Mobile Usability Guidelines, Erfolgsfaktoren im Checkout und Web Performance Optimierung – Linktipps von Martin Beschnitt

Erst vergangene Woche habe ich in meinem Vortrag auf dem Usability-Kongress in Frankfurt ausführlich zum Thema Mobile Usability Guidelines referiert. Shanshan Ma von uxmatters erläutert ebenfalls anschaulich anhand von mobile Airline-Websites “The Design and Display of Simple Interactions on Mobile Devices” und zeigt 4 einleuchtende und relative einfach umzusetzende Guidelines auf, die nicht nur für Flug-Websites gelten.

So können Sie sich einige AB- bzw. multivariante Tests sparen! Die Studie meiner Kollegin Elske Ludewig „Erfolgsfaktor Warenkorb: Standards aus der Analyse von 100 Bestellprozessen“ zeigt sehr anschaulich, welche Standards sich innerhalb deutscher Online-Shops beim Checkout etabliert haben. Lernen Sie an welche typischen Elemente, Darstellungsweisen und Services sich der Online-Shopper also „gewöhnt“ hat und optimieren Sie dadurch Ihren Erfolg. Im genannten Artikel geht Frau Ludewig auf die Gestaltung des Warenkorbes ein (Abbildungen, Lieferbarkeit, Gütesiegel, …).

Einmal WPO bitte….? Wie, Sie wissen nicht, was Web Performance Optimierung (kurz: WPO) ist? Dann aufgepasst: Martin Kliehm erläutert in seinen Folien sehr schön mögliche Auswirkungen einer „schlechten“ Performance von Websites. Glaubt man den Zahlen, so hat die Verzögerung von 100ms bei Amazon einem signifikanten Effekt auf den Umsatz (-1%). Selbstverständlich werden auch konkrete Tipps & Tricks zur Optimierung der Ladegeschwindigkeit von Websites genannt. Definitiv ein immer wichtiger werdendes Thema. Wir merken selbst im Rahmen unserer Usability-Tests wie die Akzeptanz für langsam ladende Websites immer stärker abnimmt.

Ein Gedanke zu „Mobile Usability Guidelines, Erfolgsfaktoren im Checkout und Web Performance Optimierung – Linktipps von Martin Beschnitt

  1. holger maassen

    Ja im mobilen Bereich hat sich die Benutzungsführung und die Benutzungsoberfäche anzupassen – dies liegt jedoch nicht primär am Gerät sondern ist von der Nutzungsumgebung, Nutzungssituation und Nutzererwartung her zu entwickeln – Wir werden von Monat zu Monat mit dem was wir entwickeln dynamischer und flexibler werden müssen aber Grundparameter werden dauerhafter gelten. Hierzu ein weiterführender Artikel: http://ux4dotcom.blogspot.com/2011/01/shopping-carts-check-out-there-is-often.html

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *