Internationale Usability-Optimierung, SEO-Trends und Vertrauensaufbau – zusammengestellt von Thorsten Wilhelm

Urlaubszeit und nichts Spannendes im Web zu finden?

Keinesfalls – vielleicht gibt es ja grad in der Urlaubszeit (Sommerloch?) viel Zeit für die Erstellung und Veröffentlichung interessanter Blogbeiträge und Artikeln.
Ich hatte bei meiner Recherche nach „lesenswerten“ Fundstücken im Web jedenfalls keine Mühe interessante Links für Sie zu finden.
Viel Spaß beim Lesen und Weiterbilden.

  • Benutzerfreundliche Websites – für Deutsche, Japaner, Iren,… das Gleiche?
    Autor: Christian Arno
    Quelle: Fit-Für-Usability

    Franzosen lieben Sinnlichkeit, die Liebe und das Leben. Asiaten sind sehr höflich, aber irgendwie unergründlich. Ist das wirklich so? Die Urteile über Bewohner anderer Länder sind bisweilen sehr pauschal und werden mehr von Ideen als Realitäten gespeist. Sie vernachlässigen die menschliche Individualität sowie unterschiedliche Gepflogenheiten in Regionen innerhalb eines Landes. Kulturbedingte Unterschiede bei Mehrheiten von Menschen in unterschiedlichen Ländern komplett zu ignorieren, ist ein anderer, aber wohl auch nicht der richtige Weg: Webmaster, die ihre Websites für Menschen im Ausland übersetzen lassen, gehen ihn dennoch bisweilen.

  • Der Blick in die SEO-Glaskugel: Neun Thesen zur Zukunft der Suchmaschinenoptimierung”
    Autor: Markus Hövener
    Quelle: t3n Magazin

    Markus Hövener (geschäftsführender Gesellschafter der SEO-/SEM-Agentur Bloofusion) geht in seinem Beitrag auf die Themen:
    Universal Search, Google Base, Linkbait, Analyse von Nutzerverhaltensdaten, lokale Suche, mobile Webnutzung, längere Suchanfragen, Rich Snippets, Personalisierte Suche & Semantik ein.
    In einem kurzen, aber prägnanten Überblicksartikel beschreibt Herr Hövener aktuelle Entwicklungen in den genannten Bereichen und leitet Schlussfolgerungen für Website-Betreiber ab.

  • 5 Schritte zu mehr Glaubwürdigkeit
    Autor: Manuel Ressel
    Quelle: konversionsKRAFT

    Manuel Ressel vertritt die meines Erachtens nachvollziehbare These, dass eine hohe „Conversion Rate“ auf einem Online-Shop neben einer guten Usability, einem attraktiven Angebot (und einigem mehr) unbedingt auch Vertrauen und (zugeschriebene) Glaubwürdigkeit auf Seiten der Nutzer voraussetzt. Doch wie schafft eine Seite Vertrauen? In seinem gehaltvollen Beitrag gibt Herr Ressel konkrete Antworten auf diese wichtige Frage. Er geht dabei auf Siegel & Auszeichnungen, Kundenbeurteilungen, Kontaktdaten/-informationen und „professionelles Design“ ein. Prädikat: Lesenswert!

Viel Spaß beim Gewinnen neuer Erkenntnisse und Anregungen für die eigene Arbeit.

Und: Sollten Sie interessante Blogs/Beiträge kennen, die wir unbedingt mal vorstellen müssen, dann kurze Mail an: redaktion@usabilityblog.de.

Ein Gedanke zu „Internationale Usability-Optimierung, SEO-Trends und Vertrauensaufbau – zusammengestellt von Thorsten Wilhelm

  1. Ralf

    und schwups war mein Sommerloch verschwunden! 🙂 Besonders der Beitrag über die weitgreifende Benutzerfreundlichkeit war sehr interessant!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.