Wording auf mobilen Websites: Nutzer bevorzugen „Web-Version“ als Bezeichnung für den Link zur nicht-mobilen Version

Viele Websites werden mittlerweise auf kleinen Bildschirmen in einer extra optimierten Version ausgeliefert. Und dies auch aus gutem Grund, wie wir in einer vergangenen Befragung herausfanden: Jeder vierte Internetnutzer schließt eine Seite, die für den mobilen Zugriff nicht optimiert ist – also weder responsive ist, noch in einer mobilen Version angezeigt wird.

Die mobile Version einer Website ist jedoch oft mit reduziertem Funktionsumfang ausgestattet, um die Darstellung übersichtlich zu halten und sich auf das Wichtigste zu beschränken. Für den Fall, dass ein Nutzer doch lieber die „normale“ Website auf seinem mobilen Endgerät nutzen möchte (weil ihm vielleicht genau die Funktion fehlt, die er gerade braucht), wird häufig ein Link zum Wechseln der Ansicht angeboten. Und genau dieser Link ist sehr unterschiedlich benannt. Wir wollten wissen, welche Bezeichnung aus Nutzersicht die beste ist und haben bei Smartphone-Besitzern nachgefragt.



Insgesamt sind die beliebtesten Bezeichnungen „Web-Version“ und „Standard-Website“ (n=600).

Insgesamt sind die beliebtesten Bezeichnungen „Web-Version“ und „Standard-Website“ (n=600).


Junge Nutzer ebenfalls für „Web-Version“, gefolgt von „Desktop-Version“

Differenziert nach Alter, ist die Rangfolge ein wenig verändert: Der erste Platz ist unverändert, aber unter 30-jährige finden „Standard-Website“ ebenso gut wie „Desktop-Version“.
Der Favorit der 30-49-jährigen ist jedoch „Standard-Website“. Über 50-jährige Nutzer finden zudem „PC-Version“ gar nicht schlecht.


Leicht veränderte Reihenfolge bei der Unterscheidung von Altersgruppen. Über 30jährige finden „Standard-Website“ passender als „Web-Version“.

Leicht veränderte Reihenfolge bei der Unterscheidung von Altersgruppen. Über 30jährige finden „Standard-Website“ passender als „Web-Version“.


Apple-Nutzer bevorzugen „Desktop-Version“

Ein weiterer Unterschied ergibt sich hinsichtlich der genutzten Betriebssysteme auf dem eigenen Smartphone: Wer ein Smartphone mit Android-Betriebssystem nutzt, verhält sich in etwa wie die Gesamtheit unserer Befragten. iOS-Nutzer haben hingehen eine leicht abweichende Meinung: Sie bevorzugen „Desktop-Version“ als Bezeichnung für den Link.


Wer ein Smartphone mit iOS-Betriebssystem besitzt, findet „Desktop-Version“ am passendsten.

Wer ein Smartphone mit iOS-Betriebssystem besitzt, findet „Desktop-Version“ am passendsten.


Fazit: Mit „Standard-Website“ oder „Desktop-Version“ werden die meisten Nutzer gut bedient

Der knappe Sieger in dieser Befragung mag so manchem vielleicht nicht ganz logisch erscheinen. Schließlich befindet sich der Nutzer ja auch beim mobilen Zugriff eigentlich im Web. Dennoch wird diese Bezeichnung anscheinend schon so oft verwendet, dass die Nutzer daran gewöhnt sind. Wenn Ihnen als Website-Betreiber jedoch „Standard-Website“ mehr zusagt und sie nicht gerade übermäßig viele ältere Nutzer in Ihrer Zielgruppe haben, so spricht nichts dagegen, diesen Begriff zu verwenden.
Zeigen Ihre Webanalyse-Daten, dass sehr viele iOS-Nutzer die mobile Site aufrufen, können Sie eben so gut „Desktop-Version“ verwenden. Alles in allem gibt es klare Tendenzen, aber keinen Begriff, der sich hier schon fest etabliert hat. Nur die Position des Links scheint klar: Die Nutzer suchen und finden ihn meist am Seitenende.

Über den eResult Omnibus werden jeden Monat mehrere Hundert Personen, repräsentativ für die deutsche Internetnutzerschaft nach AGOF, zu verschiedenen Themen befragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *