mCommerce für alle, Tipps für die Landingpage-Gestaltung sowie ein lustiger Beitrag „Senioren und das iPad“ – vorgestellt von Anja Weitemeyer

Die drei Beiträge, die ich heute vorstellen möchte stammen einmal aus dem Bereich mCommerce, hier gibt es Tipps für die optimale Shop-Gestaltung. Dann wurde das iPad von Senioren unter die Lupe genommen mit einem eher ernüchternden Ergebnis. An dritter Stelle ein Beitrag mit drei entscheidenden Punkte für die effektive Landingpage-Optimierung.

Ich hoffe, es ist für jeden etwas dabei, hier kommen die Beiträge:

  • mCommerce: What You Can Learn From Amazon
    Autorin: Linda Bustos
    Quelle: Get Elastic Ecommerce Blog

    Ein Artikel über Best Practices im Bereich mobile Anwendungen am Beispiel des Platzhirsches Amazon. Gerade auf dem persönlichen Mobiltelefon springen „Empfehlungen für Sie“ besonders ins Auge und werden relevant. Einfache Sortierfunktionen und erwartungskonforme Präsentation der Produkte mit Bild und Möglichkeit zum Zoom überzeugen. Die Flexibilität der Produktseite wird besonders herausgestellt. Sicher nichts weltbewegend Neues.

  • “Apples iPad im Senioren-Test”
    Autor: Andreas Brand und Marco Dettweiler
    Quelle: FAZ.NET

    Ist das iPad auch etwas für Senioren? Das hat die FAZ in einem Feldtest überprüft und eine Seniorenresidenz besucht (inkl. Beweisvideo). Die intuitive Bedienung sollte getestet werden und dieses funktioniert natürlich am besten mit Personen, die über wenig Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Teilweise führten die Funktionen zu Begeisterung, allerdings ist das Gesamturteil dieser Zielgruppe eher ernüchternd. Auch wir verfolgen die Entwicklung weiterhin mit Spannung. Dass man sich generell den Silver Surfern explizit widmen sollte, hat die eResult Seniorenstudie aus dem letzten Jahr gezeigt.

  • Landingpage-Optimierung: 3 häufig vernachlässigte Elemente in der Optimierung
    Autor: Torsten Hubert
    Quelle: konversionsKRAFT

    Die Aufmerksamkeit wird in diesem Beitrag auf drei wichtige Elemente der Landingpage-Optimierung gelenkt, die eigentlich selbstverständlich sind, aber bei einer Landingpage eben das Zünglein an der Waage sein können: Den USP des Produktes bzw. der Seite kurz zu verdeutlichen, Vertrauen zu schaffen und auch bereits den After-Sales-Prozess im Auge zu haben. Schön auf den Punkt gebracht von Torsten Hubert.

Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Und: Sollten Sie interessante Blogs/Beiträge kennen, die wir unbedingt mal vorstellen müssen, dann kurze Mail an: redaktion@usabilityblog.de.

3 Gedanken zu „mCommerce für alle, Tipps für die Landingpage-Gestaltung sowie ein lustiger Beitrag „Senioren und das iPad“ – vorgestellt von Anja Weitemeyer

  1. Nicole Haase

    Mein Favorit sind die Senioren am iPad, obwohl ich persönlich zwei kenne, die sehr intuitiv damit umgehen und denen man es jedes Mal beinahe mit sanfter Gewalt entreißen muss.
    Schönes Video, indem allerdings meiner Meinung nach auch eine Menge Gruppendynamik mitspielt.

    Antworten
  2. Anja Weitemeyer Beitragsautor

    Hallo Frau Haase, herzlichen Dank für Ihren Kommentar, ja das Video ist schon sehr geschickt zusammengeschnitten, natürlich möchte man als Journalist damit auch ein wenig provozieren.
    Aufgrund der Gruppendynamik ist auch immer sehr fragwürdig, Projekte oder Tests mit nur einer einzigen Gruppe durchzuführen, da es sehr schnell von einem Wort- und/oder Meinungsführer in eine Richtung gedrückt werden kann. Man sollte hier stets mehrere Gruppen einplanen, um ein gesundes Bild von der Zielgruppe zu bekommen.

    Antworten
  3. Pingback: twive!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *