Kategoriebenennung „reduzierte Waren“: Deutschsprachige Begriffe bevorzugt

Tagcloud: Wie sollte die Kategorie für "Reduzierte Waren" benannt werden?

Jeder Online-Shop bietet seinen Kunden eine Kategorie, in der preisreduzierte Waren gelistet werden.
Im Rahmen von Usability-Tests kam von Kundenseite schön häufig die Frage:
» Wie sollte eine solche Kategorie benannt werden?

Die Antwort:
Es gibt keine allgemeingültige Musterlösung. Sondern hängt stark von der Zielgruppe ab.

Dies verdeutlicht auch das Ergebnis der Wordingstudie. Typische deutsche Internetnutzer wurde nach ihrer Präferenz bzgl. der Benennung einer solchen Kategorie befragt.

Ältere Zielgruppen favorisieren „Schnäppchen“ und „Sonderangebote“

Zwischen den drei untersuchen Altersgruppen – unter 29 Jahre, 30 bis 40 Jahre, über 50 Jahre – sind signifikaten Unterschiede erkennbar.


Pos.
unter 29
30 bis 49
über 50
1
Sale (29%) Schnäppchen (34%) Schnäppchen (36,3%)
2
Sonderangebote (22,8%) Sonderangebote (20,8%) Sonderangebote (21,7%)
3
Schnäppchen (16,4%) Sale (18,5%) Reduzierte Produkte (19,8%)
4
Reduzierte Produkte (9,9%) Reduzierte Produkte (11,7%) Sale (7,9%)

Auffälligkeiten zwischen Altersgruppen:

  • Insgesamt 77,8% der über 50-jährigen favorisieren einen der deutschsprachigen Begriffe – Schnäppchen, Sonderangebote und reduzierte Produkte – als Kategoriebenennung.
  • Eine ähnliche Tendenz zu einer deutschsprachigen Benennung ist auch bei den 30- bis 49-jährigen Befragten auszumachen. Über die Hälfte der Befragten favorisiert die beiden Begriffe Schnäppchen bzw. Sonderangebote. Knapp ein Fünftel der Befragten bevorzugen den Begriff Sale.
  • In der jüngsten Altersgruppe ist der Begriff Sale mit 29% am beliebtesten. Generell ist festzuhalten, dass in dieser Altergruppe englischsprachige Begriffe (z.B. Sale, Outlet) oder Symbole (Prozent-Zeichen) als Kategoriebenennung am besten ankommen.
    (Siehe nachfolgende Slideshare-Einbindung.)

Methodik

Insgesamt wurden in einer panelbasierten Online-Befragung 1500 deutsche Internetnutzer (Quotierung nach AGOF) befragt. Die Präferenzfragen zur Benennung von Funktionen beantworteten alle Befragungsteilnehmer. Bei den Kenntnis- und Verständlichkeitsfragen zu Begriffen wurde die Stichprobengröße geviertelt.

Eine kostenlose Version der Studie kann im eResult Download-Bereich heruntergeladen werden. Die komplette Studie können Sie hier bestellen: Wordingstudie 2012.

Ein Gedanke zu „Kategoriebenennung „reduzierte Waren“: Deutschsprachige Begriffe bevorzugt

  1. Pingback: » LdW36: Checkout Erfolgsfaktoren, Fehler in der UX, Apps und Privacy » Rascasse GmbH – Beratung und Agentur für Digitale Innovationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.