Schnell, intuitiv und übersichtlich – Good Practices zur Nutzerführung in Nachrichten-Apps

Bbc

Unterwegs mal eben schauen, was es neues gibt – dank Tablet bzw. Smartphone gehört dies heute für viele einfach dazu. Grund genug, sich einmal einige Nachrichten-Apps auf dem Tablet genauer anzuschauen. Besonders interessiert hat mich dabei die Nutzerführung und die Navigation zwischen einzelnen Ressorts.


Focus: Ressortübersicht mit einem „Tipp“

In der Nachrichten-App des Focus kann die Ressortübersicht von überall über den Button „Ressorts“ aufgerufen werden.

Fokus1

App des Focus: Die Nutzer können sich Ressorts über den Button oben rechts anzeigen lassen.

Hier werden die verschiedenen Ressorts mit Icons dargestellt. Der Nutzer sieht so auf einen Blick, welche Inhalte ihm zur Verfügung stehen.

Fokus

Die Ressorts in der Übersicht: Übersichtliche Darstellung mit Icons

Der Nachteil: Leider ist so nicht ersichtlich, welche Artikel in den einzelnen Ressorts verfügbar sind. Die Nutzer müssen aktiv ein Ressort auswählen, um dies sehen zu können. Ferner besteht auch die Gefahr, dass der Ressort-Button übersehen wird, da er nicht besonders auffällig gestaltet ist.

Financial Times Deutschland: Ressorts als Laufleiste

In der App von Financial Times Deutschland wird die Navigationsleiste mit den Hauptrubriken immer am unteren Bildrand eingeblendet. Innerhalb der Leiste kann der Nutzer durch Wischbewegungen vor und zurück navigieren oder aber die Pfeile nutzen. Die aktuell gewählte Rubrik ist immer in blau hervorgehoben und wird auch in einer Leiste ganz oben angezeigt. Die Nutzer wissen so direkt, wo sie sich befinden.

FinancialTimes Deutschland

App der Financial Times Deutschland: Die Ressorts erscheinen in einer Laufleiste – das aktuelle Ressort ist gut sichtbar markiert.

Leider fehlt aber auch eine erste Übersicht über die Artikel, die mich in der Rubrik erwarten.

BBC: Ressorts und Artikelübersicht auf einen Blick

Die App der BBC News zeigt, wie man den Nutzer sowohl eine Rubrikübersicht als auch eine Artikelübersicht bieten kann. In der Artikelübersicht werden die Nutzer optimal durch die Rubriken und die einzelnen Artikel geführt. In der Leiste links erhält er eine Übersicht über alle Rubriken inkl. der verfügbaren Artikel mit einem kleinen Bild.

Bbc

App der BBC News: Rubrikübersicht mit Artikelvorschau (sogar mit Foto), der aktuell gewählte Artikel erscheint rechts.

Die Bildlaufleisten können pro Rubrik separat bewegt werden. Der ausgewählte Artikel wird rechts angezeigt und ist zudem links im Auswahlmenü noch einmal rot hervorgehoben. Ferner wird in der Leiste rechts über der Artikelansicht angezeigt, wie viele Artikel sich in der jeweiligen Rubrik befinden. Der aktuell ausgewählte Artikel ist in dieser Grafik ebenfalls als rotes Kästchen gekennzeichnet.

Dies bietet gleich mehrere Vorteile: 1) Die Nutzer können jederzeit ihren aktuellen Standort nachvollziehen, 2) sie können einfach zwischen den Rubriken wechseln und 3) können sich einen Überblick über Artikel einer Rubrik verschaffen, ohne die aktuelle Artikelansicht verlassen zu müssen.

Learnings für die Nutzerführung in Nachrichten-Apps

Für eine Nachrichten-App, die nicht nur informativ, sondern auch intuitiv und übersichtlich ist, gilt es demnach folgendes zu beachten:

  • Aufruf aller Ressorts von überall innerhalb der App ermöglichen (z. B. über eine Leiste am unteren oder linken Bildrand)
  • Aktuelle Position des Nutzers deutlich kennzeichnen (farbliche Hinterlegung des gewählten Ressorts und Artikels).
  • Schnellen Wechsel zwischen Ressorts ermöglichen– z. B. über Wischgesten.
  • Ideal: Innerhalb der Ressortübersicht auch Artikelteaser bereitstellen, damit die Nutzer sich ohne viele Seitenwechsel einen Überblick verschaffen können, welche Inhalte sie in welcher Rubrik erwarten.

Generell gelten all diese Learnings natürlich auch für die Darstellung auf dem Smartphone (letzterer Punkt ggf. ausgenommen) – wobei ein Tablet natürlich allein aufgrund der Bildschirmgröße schon wesentlich mehr Möglichkeiten bietet, die einzelnen Aspekte umzusetzen und den Nutzern somit ein optimales Nutzungserlebnis zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *