Agile UX: Link- und Literaturtipps

Wenn es um Agile UX geht – also die Integration von Design und UX in agile Entwicklungsprozesse – lernt man eines sehr schnell: Die eine, perfekte Lösung gibt es nicht.

Eigentlich sollte dies nicht verwundern, ist doch ein Kernbestandteil von Agile das Lernen und Anpassen. Und so wie Unternehmen, Produkte und Teams sich unterscheiden, so unterscheidet sich auch die genaue Umsetzung der agilen Prinzipien. Logischerweise müssen auch Design und UX somit auf sehr unterschiedliche Weise eingebettet werden.

Man kann nur versuchen, einen für das eigene Team gut aussehenden Ansatz für Agile uX auszuprobieren, daraus zu lernen und immer besser zu werden. Um diesen Prozess zu beschleunigen und um überhaupt einen ersten Startpunkt zu finden, ist es besonders wichtig, von Anderen zu lernen. Vieles wurde schon ausprobiert, und zum Glück gibt es inzwischen auch einiges an Literatur. Ein paar interessante Link- und Literaturtipps möchte ich heute vorstellen.

Bücher zum Thema Agile UX

Pieter Jongerius et. al.: Get Agile! – Scrum for UX, design and development

  • Das Buch ist speziell auf Scrum als eines der häufigsten agilen Vorgehensmodelle ausgelegt.
  • Es ist quasi eine Anleitung für die Durchführung von Projekten vom Sprint 0 über alle Schritte dazwischen bis zum Abschluss.
  • Der Fokus liegt dabei nicht auf Agile UX im speziellen, sondern auf der Produktentwicklung in ihrer Gesamtheit – allerdings unter Einbeziehung von Design und UX.
  • Es werden zwei grundsätzliche Modelle für die Integration von UX in Agile vogestellt: „Staggered Sprints“ und das von ihnen entwickelte „ÜberScrum“.
  • Das Buch ist gut als Einstieg geeignet, da es auch Kontext zur agilen Entwicklung allgemein und Scrum im speziellen mitbringt. Zudem ist es gut geschrieben und einfach, angenehm und schnell zu lesen.
  • Für einen Vorgeschmack gibt es auch eine Slideshare-Präsentation mit Themen aus dem Buch.

Diana Demarco Brown: Agile User Experience Design – A Practicioner’s Guide to Making it Work

  • Das Buch erläutert zwar zu Beginn verschiedene agile Ansätze, bleibt im Verlauf aber diesbezüglich neutral. Viel mehr als um die genauen Prozesse geht es um die Art der (Zusammen-)Arbeit.
  • Zu spezifischen Aspekten von Design und UX gibt es Vorschläge, wie diese im agilen Kontext angepasst und angegangen werden sollten.
  • Ein sehr großer Teil des Buches wird von Case Studies und daraus abgeleiteten Learnings eingenommen.
  • Insgesamt finde ich das Buch sehr gut für Praktiker geeignet, die auf der Suche nach einem für sie funktionierenden Ansatz für Agile UX sind. Es wird eine Vielzahl von Ideen vorgestellt, die dem eigenen Team helfen können, Ideen zu generieren und Problemlösungen zu finden

Agile UX Linktipps

Einführungen zu Herausforderungen, Chancen und allgemeine Strategien:

Spezielle Aspekte und Strategien für Agile UX:

Diskussionsforen:

Zum Abschluss noch eine sehr schöne Sammlung von je 24 Artikeln aus 2014 und 2015, auch wenn es für Weihnachten schon etwas spät ist: Lean UXmas

Haben Sie noch weitere Lesetipps zu Agile UX? Teilen Sie Ihre Links oder Buchempfehlungen gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *