Top-Themen der letzten 30 Tage

Diese Beiträge wurden im September am häufigsten aufgerufen und gelesen:

  1. Martin Beschnitt

    Erfolgsoptimierung für Ihre transaktionsorientierte Website leicht gemacht
    Autor: Martin Beschnitt (eResult GmbH)

    Anbieter, die übers Web Produkte oder Leistungen verkaufen wollen, haben jede Menge zu tun, um einen Shop-Besucher zu einem (guten) Kunden zu konvertieren: Es gilt die Seiten- bzw. Bestellabbrüche zu minimieren, liegengebliebene Warenkörbe zurückzugewinnen, den durchschnittlichen Warenkorbwert zu erhöhen, die Usability und User Experience bzw. die Motivation zum Kauf zu steigern und für eine hohe Wiederkehrrate zu sorgen.
    Um diese Herausforderungen zu bewältigen, reicht es nicht aus, den Erfolg bzw. Nicht-Erfolg zu messen und zu verwalten. Nötig ist eine systematische und zugleich fokussierte Analyse der Gründe für Erfolge und vor allem Misserfolge: Warum wurde im Bestellprozess abgebrochen? Wieso ausgehend von der Trefferliste einer Suchanfrage kein Produkt im Detail betrachtet? etc.
    Herr Beschnitt stellt in seinem Beitrag einen bewährten und äußerst pragmatischen Ansatz vor, mit dem es gelingt den Erfolg stetig zu erhöhen und währenddessen viel über die Gründe von Erfolgen und eben auch Misserfolgen zu lernen.
    Zum Beitrag »

  2. Jens Jacobsen

    Customer Journey, User Experience, Maps und der umfassende Blick auf den Nutzer
    Autor: Jens Jacobsen (Content Crew GmbH)

    Nein, es geht in diesem Betrag nicht „um Gott und die Welt“, wenn auch vielleicht der Titel diese Erwartung weckt.
    Jens Jacobsen beschreibt und veranschaulicht so genannte Customer Journey Maps; geht auf deren Einsatzbereiche und Grenzen ein. Stets im Blick dabei: Die Notwendigkeit die Nutzer einer Website, App, Software etc. gut zu kennen, ihre Erwartungen, Meinungen und ihr Verhalten zu analysieren, um auf dieser Basis ein Angebot zu schaffen, das bestenfalls zu 100% zufriedenstellt.
    In seinem Beitrag erfahren Sie, wie eine Customer Journey Map entwickelt werden kann, welche Bezüge zum Personas-Ansatz bestehen und wie Sie auf Basis von Maps konkrete Maßnahmen zur Optimierung Ihrer Anwendungen ableiten können.
    Customer Journey Map: Ein wirksames Instrument zur Erfolgsoptimierung – welches derzeit leider (noch) viel zu selten (richtig) eingesetzt wird.
    Zum Beitrag »

  3. Anja Weitemeyer

    Mobile first – Anforderungen richtig erfassen
    Autor: Anja Weitemeyer (eResult GmbH)

    Jeder kennt das: Die Ansprüche von Kunden und Nutzern steigen. Zeit, Geld und personelle Ressourcen sind aber nun einmal begrenzt. Folglich kann nicht alles sofort realisiert werden.
    Hinzu kommt: Die zur Verfügung stehende Fläche im sofort sichtbaren Bereich nimmt ab, da immer mehr Nutzergruppen (auch) über Tablets und Smartphones unterwegs sind.
    Es ist nötig zu priorisieren – Sich auf die Dinge zu fokussieren, die den größten Beitrag zu einer höheren Nutzer- und Kundenzufriedenheit leisten und so langfristig Erfolg sichern.
    Genau hierbei hilft Ihnen das Kano-Modell.
    Anja Weitemeyer beschreibt die Vorzüge dieses Modells, geht auf die Datenerhebung ein und auch darauf, wie Sie beispielsweise mit Hilfe von Fokusgruppen erste Erkenntnisse zur Priorisierung erlangen können.
    Zum Beitrag »

Wir begrüßen neu in den Reihen der Blogautorinnen & -autoren:

Susanne Niklas

Susanne Niklas , Senior User Experience Consultant (eResult GmbH)

Susanne Niklas studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Konsumentenforschung und Medien- & Kommunikationsmanagement an der Universität des Saarlandes. Dort promoviert sie – in den letzten Zügen – zum Thema Akzeptanz und Erfolgsfaktoren mobiler Applikationen. Das quasi „nebenbei“, denn im Hauptberuf ist sie als Senior User Experience Consultant am eResult Standort Frankfurt am Main tätig.
In ihrem ersten Beitrag auf Usabilityblog.de widmet sie sich dem herausfordernden Thema der Such- und Filterfunktionen mobiler Reise-Apps.

Aktuelle Stellenangebote:

Kommen wir noch zu den Zahlen und Fakten aus dem September 2013:

  • 531.460 Seitenaufrufe (- 5 % gegenüber August 2013)
  • 196.357 Besucher (+ 5 %)
  • 1.724 Twitter Follower (+ 1 %)
  • 24 Fans auf Facebook (+ 85 %)

Besten Dank an alle Autoren und Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *