Kommunikation im Wandel – Wann hören wir auf miteinander zu reden?

Reden – von Angesicht zu Angesicht.
Ist es 2025 vorbei damit?

Nein, das glaube ich nicht.
Auch die Trend-Scouts

  • Jan Winters – Thema: Twitter
  • Axel R. Paesike – Thema: E-Mail
  • Bryan Adams – Thema: Facebook

sehen diese Gefahr nicht auf uns zukommen.

Sie berichten stattdessen über aktuelle Entwicklung ihrer favorisierten Kommunikationskanäle, Nutzungszahlen und deren Veränderungen, zeigen auf was 2012 an Änderungen und Neuerungen auf uns zukommt und geben wertvolle Anregungen zum richtigen Umgang mit den gebotenen Kommunikationsmitteln.

Lassen Sie sich inspirieren und nehmen Sie sich Zeit für einen Blick in die Zukunft!

Twitter-Trends 2012: Zwitschern für den Erfolg

  • Autor:
    Jan Winters (Strategic Agent, Web-Projekte und Online Marketing
    New Communication GmbH & Co. KG)
  • Kernaussage: 2012 wird ein Twitter-Jahr. Neue Funktionen (vor allem die erweiterten Profilseiten), verbesserte Instrumente zur Gestaltung von Werbeanzeigen, Statistik-Tools und nicht zuletzt steigende Nutzerzahlen schaffen die Basis für attraktive Möglichkeiten der (Werbe-)Kommunikation.
  • Zitat:
    „Twitter setzt mit den erweiterten Profilen zurzeit ausschließlich auf große Werbe-Budgets. Kleine Unternehmen oder Marken werden ausgeschlossen. Es wird sich zeigen, ob Twitter mit dieser „Premium-Strategie“ langfristig punkten und sich gegenüber den im Unternehmenskontext bereits etablierten, kostenfreien Präsentationsmöglichkeiten anderer sozialer Netzwerke behaupten kann.“

Die 10 Top Trends im E-Mail-Marketing

  • Autor:
    Axel R. Paesike (Country Manager der Emailvision GmbH)
  • Kernaussage: 1 + 1 = 3, dank Social Marketing und E-Mails.
  • Zitat:
    „Soziale Medien wie Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn haben Online-Vermarktern mehr Möglichkeiten zur Kommunikation mit ihren Kunden gegeben.
    Mit der Entstehung der sozialen Medien sind Online-Communities sehr schnell gewachsen, dennoch bleiben E-Mails ein zentraler Bestandteil des Social Media Ökosystems. Mithilfe von E-Mails werden die Kommunikation und das Engagement der Kunden in soziale Medien verlagert. Jedes soziale Netzwerk nutzt E-Mails, um Angebote und Informationen zu verbreiten. Das Ziel dabei: Das Netzwerk attraktiver zu machen.“

A Look Into the Future of Facebook 2012-2025

  • Autor:
    Bryan Adams (Managing Director / Internet Marketing Genius, ph-creative)
  • Kernaussage: Facebook wird allgegenwärtig – Bryan Adams und sein Team machen das an einer Info-Graphik deutlich, welche sich an der Gestaltung einer typischen Facebook Timeline orientiert.
  • Zitat:
    „The infographic illustrates the positive and negative consequences Facebook’s actions could have on a global scale, depending upon how they decide to use their power. It takes the concept of a Facebook community to the level of a Facebook nation, potentially being the 4th biggest nation on the planet by 2025, leaving much food for thought along the way.“

Viel Spaß beim Stöbern in den Trends.
Ich hoffe sehr, dass Sie dabei nicht vergessen, dass das persönliche Gespräch oder ein Telefonat noch immer die wirksamsten Kommunikationsmittel sind.

2 Gedanken zu „Kommunikation im Wandel – Wann hören wir auf miteinander zu reden?

  1. Christina

    Der Mix macht es! Kommunikation ist mitllerweile halt nicht mehr nur das persönliche Gespräch oder Telefonat. Ich erreiche die Zielgruppe mit Twitter und Co. zu jeder Zeit und zwar genau dann, wenn mein Gegenüber das möchte. Interessant ist für mich auch noch, wie sich google+ gegenüber facebook platzieren wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.