Web-Währung Besuchsdauer – eine Kennzahl mit steigender Bedeutung

Umständliche Nutzerführung führt zu vielen Klicks beim Suchen,
steigert die Anzahl an Seitenaufrufen, erhöht die Besuchsdauer pro Besuch und steigert den Umsatz?

Kurzfristig vielleicht, langfristig ganz sicher nicht, denn frustrierte Besucher kommen so schnell nicht wieder und betreiben negative Mund-Propaganda.

Dennoch: Die Besuchsdauer bekommt als eine unter vielen Kennzahlen immer mehr Gewicht.
Nutzer wollen immer häufiger „stöbern“, sich „inspirieren lassen“ und emotional positiv angesprochen werden. Das schafft Bindung, hohe Wiederkehrraten und dauerhaft mehr Umsatz.

Datengrundlage: In den Jahren 2007-2009 ermittelten wir im Rahmen unserer Onsite-Befragungen auf verschiedenen Online-Shops eine „Stöberintention“ bei jedem 5. Shop-Besucher (20%).
In 2010 lag diese Messgröße im Durchschnitt bereits bei 35%, d.h. jeder 3. Shop-Besucher gab auf die Frage nach seinen Besuchsgründe an, dass er sich auch inspirieren lassen möchte (stöbern, bummeln, umherschauen).

Grund genug sich die Frage zu stellen:
Wie können Online-Shops inspirieren und die Besuchsdauer erhöhen?

Die eResult UX Consultants haben dieses Thema in ihrer letzten, internen Weiterbildung behandelt und in einem Brainstorming zahlreiche Ideen gesammelt. Geleitet und moderiert von Elske Ludewig.

Einige der gewonnenen Ideen möchte ich Ihnen an dieser Stelle vorstellen – eine bewusste Auswahl mit dem Ziel Sie zu inspirieren.
Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihre Ideen und Überlegungen zur Inspiration von Shop-Besuchern und Steigerung der Besuchsdauer ergänzen.

Ausgewählte Ideen zur Steigerung der Shop-Besuchsdauer

  • Schaufenster bieten
    Wir kennen Sie alle, die Produktbühnen auf den Startseiten von Online-Shops. Wieso dieses Seitenelement nicht ausweiten und auf weiteren Seiten eines Shops anbieten, z.B. auf den Sortimentseinstiegsseiten, innerhalb des Service-Bereichs oder im Konto-Bereich der Nutzer?
  • Shop-Besucher beim Einkauf beobachten
    Was haben andere Besucher in ihren Einkaufstaschen, was kaufen andere grad in dem Moment, wo ich selbst auf dem Shop bin?
  • Blogs zu relevanten Themen anbieten
    Wieso Einkäufer aus dem eigenen Hause nicht auf dem Shop bloggen lassen, z.B. zu Produkttrends, Neuheiten etc.? Oder Journalisten – als externe Produktexperten?
  • Geschichten erzählen, in gut gemachten Videos
    Nicht nur Produktvideos von Herstellern anbieten, sondern auch mal Videos in denen das Produkt zur Geschichte gehört, aber nicht im Mittelpunkt steht.

Konnten wir Sie inspirieren?
Welche ergänzenden Ideen haben Sie: Was tun um Shop-Besucher lange auf einem Shop zu halten und sie dabei auch noch inspirieren?

Ein Gedanke zu „Web-Währung Besuchsdauer – eine Kennzahl mit steigender Bedeutung

  1. Dirk Schulze

    Eine Anmerkung zur Messung der Besuchsdauer: Wichtig ist es hier zwischen Gesamtbesuchszeit und aktiver Zeit zu unterscheiden. Denn es ist natürlich ein wesentlicher Unterschied, ob ein Nutzer aktiv mit einer Website interagiert (messbar über Mausbewegungen und Tastaturbenutzung) oder diese nur als Tab im Hintergrund geöffnet ist, während der Nutzer sich auf einer anderen Seite bewegt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.