Wir stellen vor: Anwendungen die öfters mobil als stationär genutzt werden!

„Gibt es Webseiten oder Anwendungen, die Sie früher oft über PC oder Notebook genutzt haben, nun aber (fast) nur noch über Smartphone bzw. Tablet nutzen?“

Diese Frage stellten wir 600 Personen aus unserem Online-Access Panel Bonopolis.de. Befragt wurden Personen die hinsichtlich den Merkmalen Geschlecht, Alter und Bildung repräsentativ für deutsche Webnutzer/-innen sind.

Aus dieser Stichprobe bildeten wir eine Substichprobe mit 153 Personen, die regelmäßig sowohl über Desktop-PC, Tablet als auch Smartphone das Web nutzen. Ich bezeichne sie mal als „Digital Livings“, also Personen die mit mobilen Endgeräten leben (oder anders formuliert: ohne sie schlechter leben).
Und genau diesen 153 Personen stellten wir obige Frage:

„Gibt es Webseiten oder Anwendungen, die Sie früher oft über PC oder Notebook genutzt haben, nun aber (fast) nur noch über Smartphone bzw. Tablet nutzen?“

36,6 % (56 Personen) gaben die Antwort:
Ja. Und: Welche Anwendungen sind das?

Überwiegend mobil genutzt werden:

  1. Amazon
  2. Facebook
  3. ebay
  4. SpiegelOnline
  5. ebay Kleinanzeigen
  6. GMX
  7. Google Maps
  8. Google
  9. Web.de

Die Reihenfolge spiegelt die Anzahl an Nennungen wieder: Amazon & Facebook erhielten jeweils 18 Nennungen (=12 %), Web.de kam auf 3 Nennungen (=2 %).

Es gab zahlreiche weitere Nennungen / Sites, diese erhielten jedoch weniger als 2 Nennungen.

Ich bin von den Daten nach sagen wir mal: „Etwas enttäuscht!“. Meine Lieblingsanwendung – TV Spielfilm – erhielt keine einzige Nennung.
Diese mobile Anwendung ist super praktisch, auf das Wesentliche an Funktionen reduziert (=nützlich), nicht überladen von Werbung und super schnell bedienbar. Alles Eigenschaften und Merkmale die die Website von TV-Spielfilm meiner Meinung nach nicht aufweist.

Naja, man sollte halt besser Nutzerforschung betreiben, als von sich selbst (n=1) auf andere zu schließen. Diese Stichprobe ist einfach zu klein :).

Was meinen Sie: Sind die Ergebnisse nachvollziehbar, fehlen „Killer-Anwendungen“ und wie schaut es in 2-3 Jahren aus?
Sind dann immer noch Online-Shops auf den oberen Rängen, kommen Reise-/Hotelportale hinzu, wo wird dann Facebook & Co. stehen?

Ich freue mich auf Ihre Gedanken und Kommentare.

Ein Gedanke zu „Wir stellen vor: Anwendungen die öfters mobil als stationär genutzt werden!

  1. Pingback: Top-Themen der letzten 30 Tage | Usabilityblog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.