weniger Sites werden pro Session angesurft

Ihre Meinung
Wo liegen die zentralen Gründe für diese Unterschiede? Und: Welche Schlußfolgerung ziehen Sie aus den Daten?

Methodische Vorgehensweise
Surfsession – 10 Leute fragen was sie darunter verstehen, 8 unterschiedliche Antworten erhalten! So unsere These. Daher haben wir diesen Begriff zunächst eingeführt und den Befragungsteilnehmern im Detail beschrieben. Die Befragungsteilnehmer sollten unter einer Surfsession den Zeitraum zwischen zwei unterschiedlichen Tätigkeiten verstehen. Mit einer festgelegten Ausgangstätigkeit: Dem Zugriff auf das Web über einen Browser. Letzte Aufgabe und Anforderung an die Befragten: „Bitte denken Sie an Ihre letzte Surfsession!“

Surfsession Messung
Surfsession: So haben wir den Begriff definiert und gemessen!

Studienband kostenlos verfügbar
In der eResult Download-Area können Sie einen Berichtsband zur Studie herunterladen: Surfverhalten im Web: Genutzte Sites je Surfsession. Die Daten wurden über den eResult Omnibus erhoben – einer monatlich durchgeführten Mehrthemenbefragung.

5 Gedanken zu „Anzahl genutzter Sites pro Surfsession: Gibt es Zielgruppenunterschiede?

  1. Elske Ludewig

    Super interessante Ergebnisse! Hier meine spontanen „Theorien“:
    Ältere Nutzer besuchen deshalb mehr Sites pro Session, weil sie sich mehr Zeit nehmen, wenn sie einmal am PC sitzen. Sie werden nicht den ganzen Tag online sein, sondern gezielt für bestimmte Anlässe und Vorhaben den PC hochfahren und dann ausgiebiger surfen.
    Diejenigen, die viel Zeit pro Woche im Web verbringen, haben viele kürzere Surfsessions und besuchen daher weniger Sites pro Session.
    Was meinen die anderen?

    Antworten
  2. Dirk

    Super Auswertung. Vom Bauchgefühl auf jeden Fall bestätigt. Das Frauen mehr seiten ansurfen ist doch auch logisch, sie brauchen sowieso für so einiges länger. Wo Männer einen Sachverhalt in 2 Sätzen erklären, brauchen manche Frauen 30 Sätze. Übertragbar auf das Surfen.

    Antworten
  3. Pingback: Twitter Trackbacks for Anzahl genutzter Sites pro Surfsession: Gibt es Zielgruppenunterschiede? | usabilityblog.de [usabilityblog.de] on Topsy.com

  4. Pingback: Themen im Januar 2010: Emotionen und Online-Shopping, Facebook-Applikationen, Texten fürs Web und Filterkonzepte | usabilityblog.de

  5. Pingback: uberVU - social comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.