Kreuzfahrten – die Reise beginnt online

aida_klein

Die Tourismusbranche wächst immer weiter im Internet. Aber nicht nur Hotels, Flüge und Pauschalreisen werden gern im Internet gekauft, sondern auch Kreuzfahrten. Zumindest eine erste Orientierung und Informationsbeschaffung erfolgt online und immer häufiger auch der Abschluss einer Kreuzfahrt selbst. Wir haben diese Entwicklung zum Anlass genommen, uns 4 Websites von Kreuzfahrten-Anbietern genauer anzusehen. Im Rahmen des eResult FUX-Analyzers wurden vier Websites untersucht, die Kreuzfahrten anbieten. Es wurden die Websites aida.de, colorline.de, msc-kreuzfahrten.de und deilmann-kreuzfahrten.de einem Vergleichstest unterzogen.

Die Webseiten wurden nach ausgiebiger Nutzung auf den Dimensionen Usability, Joy of Use und Nicht-instrumentellen Qualitäten wie Motivation, Ästhetik und Symbolik von jeweils 100 Internetnutzern bewertet. Weiterhin wurden die Wiedernutzungs- und die Weiterempfehlungsabsicht erfragt.

Dabei wurde der von eResult entwickelte FUX-Analyzer Fragebogen eingesetzt, der insgesamt 25 Bewertungsfragen aufweist. Das Messinstrument wurde auf Basis von Expertenworkshops sowie Studien mit Webnutzern und Online-Shoppern entwickelt und über einen Zeitraum von zwei Jahren bzw. 20 Studienprojekten optimiert.

Die Platzierungen der vier „Kreuzfahrer“:

  1. Platz: Aida
  2. Platz: Color Line
  3. Platz: MSC Kreuzfahrten
  4. Platz: Deilmann Kreuzfahrten

Insgesamt betrachtet gewinnt aida.de. Der Anbieter konnte die Dimensionen Joy of Use und die Nicht-instrumentellen Qualitäten (Motivation, Ästhetik, Symbolik) klar für sich entscheiden. Colorline und MSC Kreuzfahrten liegen bei den Beurteilungen auf diesen beiden Dimensionen fast gleich auf und Deilmann Kreuzfahrten auf dem vierten Rang. Letzterer schneidet mit Abstand am schlechtesten ab.

Dafür wird die Usability bei colorline.de am besten beurteilt und damit auch besser als bei aida.de. Die hohe Bedeutung der Joy of Use und der Nicht-instrumentellen Qualitäten auf Kreuzfahrten-Websites ist daran gut zu erkennen, dass auch die Wiedernutzungs- und die Weiterempfehlungsabsicht bei Aida mit Abstand am höchsten sind.

Die positive Bewertung von aida.de kann vor allem auf die grafische/ bildhafte Gestaltung zurückgeführt werden. Egal welche Seite der Nutzer von aida.de aufruft, die Website verbreitet sofort Urlaubsfeeling. Das Strand-Meer-Bild als Hintergrund vermittelt die oftmals mit Urlaub assoziierten Attribute Sonne, Wärme, Ausspannen. Aber auch die sonstigen Bilder auf der Website sind gut auf die Farben des Hintergrundbildes abgestimmt. In den Rubriken zu „Reisen mit Aida“ wird als Einstieg jeweils ein Video angeboten. Die Website wird zudem von den Befragten als spannend, aktivierend und einladend charakterisiert.

Aida: Startseite

Aida: Startseite

Die zweitplatzierte Website ist colorline.de. Auch hier werden freundliche helle Farben verwendet. Ansonsten beschränkt sich die Website auf die wesentlichen Inhalte – Beschreibung der Schiffe und Routen. Fahrpläne und Preise sind direkt einsehbar, dies trägt maßgeblich zu einer positiven Beurteilung der Usability bei. Weiterhin hat der Nutzer mit Hilfe einer Karte den Überblick über die angebotenen bzw. die gerade ausgewählte Route.

Color Line: Startseite

Color Line: Startseite


Color Line: Reiserouten

Color Line: Reiserouten

Der drittplatzierten Website msc-kreuzfahrten.de werden vor allem die Attribute seriös und professionell zugeordnet. Dies ist begründet in der einheitlichen dunkelblauen Farbgebung, die jedoch leicht erdrückend wirkt und somit nicht optimal zur Vermittlung von Urlaubsstimmung passt. Positiv fällt die Bühne als zentrales Seitenelement auf, die zur Präsentation von Urlaubszielen und Attraktionen verwendet wird.

MSC Kreuzfahrten: Reiseziel Karibik

MSC Kreuzfahrten: Reiseziel Karibik

Auf allen Bewertungsdimensionen wird die Website deilmann-kreuzfahrten.de am schlechtesten beurteilt. Zu erklären ist dies damit, dass Kataloge nur zum Blättern online gestellt wurden. Ein richtiges Erkunden der Reise ist kaum möglich. Die verschiedenen Reiseziele sind nummeriert und es wird lediglich auf die jeweiligen Seiten im Online-Blätterkatalog verlinkt.

Deilmann Kreuzfahrten: Suche nach Reisegebieten

Deilmann Kreuzfahrten: Suche nach Reisegebieten


Deilmann Kreuzfahrten: Katalogseite

Deilmann Kreuzfahrten: Katalogseite

Darüber hinaus ist die Navigation kaum als solche erkennbar, weil sie wie ein Text wirkt. Es entsteht leicht der Eindruck, dass es auf dieser Website gar keine Handlungsoptionen gibt. Sind Unterrubriken vorhanden – wie in der unteren Abbildung zu sehen, dann werden diese unterhalb des Contents angezeigt.

Deilmann Kreuzfahrten: Navigation links und unten (mit Rahmen markiert)

Deilmann Kreuzfahrten: Navigation links und unten (mit Rahmen markiert)

Fazit:

Gerade bei der Buchung einer Kreuzfahrt, für die man zugegebenermaßen etwas mehr Geld ausgeben muss, müssen die Nutzer in Urlaubsstimmung versetzt werden. Die Website sollte richtig Lust auf Urlaub machen. Die Reisen bzw. Schiffe können bereits online erkundet werden, denn niemand möchte die Katze im Sack kaufen. Es bestätigt sich in dieser Untersuchung, was wir im Rahmen einer Befragung zu den Anforderungen und Wünschen an Kreuzfahrten-Websites ermittelt haben. Die Nutzer erwarten Bilder & Videos zu den Schiffen, Reiserouten mit detaillierten Karten und ausführliche Reiseinformationen. Wer dies besonders einladend und aktivierend präsentiert, hat die größten Chancen für einen erneuten Besuch bzw. eine Weiterempfehlung durch die Nutzer.

Die Ergebnisse der eResult Studie können im eResult Download-Bereich kostenlos herunter geladen werden.

2 Gedanken zu „Kreuzfahrten – die Reise beginnt online

  1. Johanna Möller

    Vielen Dank für diese Darstellung.
    Wäre es nicht zudem auch sehr interessant, mit diesem Instrument den Erfolg einer Veränderung zu messen? Beispielsweise habe ich gesehen, dass Color Line – vermutlich kurz nach der Datenerhebung – einige Elemente auf der Seite verändert hat, die sich sicher positiv auf die Dimensionen Joy of Use Motivation, Ästhetik und Symbolik auswirken. Da wäre es doch spannend, beide Versionen im Vergleich zum Wettbewerb, aber auch untereinander zu sehen.
    Hat jemand Erfahrungen mit so einer „Erfolgskontrolle“?

    Antworten
  2. Katja Brand-Sassen Beitragsautor

    Der hier eingesetzte Fragebogen eignet sich sowohl für eine Wettbewerbsanalyse als auch für einen wiederholten Einsatz optimalerweise sogar in Form einer Längsschnittbetrachtung.
    Wird der Fragebogen mehrfach auf einer Website eingesetzt, dann können vorgenommene Veränderungen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Usability, Joy of Use und auf nicht-instrumentelle Qualtitäten (Motivation, Ästhetik, Symbolik) evaluiert werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *