Wie Schnellansichten auf Produktübersichtsseiten einen echten Mehrwert bieten – Good Practices zum „Quick View“

Einstiegsbild

Auf einer so genannten Produktübersichtsseite bzw. Mehrbildansicht werden dem Nutzer alle Produkte einer bestimmten Kategorie oder alle Treffer zu einem bestimmten Suchbegriff angezeigt. Meist wird er von hier aus auf eine Detailseite geleitet, um sich ausführlicher über ein Produkt zu informieren. In einigen Fällen, je nach Sortiment, wird jedoch direkt auf der Produktübersichtsseite ein Button „In den Warenkorb“ angeboten, um dem Nutzer einen Umweg zu ersparen. Dies ist häufig bei Produkten zu beobachten, die weder besonders erklärungswürdig noch hochpreisig sind (z. B. Duschbad). Im folgenden Beitrag geht es jedoch um die Fälle, in denen auf der Produktübersichtsseite eine Schnellansicht angeboten wird, bei der man die aktuelle Seite nicht verlässt, jedoch im besten Fall alle Varianten des Produktes sieht und es bequem in den Warenkorb legen kann.

Zugriff: Besser per Klick und mit eindeutiger Benennung

Die meisten Online-Shops, die eine Schnellansicht anbieten, machen diese per Klick zugänglich. Oft ist dieser Link jedoch erst bei der Berührung eines Produktes mit der Maus sichtbar:

obi.de Zugang

obi.de: Per Mouse-Over erscheint der Link „Artikel-Kurzinfo“

macys.com Zugang

macys.com: Es erscheint im Button im Bild

Der Link erscheint dann meist im unmittelbaren Umfeld der Abbildung. Im deutschsprachigen Raum finden sich Bezeichnungen wie „Schnellansicht“, „Kurzinfo“ oder auch „Quick View“. Letzteres hat sich auch im englischsprachigen Raum durchgesetzt.

Etwas ungewöhnlichere, aber interessante Zugänge finden sich bei moebel.de und Deichmann: Bei moebel.de erscheinen per Mouse-Over gleich drei Links, von denen der erste zur Schnellansicht führt. Bei deichmann.de erscheint eine Warentüte, die wohl signalisieren soll, dass hier ein kurzer Weg zum Warenkorb bereitsteht:

moebel.de Zugang

moebel.de: Zugänge zur Schnellansicht, zur Merkfunktion und zur Detailseite

deichmann.de Zugang

deichmann.de: Bei Mausberührung erscheint ein Warenkorb-Icon

Größe und Position: Zuordnung sicherstellen und Bildschirmauflösung beachten

Eine Schnellansicht soll Zusatzinformationen bieten. Daher öffnet sich stets ein Layer, der um einiges größer ist als der Raum für ein einzelnes Produkt auf der Übersichtsseite. Dabei ist es unterschiedlich, ob der Layer sich direkt auf der Fläche des Produktes öffnet, unterhalb, oder ob sich gar ein halbtransparenter Hintergrund auf die Seite legt und der Layer das einzig sichtbare Element bleibt.

deichmann.de Schnellansicht

deichmann.de: Der Layer öffnet sich unterhalb des jeweiligen Produktes. Ein kleiner Pfeil soll die Zugehörigkeit verdeutlichen.

frankonia.de Schnellansicht

frankonia.de: Die Schnellansicht legt sich über die Seite, die leicht abgedunkelt wird.

obi.de Kurzinfo

obi.de: Hier gibt es eine Mischform – abgedunkelter Hintergrund, Schnellansicht unterhalb des jeweiligen Produktes

Inhalt: Einen Mehrwert bieten

Auf der Schnellansicht finden sich häufig ein größeres Bild, die verfügbaren Farben/Varianten und eine kurze Produktbeschreibung. Auch Kundenbewertungen und Zoom-Funktion sind vertreten. Nicht zu vergessen sind Informationen zur Lieferbarkeit, die meist ein sehr wichtiges Kriterium für den Nutzer darstellen.

In manchen Shops hält die Schnellansicht auch noch andere Funktionen bereit. So kann bei Zappos zum Beispiel über kleine Pfeil-Symbole die Schnellansicht des oberen, linken, rechten oder unteren Produktes geöffnet werden. Auch bei s.Oliver gibt es eine Art Blätterfunktion, die zur Schnellansicht des nächsten Produktes führt, ohne die aktuelle Schnellansicht schließen zu müssen.

zappos.com Quickview

zappos.com: Über kleine Pfeilsymbole kann zur nächsten Schnellansicht geblättert werden. Allerdings grenzt sich der Layer nicht so gut vom Hintergrund ab.

soliver.de Quickview

s.oliver.de: Unten links befindet sich eine Art Blätterfunktion, über die das nächste Produkt in der Schnellansicht aufgerufen werden kann.

Verlinkungen: Detailseite und vor allem in den Warenkorb

Letztendlich müssen dem Nutzer ausreichend weiterführende Handlungsoptionen zur Verfügung stehen. Da die Schnellansicht wie der Name schon sagt Zeit sparen soll, darf ein Warenkorb-Button nicht fehlen. In einigen Shops wird der Warenkorb-Button auch ohne Schnellansicht schon angezeigt. Wenn es sich jedoch um erklärungswürdige Produkte handelt, darf eine Verlinkung zur Detailseite nicht fehlen. Auch eine Merkfunktion sollte angeboten werden, sofern vorhanden.

rossmann.de

rossmann.de: Weil es das Sortiment erlaubt, gibt es direkt auf der Produktübersichtsseite einen Warenkorb-Button (links). Per Mouse-Over erscheint dennoch eine Schnellansicht mit Zusatzinformationen (Mitte). Das Feedback zum Hineinlegen in den Warenkorb erfolgt an Ort und Stelle (rechts).

Alles in allem soll eine Schnellansicht vor allem Wege für den Nutzer verkürzen und ihm die Auswahl des passenden Produktes erleichtern. Daher muss stets gut überlegt werden, ob es Schnellansicht überhaupt sinnvoll ist und welche Informationen sie enthält.

  • Eine Schnellansicht sollte sich immer erst per Klick öffnen. Das „Aufflackern“ von Layern, die der Nutzer aus Versehen öffnet, führt schnell zu Verärgerung.
  • Es sollte eine aussagekräftige Benennung gewählt werden, die die Funktion eindeutig beschreibt.
  • Eine Schnellansicht muss immer einen Mehrwert bereithalten. Verfügbare Varianten und ein Warenkorb-Button sind Must-Haves.
  • Sind verschiedene Ansichten vorhanden (z. B. Liste und Galerie) ist möglicherweise nicht in allen Ansichten eine Schnellansicht nötig (weil z. B. bei einer Liste naturgemäß mehr Informationen untergebracht werden können) oder muss dann jeweils angepasst werden.

2 Gedanken zu „Wie Schnellansichten auf Produktübersichtsseiten einen echten Mehrwert bieten – Good Practices zum „Quick View“

  1. Michael Krause | onchestra

    Also für mich sind Schnell-Ansichten bzw. Vorschauansichten ein absoluter Mehrwert – egal in welcher Form sie realisiert werden. Alles, was nicht noch ein zusätzliches Tab öffnet, mir aber dennoch schnell und einfach Informationen liefert, ist Gold wert! Wenn dann noch die wichtigstens Informationen (in einem Mode-Shop wären das vermutlich die Bilder) innerhalb der Vorschau möglichst umfänglich dargestellt werden, kaufe ich für meinen Teil auch direkt aus der Vorschau heraus.

    Viele Grüße aus Stuttgart,
    Michael

    Antworten
  2. Pingback: Links der Woche: Auswirkung der Button Lösung auf den Shopumsatz, den Shopumsatz ohne zusätzliches Budget steigern » Take-me-to-auction

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *