Die schöne bunte Welt der Lebensmittel im Internet

Aufgrund der aktuellen Diskussionen rund um das Bestellen von Lebensmitteln online, habe ich mir zwei Shops ausgesucht, von denen ich heute einmal Features vorstellen möchte, die mir positiv aufgefallen sind. Unberücksichtigt bleibt hierbei die Gesamteinschätzung der Shops hinsichtlich der Usability sowie bzgl. der Bestellabwicklung.

Froodies Navigation
Froodies Navigation

Zum einen ist dies froodies. Die Hauptnavigation in einer zweizeiligen Darstellung (unten sind wohl die haltbaren Lebensmittel) offenbart den Umfang des Sortiments. Neugierig werde ich auf Obst und Gemüse und bin von den tollen Bildern erst einmal überrascht. Da bekommt man doch tatsächlich gleich Hunger. Ob sich dieses Erlebnis bei der Lieferung wiederholt, werde ich berichten, wenn ich mal einen Testkauf gestartet habe.
Zudem werden Topseller zu jeder Kategorie angeboten. Man kann also schnell sehen, was online aktuell gut „läuft“.

Topseller und Einstieg der Rubrik 'Obst & Gemüse'
Topseller und Einstieg der Rubrik „Obst & Gemüse“

Habe ich mich für eine Kategorie entschieden, gibt es wie in fast jedem Online-Shop zunächst einmal die Übersichtsseite mit allen Produkten. Alternativ zur Galerieansicht kann ich mir die Produkte auch als Liste anzeigen lassen (die Symbole schön selbsterklärend und zusätzlich im Corporate Design) und siehe da, die Menge lässt sich direkt auswählen, einen Weg über die Detailseite gespart – denn mehr Informationen bekomme ich dort ohnehin nicht – aber da kann ja auch der Supermarkt vor Ort nicht mit mehr Informationen glänzen.

Übersichtseite \'Bananen\' als Liste
Übersichtseite 'Bananen' als Liste

Bei den Tomaten lässt sich übrigens sogar die gewünschte Grammzahl angeben – da fühle ich mich doch ein wenig an einen Edeka TV-Spot erinnert…

Auswahl der Einheit
Auswahl der Einheit

Kaisers Tengelmann bietet einen Testshop an, was ich mir doch gerne einmal ansehe. Aktuell wird nur innerhalb Berlin und München geliefert. Zur Optik verliere ich an dieser Stelle kein Wort, wir sehen ja noch nicht die finale Version.
Was mir sofort auffällt: Es besteht die Möglichkeit, sogar die Einheit selbst zu wählen! Möchte ich eine gewisse Stückzahl oder ein bestimmtes Gewicht – die Berechnung daraufhin ist noch nicht möglich, aber schon mal eine nette Idee.

Anlegen von Einkaufslisten
Anlegen von Einkaufslisten

Ein weiterer guter Gedanke ist das Anlegen von Einkaufslisten. Werden bestimmte Lebensmittel in regelmäßigen Intervallen fällig (z.B. zum Wochenanfang Milch, Brot und Bananen), so kann man hier Listen anlegen, mit Namen versehen und so schnell wieder aufrufen, ohne sich den gesamten Warenkorb neu zusammenstellen zu müssen. Durchaus geeignet für Gewohnheitstiere wie mich. Aber auch für größere Feiern sinnvoll. Das kennen vermutlich auch viele: mit den Mengen hat man sich völlig verschätzt, entweder sind die Getränke zu früh alle, oder das übrig gebliebene Grillfleisch passt nicht mehr in den Gefrierschrank.

Bestellt habe ich ja bislang noch nicht, obwohl die Versprechungen wie von froodies, sie liefern „zuverlässig zu Ihrer Wunschzeit“ ja tatsächlich ganz vielversprechend klingen. Das ist natürlich eine logistische Herausforderung und ich bin gespannt, wie sich das in den nächsten Jahren entwickeln wird. Vor dem Hintergrund, dass sich die Öffnungszeiten im lokalen Einzelhandel immer flexibler gestalten, sehe ich zurzeit bei mir keinen akuten Bedarf. Hat von Ihnen schon jemand positive Erfahrungen sammeln können? Oder: Welche Funktionen oder neue Möglichkeiten würden Sie überzeugen, von nun an online den Kühlschrank zu füllen?

Ein Gedanke zu „Die schöne bunte Welt der Lebensmittel im Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *