Game Design – Forschung, Buchtipp, Ausbildung

Was ist Game Design?

Game Design umschreibt alle Entscheidungsprozesse und Tätigkeiten die nötig sind,
um

  • von einer Spielidee,
  • über ein Spielkonzept
  • hin zu einem fertigen Spiel
  • und dessen erfolgreicher Vermarktung

zu gelangen.

Einfach? Ich fürchte nicht ganz so einfach.
Abwechslungsreich, das Arbeitsleben eines Game Designers?
Auf jeden Fall, und mit rosiger Zukunft.

Sicherlich lassen sich Erkenntnisse, Regeln und Abläufe aus der Konzeption von Websites auf die Gestaltung von Spielen übertragen; da Spiele aber andere Ziele verfolgen wie die meisten Websites, gibt es schon so einige Besonderheiten zu beachten.
Und diese möchte ich Ihnen über meine heutigen Linktipps zugänglich machen.

Game-Design als Forschungsfeld

Bei der Suche nach Forschungseinrichtungen rund ums Thema Game Design kommt man an Prof. Dr. Maic Masuch nicht vorbei.
Er leitet seit Ende 2008 den Lehrstuhl für Medieninformatik mit Schwerpunkt Entertainment Computing an der Universität Duisburg-Essen.

Maic Masuch promovierte über Computeranimationen an der Universität Magdeburg und forschte dort von 2002-2008 auf Deutschlands erste Professur für Computerspiele.

Über die von ihm angebotenen Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen, sowie seine umfangreiche Publikationsliste, finden alle Interessierten einen umfassenden Ausgangspunkt für eine tiefgehende Auseinandersetzung mit diesem spannenden Thema.

Game-Design – Buchtipp

Game-Design

Die Kunst des Game-Designs – Bessere Games konzipieren und entwickeln – so der Titel der deutschsprachigen Ausgabe des Standardwerks von Jesse Schell.

Jesse Schell betreibt ein eigenes Game Studio und ist Professor am Entertainment Technology Center der Carnegie Mellon University in Pittsburg.


Mit dem Kauf des Buchs bekommen Sie ein „rund-um-sorglos Paket“ zu allen Themen des Game Designs.
600 Seiten, untergliedert in 33 Kapitel und versehen mit unzähligen Zwischenabschnitten bieten auch Web-Designern Anregungen für eine moderne und zugleich erlebnisreiche Gestaltung von Websites, Online-Shops und mobilen Anwendungen.
An vielen Stellen und in verschiedenen Kontexten (z.B. Spielprinzipien, Geschichten erzählen, Herausforderungen bieten) gibt Jesse Schell ganz konkrete Tipps zum Erschaffen von Erlebnissen. Diese lassen sich zwar nicht 1zu1 auf z.B. Online-Shops übertragen, bieten aber eine hervorragende Grundlage für Kreativprozesse auf dem Weg hin zu erlebnisreicheren Online-Shops.

Ausbildung zum Game-Designer

Die GAMES ACADEMY bietet seit nunmehr 10 Jahren Seminare, Workshops und Ausbildungsgänge für Game Designer an. Die Dozenten sind professionelle Spielentwickler aus deutschen und internationalen Studios. So garantiert die GAMES ACADEMY eine praxisnahe Ausbildung.

Vielfältige Schnupperangebote bieten eine gute Entscheidungsgrundlage für den Schritt hin zu einem 2 semestrigen Ausbildungsprogramm zum Game Designer.

Die Ausbildung zum Game Designer vermittelt innerhalb von zwei Semestern alle wesentlichen Kenntnisse der Spielentwicklung in den Bereichen

  • Spieltheorie,
  • Vermarktung von Spiele,
  • Rechtsfragen,
  • Projektplanung und
  • Gestaltung von Games sowie
  • Grundlagen Design.

Die Akademie verfügt über Ausbildungsstätten in Berlin und Frankfurt am Main.


Viel Spaß beim Stöbern und Weiterbilden!

Ich hoffe sehr, dass meine Linktipps aus

  • Forschung,
  • Fachliteratur und
  • Ausbildung

auch für Sie als Web-Designer, Konzepter und User Experience Berater Anregungen und Ideen bieten, die Sie für ihr tägliche (Kreativ-) Arbeit gebrauchen können.

Vor allem im Bereich der „erlebnisorientierten Gestaltung“ von Web-Anwendungen konnte ich mir schon zahlreiche, nützliche Ideen aus dem Game Design holen.

Ein Gedanke zu „Game Design – Forschung, Buchtipp, Ausbildung

  1. Clemens P.

    Wusste gar nicht, dass es die Games Academy in Frankfurt gibt. Denen werde ich mal einen Besuch abstatten um zu sehen, was die da so machen und wie die Aufnahmevoraussetzungen sind.

    Danke für den informativen Artikel!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.