Tablet-Usability, Tablet-Design, Mobile E-Mails – eine Sammlung von Artikeln rund um mobile Endgeräte

Tablet computers ands   mobile phone

Im Vergleich zur „normalen“ Usability oder User Experience ist dieses Feld ja noch relativ neu, daher an dieser Stelle ein paar Artikel, die mir kürzlich aufgefallen sind, gern in den Kommentaren auf weitere interessante Links zum Thema verweisen – vielleicht auch mit kontroversen Thesen zum Thema Design?


Tablet Usability Richtlinien

Nach langer Zeit wieder einmal ein Hinweis auf Jakob Nielsen’s Alertbox. Auf Basis eigener Usability-Tests mit diesem Untersuchungsgegenstand fasst der Artikel zusammen, worauf die Aufmerksamkeit gelegt werden soll und welche Gefahren sich ergeben.

3 Dinge, die ich mitnehme und auch schon in unserem Usability-Lab erlebt habe:

  • nicht die Smartphone-App 1 zu 1 aufs Tablet übertragen – der Platz darf genutzt werden
  • deutlich machen, wo Interaktionen möglich sind (dabei auf die Basis-Gesten beschränken)
  • unbeabsichtigte Interaktionen müssen schnell rückgängig zu machen sein

Weitere Überlegungen gehen in die Richtung, dass wir beachten müssen, wo die Nutzer herkommen, also jahrelang vorm Desktop-PC gesessen haben. Die Erwartungen sind dadurch geprägt, neue Lernprozesse müssen angestoßen werden und können (noch) nicht bei allen vorausgesetzt werden.

Tablet Design – Skeuomorphism vs. Flat

Christopher Mims schreibt auf der Plattform Quartz über Design. Unterschiedliche Lager lassen sich identifizieren, alle stellen sich der Herausforderung, für kleine Bildschirme mit Touch-Oberfläche ein gutes, die Bedienung unterstützendes Design bereitzustellen. Android setzt auf viel Weißraum, will sauber und modern wirken, ähnliche Tendenzen zeigen sich bei Apple und Microsoft, der Autor geht sogar soweit, dass dies in nächster Zeit der Quasi-Standard werden wird.

Lassen wir uns also überraschen, wohin die Design-Reise geht. Im Blog berichten wir regelmäßig über Design im Wandel – zukünftig werden sicher auch mobile Geräte dort ihren Platz finden.

Mobile Testing von E-Mails

Oft unterschätzt oder zu wenig berücksichtigt: Die E-Mail Nutzung auf mobilen Endgeräten nimmt zu, daher sollte tunlichst auf eine optimierte Darstellung geachtet werden. Zwischendurch in Wartepausen, auf dem Arbeitsweg in der Bahn, abends vor dem Schlafengehen, alles Zeitfenster, wo zum Smartphone gegriffen wird – und ggf. ein Newsletter sogar eher noch gelesen wird als am PC.

In ihrem Beitrag berichtet Jenn Downs über Ihre Erfahrungen: Erst einmal gilt es Zahlen zu sammeln, um die Relevanz festzustellen, dann am besten eine Situation so realistisch wie möglich herbeizuführen und den Probanden bei der Bearbeitung von E-Mails über die Schulter schauen.

Einen ausführlichen Report gibt es zum freien Download, werde ich mir auf der nächsten Zugfahrt mal zu Gemüte führen.


In diesem Sinne: Noch eine produktive Woche für all diejenigen, die sich nicht in den Ferien befinden!

Ein Gedanke zu „Tablet-Usability, Tablet-Design, Mobile E-Mails – eine Sammlung von Artikeln rund um mobile Endgeräte

  1. cameron

    I am impressed by the caliber of information on this website. There are a lot of proper resources the following. I am sure I’ll visit this area again before long.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.