Zielsicher zum gewünschten Produkt – Auswahl in Online-Shops einschränken bis zum perfekten Treffer

Schuhe kaufen im Internet – eine Herausforderung aber auch eine unschlagbar große Auswahl. Aufgrund der dominierenden Fernsehwerbung hat es mich einmal zu zalando.de geführt, ich suche lila Schuhe passend zu einem Sommerkleid. Mal schauen, wie ich dort zum Ziel geführt werde.

Mein erster Eindruck ist sehr positiv, in ansprechenden Bildern werden Highlights des aktuellen Sortiments auf der Startseite präsentiert. Die Vorteile (Kostenloser Versand, 100 Tage Rückgaberecht, kostenlose Hotline) sind ebenso klar kommuniziert – zum einen im Header zu finden und auf der Startseite zusätzlich noch in der rechten Content-Spalte.

Zalando
Startseite mt Layer – zalando.de

So, nun aber das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Die obere Navigationszeile empfängt mich gleich mit dem Begriff „Damenschuhe“, ein aufklappender Layer bietet mir 5 konkrete Kategroien zur Auswahl (dies werden wohl die beliebtesten sein) sowie den Link „…alle Kategorien“, dabei fallen mir gleich die Sandaletten ins Auge – außerdem gibt die Möglichkeit für markenaffine Personen, auch direkt über Marken einzusteigen. In diesem Layer, der in diesem Moment die volle Aufmerksamkeit des Nutzers genießt, bietet sich eine solche Unterstützung oder auch das bewerben spezieller Bereiche an, der „übliche“ Weg sollte aber nach wie vor nicht vernachlässigt werden.

Die anschließende Ansicht der Übersichtseite meiner gewünschten Sandaletten ist gut, ausreichende Bildgröße, der Preis ist genannt und mehr Informationen sowie weitere Bilder aus allen Perspektiven gibt es einen Klick später auf der Detailansicht.

zalando_filter
Filtermöglichkeiten – Produktspezifisch

Die Filtermöglichkeiten im linken Seitenbereich sind verständlich bezeichnet, neben den gängigen Optionen Größe, Marke und Preis,bekommt man hier auch die Chance, eine Farbe auszuwählen (statt lila wird mit hier violett angeboten, darauf muss man natürlich kommen) und auch das Obermaterial festzulegen. Solche produktspezifischen Filter helfen dem Nutzer doch sehr, davon kann es meiner Meinung nach gar nicht genug geben, oft weiß man ja schon sehr genau, worauf man achten möchte, dies kann individuell sehr unterschiedlich sein. Dies ist für den Online-Shop natürlich alles eine Frage der Pflege, welche Daten mit einem Artikel verbunden werden. Die Bedienung ist denkbar einfach, ein Klick aktiviert den Filter, anschließend kann man über den Link „zurücksetzen“ jeden einzelnen Filter wieder aufheben. Auch das Wording „alle Farben anzeigen“ wäre sicher möglich gewesen.

Was ggf. an dieser Stelle überflüssig ist, aber unheimlich viel Platz wegnimmt, sind die Hinweise auf alle Kategorien, die es bei Schuhen gibt (Pumps, Sneaker usw.). Dadurch werden die nützlichen Filter weit nach unten verdrängt. Habe ich mich erst einmal für einen Schuhtyp entscheiden, ist es nicht so wahrscheinlich, dass ich mich gleich noch nach anderen Schuhen umschauen werden.

Definition Mokassin
Definition Mokassin

Aber noch ein interessantes Detail: Es gibt jeweils eine Definition des Schuhtyps, mit denen die Einkäufer tagtäglich jonglieren aber der Otto-Normal-Kunde evtl. gar nichts anfangen kann. So lernt man noch etwas über die Besonderheiten der Schuhe. Habe ich in dieser Form noch nirgends gesehen.

Was ich in diesem Spezialfall nicht vermisst habe, ist die Mehrfachauswahl von Filtern z.B. meherer Farben setzen, kennen Sie hier gute, intuitiv zu bedienende Beispiele? Und: Halten Sie dieses für notwendig? Oder haben Sie diesen Bedarf vielleicht nicht unbedingt bei Schuhen sondern anderen Produkten?

Ich freue mich auf neue Anregungen, denn der nächste Online-Schuhkauf kommt bestimmt!

8 Gedanken zu „Zielsicher zum gewünschten Produkt – Auswahl in Online-Shops einschränken bis zum perfekten Treffer

  1. Pressefuchs

    Schöner Artikel! Zalando.de ist meiner meinung nach ein sehr gelungener Internetauftritt. Auch die vielen hilfreichen Filtern erleichtern die Suche nach einem bestimmten Produkt sehr zu mal Zalando auch eine riesen Auswahl bietet.

    Antworten
  2. Jan

    Ich würde tippen die „ständige“ Anzeige der Kategorien soweit die Definition der Schutypen sind eher SEO-bedingt als Usability. Aber das ist ja nichts schlimmes.

    Antworten
  3. Julia

    Hallo!
    Eine Filtermöglichkeit mit Mehrfachauswahl bietet z.B. der Onlineshop http://gabor.sax-schuhshop.de/ – ebenfalls Schuhe, da kann man die beiden ja recht gut miteinander vergleichen.
    Was mir in diesem Shop noch fehlt, sind mehr Filtermöglichkeiten. Wobei das evtl. bei der reinen Konzentration auf Gabor-Schuhen gar nicht so wichtig ist, weil die Auswahl sowieso stark eingegrenzt ist?

    Liebe Grüße,

    Julia

    Antworten
  4. Klara

    Eventuell wäre eine Erweiterung ganz gut:

    unterschiedliche Hosen udn Rocktypen, die sich per Menü farblich anpassen lassen und dass dann die Schuhe dazu dargestellt werden, so hat man gleich einen Eindruck wie die Schuhe mit Kleidung aussehen.
    Vielleicht ist das aber auch nur Usabilty im erweiterten Sinne…

    Antworten
  5. Martin

    Aus meiner Sicht kann die Mehrfachauswahl z.B. beim Modekauf sehr helfen. Bei der Größenauswahl können durchaus auch zwei Größen relevant sein und bei der Markenauswahl sind die Nutzer i.d.R. auch nicht auf eine Marke focussiert. Die Mehrfachauswahl hilft dann doch sehr.

    Aus meiner Sicht löst der Shop http://yalook.com/index.html das Thema recht gut.

    Antworten
  6. Anja Weitemeyer Beitragsautor

    Vielen Dank für die Hinweise auf die Mehrfachauswahl, finde ich auch hilfreich bzw. zeitsparend. Die Herausforderung ist dann dem Nutzer mitzuteilen, dass dieses überhaupt möglich ist. Gibt es da Erfahrungswerte, wie häufig dieses von den Nutzern gewählt wird?
    Bei yalook gefällt mir außerdem gut der Filter „Passform“, und dass bei den Farben bei Mouse-over die Farb-Bezeichnung noch zusätzlich als Text angezeigt wird.

    Antworten
  7. Pingback: Themen im April 2010: Gemeinsam Einkaufen, (mit) Einkaufstasche oder Warenkorb, Ästhetik & Usability und Filtersysteme | usabilityblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.