Fragen an Christoph Anders: Was Sie schon immer mal über Usability-Tests im Labor wissen wollten

Usability-TestWissen Sie ob Ihre Nutzer die Informationen finden die sie suchen? Haben sie Probleme bei der Bedienung Ihrer Website und beenden aufgrund dessen den Besuch und wechseln zu einem Mitbewerber? Welchen ersten Eindruck hinterlässt eine Website beim Nutzer? Werden die Navigationselemente verstanden und sind sie erwartungskonform positioniert? Fühlt sich der Nutzer auf Ihren Seiten „wohl“? Dies sind mögliche Fragestellungen die in einem Usability-Test im Labor bzw. User Experience Test untersucht werden können.

Ein Nutzertest bietet die Möglichkeit zur ganzheitlichen Erfassung von Usability-Problemen bei der Nutzung interaktiver Anwendungen und Systeme. Durch die Kombination verschiedener Methoden können die Fragestellungen zum Untersuchungsobjekt optimal untersucht werden, um die Effektivität, Effizienz, das Look & Feel und der Spaß an der Nutzung sowie viele andere Faktoren zu analysieren mit dem Ziel einer Optimierung des Untersuchungsgegenstandes.

Zentrale Stärken eines Usability-Tests:

  • „360 Grad-Datenerhebung“: Möglichkeit andere Testmethoden bzw. –verfahren zu integrieren
  • Ermöglicht konkrete Aufgabenstellungen – inkl. direktem „Nachfragen“ zur Klärung von Missverständnissen
  • Umfangreiche qualitative Daten, die zeigen, wie echte Benutzer eine Website handhaben

Neben der Identifikation von Usability-Problemen erhalten Sie durch einen Usability-Test einen Einblick in das Verhalten Ihrer Kunden und Besucher. Über spezifische Aufgabenstellungen im Test können bestimmte Bereiche beispielsweise einer Website oder einer mobilen Anwendung ganz gezielt analysiert werden.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle die Möglichkeit geben mir zum Thema „Usability-Test im Labor“ Fragen zu stellen und freue mich auf rege Beteiligung.

3 Gedanken zu „Fragen an Christoph Anders: Was Sie schon immer mal über Usability-Tests im Labor wissen wollten

  1. Pingback: Twitter Trackbacks for Fragen an Christoph Anders: Was Sie schon immer mal über Usability-Tests im Labor wissen wollten | [usabilityblog.de] on Topsy.com

  2. Richard

    Hallo Herr Anders,
    was mich in letzter Zeit immer wieder beschäftigt: Wie testet man am besten „remote“? D.h. welche (Software-)Lösung ist derzeit aus Ihrer Sicht die praktikabelste, um einen Usability-Test mit Probanden durchzuführen, die zuhause vor ihrem eigenen Rechner sitzen (und der Testleiter im Labor).
    Lösungen gibt es viele, jedoch bin ich mit der Performanz und den Features der einzelnen Lösungen nicht unbedingt zufrieden. Vielleicht haben Sie ja einen Supertipp…
    Viele Grüße
    Richard W.

    Antworten
  3. Christoph Anders Beitragsautor

    Hallo Richard,

    aus meiner Sicht gibt es noch keine Lösung die 100% in bester Qualität funktioniert. WebEx als Meeting-Tool stellt einen gangbaren Weg dar, jedoch läuft der Test in Abhängigkeit von der Internetverbindung ab. So ist es sehr entscheidend bei der Rekrutierung auch auf technische Restriktionen und eine möglichst gute Internetverbindung auf Seiten der Probanden zu achten. Ich bin sehr gespannt auf TechSmith’s UserVue. Leider ist diese Lösung noch nicht im deutschen Markt erhältlich. Die Remotelösung zum Beobachten mit TechSmith’s Morae ist schon recht gut. Sehr interessant zum Thema Online Usability Testing scheint mir auch das im Februar erscheinende Buch „Beyond the Usability Lab: Conducting Large-Scale User Experience Studies“ von William Albert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *