BVM, German UPA, Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung – Wofür stehen diese Verbände, wen vertreten sie und was bieten sie?

Es gibt viele Gründe und Anlässe für ein Engagement in einem Verband. Förderung der Aktivitäten, Wissensaufbau, Knüpfen von Kontakten, Engagement im Ehrenamt … nur einige von zahlreichen Absichten, die mit einer Mitgliedschaft verfolgt werden.

Ich möchte Ihnen heute drei Verbände vorstellen, die für Sie als Online-Marketer, Marktforscher und User Experience Experte Nützliches bieten.

Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM)

  • Ziele: Qualitätsförderung, Wissenstransfer, Verdeutlichung des Nutzens der Marktforschung in der Öffentlichkeit
  • Wer kann Mitglied werden? Unternehmen und Einzelpersonen, die in der Markt- und Sozialforschung tätig sind

  • Leistungen für Mitglieder:
    • Informationsportale (Website, WIKI, Newsletter, Mitgliedszeitschrift (Print))
    • Zugriff auf ein Verzeichnis von Forschungsinstituten, Teststudios und Mafo-Dienstleistern
    • Nationale und internationale Qualitätsnormen
    • Seminare, Workshops und Fachtagungen zu einer Vielzahl von Themen–Mitglieder erhalten Rabatte für dieses Veranstaltungen
    • BVM-Kongress, Regionalgruppen und vielfältige Arbeitskreise
    • Rechtsberatung zu vergünstigten Konditionen
    • Vergabe des Qualitätssiegels „Marktforscher BVM“ für persönliche Mitglieder
    • und viele weitere …
  • Mitgliedsbeitrag: Umsatz und Mitarbeiterzahl bestimmen den Beitrag für Unternehmen (ab 650,- EUR pro Jahr), Einzelpersonen zahlen 310,- EUR pro Jahr, Studenten/innen 50,- EUR

  • Weiterführende Infos zur Mitgliedschaft: Leistungen des BVM (PDF-Broschüre)


Berufsverband German UPA

  • Ziele: Wissensvermittlung und Meinungsbildung zu den Themen Usability und User Experience (UX)
  • Wer kann Mitglied werden? Einzelpersonen – Unternehmen können nicht Mitglied werden, sich aber durch Mitarbeiter/-innen vertreten lassen

  • Leistungen für Mitglieder:
    • Informationsportale (Website, Fachzeitschrift i-com (Print), UPA Newsletter)
    • vergünstigte Teilnahme bei der Konferenz „Mensch & Computer“
    • Regionale Arbeitsgruppen und Stammtische
    • Eintrag in die Expertenliste auf der Website des Verbandes
    • Vergünstigungen für Produkte und Leistungen von Partnern
      (u. a. Axure, artop, ANTETYPE)
    • Studien zum Arbeitsmarkt der UX Professionals in Deutschland
    • Schalten von bis zu 6 Stellenanzeigen auf der Website des Verbandes –
      pro Jahr
    • und weitere …
  • Mitgliedsbeitrag: 50,- EUR für Personen, die sich mit dem Thema „Usability“ beschäftigen und in diesem Bereich beruflich tätig sind – Studenten/-innen oder Auszubildende zahlen 20,- EUR pro Jahr

  • Weiterführende Infos: Websites German-UPA


Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF)

  • Ziele: Entwicklung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Standards der Online-Forschung (inkl. Mobile und Social Marketing Forschung) sowie Gestaltung von Standesregeln der Marktforschung
  • Wer kann Mitglied werden? Einzelpersonen und Unternehmen – aus der Marktforschungsbranche mit einem Fokus auf die Online-Forschung

  • Leistungen für Mitglieder:
    • Informationsportale (Website, Newsletter)
    • Zugang zu einem Netzwerk von Online-Forschern
    • Vergünstigung zur Veranstaltung „German Online Research“ (GOR)
    • Teilnahme an regionalen Veranstaltungen, wie z. B. Research Plus.
    • 25 % Rabatt für alle Publikationen der Schriftenreihe „Neue Schriften zur Online-Forschung“ – direkt herausgegeben von der DGOF
    • und einige weitere
  • Mitgliedsbeitrag: 80,- EUR für die persönliche Mitgliedschaft, Unternehmen zahlen für eine Mitgliedschaft 950,- EUR pro Jahr; Studenten/-innen: 30,- EUR

  • Weiterführende Infos: Websites DGOF


Gibt es vielleicht weitere Verbände die „für uns“ als Usability Professionals interessant sind? Freue mich über Ihre Ergänzungen und Hinweise.

Viel Spaß beim Engagieren und Mitwirken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *