Nutzerzentrierte Startseitengestaltung durch alternative Einstiegsmöglichkeiten

eingang Das Internet als Kommunikations- und Vertriebskanal steigt in seiner Bedeutung unaufhörlich. In den meisten Branchen ist es unvermeidbar, den Anforderungen der Kunden derart nachzukommen, dass in einen zeitgemäßen und gut bedienbaren Internetauftritt investiert wird. Oftmals scheint die Website andere Vertriebswege auch nach und nach zu verdrängen bzw. steigt der Anteil online getätigter Abschlüsse/Käufe im Vergleich zu den verschiedenen Offline-Varianten. So auch in der Versicherungsbranche. Heute haben bereits 3 von 10 Deutschen schon einmal eine Versicherung über das Internet gekauft (Quelle:CIO). Und fast jeder Zweite kann sich vorstellen, im kommenden Jahr eine Versicherung online abzuschließen. Diese Bereitschaft ist zwar je nach Versicherungstyp unterschiedlich, zeigt jedoch generell die Bedeutung des Internetauftrittes für eine Versicherung.
Was kann man hier tun, um die eingangs genannten Anforderungen bestmöglich zu erfüllen? Und was kann man sich davon für seinen eigenen Internetauftritt abschauen?

Ein gut bedienbarer Internetauftritt zeichnet sich schon dadurch aus, dass Einstiegsmöglichkeiten bereitgestellt werden, die den typischen Nutzungsanlässen der User entsprechen. Gut umgesetzt wurde dies auf dem Internetauftritt von CosmosDirekt. Hier sind die wichtigsten Einstiege gut erkennbar: Über Produkte informieren, je nach Versicherungsziel beraten lassen oder direkt einen konkreten Beitrag berechnen. Auch Kontaktmöglichkeiten sind gut erkennbar:

startseite_cosmosdirekt

Startseite des Internetauftrittes von CosmosDirekt


Die Voraussetzung dafür, die typischen Nutzungsanlässe abzudecken, ist natürlich sie zu kennen. Daneben ist es wichtig zu wissen, wie viele der Nutzer eigentlich aus den verschiedenen Gründen kommen. Dies kann auf die Gestaltung der Startseite einen entscheidenden Einfluss haben. Kennenlernen kann und sollte man seine Nutzer und deren Intentionen am besten über eine Onsite-Befragung.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil, nicht nur für Versicherungsseiten, sind natürlich Formulare. Diese sollten möglichst übersichtlich sein und nur die nötigsten Abfragen enthalten. Und da Fehler vermeiden vor Fehler erkennen geht, sollte der Nutzer beim Ausfüllen bestmöglich unterstützt werden. Bei CosmosDirekt wird bespielsweise das gerade aktive Eingabefeld optisch hervorgehoben, so dass man sich immer gut orientieren kann.
Außerdem findet sich hier eine interessante Kennzeichnung von optionalen Feldern. Pflichtfelder sind nicht separat als solche ausgewiesen, was hier durchaus seine Berechtigung hat. Stattdessen gibt es ein Symbol (und eine Legende) für optionale Felder:

formular1

Formular mit Kennzeichnung des aktiven Feldes und optionaler Eingaben.


Wichtige Voraussetzungen für ein positives Nutzungserlebnis und damit eine hohe Rate an Beitragsberechnungen, Angebotsanforderungen und Abschlüssen sind auf dieser Website gegeben. Eine durchdachte Startseiten- bzw. Landingpagegestaltung und eine logische und übersichtliche Navigationsstruktur gehören zweifelsohne zu diesen Voraussetzungen dazu. Was also kann man von CosmosDirekt lernen? Die Anforderungen der Nutzer, insbesondere die Nutzungsanlässe, zu kennen und sich an ihnen zu orientieren lohnt sich. Nur so können die Einstiegsmöglichkeiten bestmöglich gestaltet werden.

Haben Sie vielleicht im Rahmen eines Relaunch-Projektes ähnliche Erfahrungen gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.