Fragen an Anja Weitemeyer zum Thema Online-Access-Panels

Möchten Sie wissen, wie Ihre Zielgruppe ein neues Feature beurteilt oder ob Interesse an Neuentwicklung XYZ besteht? Eine der schnellsten Möglichkeiten, um hier an aussagekräftige Daten zu gelangen, ist die Befragung über ein Panel.
Dort sind eine Vielzahl von Personen registriert, die sich bereit erklärt haben, an Befragungen teilzunehmen, der Zugang zu diesem Panel erfolgt über eine Online-Registrierung – daher auch die Bezeichnung „Online-Access-Panel“. Da so verschiedene Kerndaten zu diesen Personen bereits vorliegen, ist es möglich, Teilnehmer gezielt anzuschreiben und zu Befragungen einzuladen (z.B. Frauen zwischen 20 und 30, die Schuhe online kaufen oder reisebegeisterte Senioren) und so die für Sie relevanten Daten gesammelt werden – und das in der Regel innerhalb von wenigen Tagen.

Die Panel-Befragung unterscheidet sich so von einer Onsite-Befragung, bei der die Befragungsteilnehmer direkt auf dem Angebot zum Zeitpunkt der Nutzung rekrutiert werden.
Mehrere Marktforschungsinstitute haben eigene Panels aufgebaut (wie z.B. Dialego, panelbiz oder auch eResult), andere arbeiten mit Kooperationspartnern zusammen. Unerlässlich als Methode, wenn Entscheidungen gefällt werden müssen und harte Fakten bzw. Zahlen gefordert sind.

Falls Sie Fragen haben, zu welchen Themen oder Fragestellungen eine Panel-Befragung die richtige Entscheidung ist (es gibt grundsätzlich keine Beschränkung nur auf „Web-Themen“), oder eine andere Methode zu Rate gezogen sollte, so beantworte ich diese gern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.