Erfolgsfaktoren im E-Commerce, erfolgreich A/B Tests durchführen und entspannt Fahrstuhl fahren – Fundstücke von Anja Weitemeyer

Themen, die uns jeden Tag beschäftigen, auf den Punkt gebracht: Studie zu Erfolgsfaktoren im E-Commerce mit Praxistipps, A/B-Tests durchführen und richtig interpretieren und ein Fundstück aus dem Alltag.
Viel Spaß beim Lesen!

Erfolgsfaktoren im E-Commerce

Diese Studie wurde vom ECC Handel kürzlich durchgeführt und bietet einen guten Überblick, welche Faktoren die Zufriedenheit beeinflussen. Da fallen natürlich ein paar ins Auge, die wir als User Experience Consultants nur schwer beeinflussen können wie z.B. das Sortiment oder die angebotenen Bezahlverfahren. Aber unter den 7 Faktoren sind natürlich auch die Benutzerfreundlichkeit und die Websitegestaltung.
In diesem Beitrag der Internet World Business finden sich leicht verständliche Praxistipps extrahiert aus der Studie. Ein Must-Read für alle E-Commerce’ler.

A/B-Tests – richtig durchführen und die richtigen Schlüsse ziehen

Einmal wieder gut auf den Punkt gebracht wird die Herausforderung, einen Test nicht nur durchzuführen, sondern die Ergebnisse auch richtig zu interpretieren. André Morys stellt 5 grobe Testing-Fehler vor bzw. zeigt auch auf, wie diese zu vermeiden sind.

Im Vorfeld Hypothesen aufstellen, Werte richtig lesen und einordnen sind schon zwei wichtige Voraussetzungen, um das Verständnis auch in höheren Unternehmensebenen zu schaffen, damit letztendlich die richtigen Ableitungen getroffen werden.

User Experience von Fahrstühlen

Schwer beeindruckt war ich neulich in den Räumen eines Kunden von deren Fahrstuhlsystem, daher an dieser Stelle Präsentation dieses Fundstücks. Nicht ein einziger Knopf, um den Fahrstuhl zu rufen, sondern ein Touch-Screen begrüßt den fahrwilligen Nutzer. Dieser wird aufgefordert Etage und Anzahl der Personen einzugeben und bekommt dann einen Fahrstuhl zugeteilt. Damit wird das Problem gelöst, dass jeder Fahrstuhl im Worst Case in jeder Etage halten muss, und alle kommen schneller zum Ziel. Grad in Stoßzeiten im Büro, in Bahnhöfen oder Einkaufszentren kann dieses System sicher viel Frust abbauen.

Auswahl der Etage

Der zugeteilte Fahrstuhl

Auswahl der Etage (links) und visuell hervorgehoben der zugeteilte Fahrstuhl (rechts)

Wer weitere Fundstücke dieser Art kennt, ist herzlich eingeladen, diese beizusteuern, gern auch eigene Erfahrungen mit diesem System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *