Archiv der Kategorie: Blog-News

Produktvideos – aktuelle Trends & Empfehlungen

Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte und Videos sind mehr als 1000 Bilder. Das gilt auch für die Darstellung von Produkten in Online-Shops für Mode. Videos transportieren mehr Stimmung, Erlebnis, Charakter. Mehr Produkteigenschaften – mehr Conversion. Also auf in die Videoproduktion! Ein Risiko? Kaum. Statistisch gesehen, steigt bei Nutzern, die sich ein Video anschauen, die Kaufwahrscheinlichkeit um 174% an. Die Selbstauskunft der Nutzer korreliert damit, wie die aktuelle Umfrage im Rahmen des eResult Omnibusses zeigt: 40,6% der Befragten geben an, dass sie weniger Zweifel haben ein Produkt zu kaufen, wenn sie es vorher im Video angesehen haben; jeder 4. bevorzugt Online-Shops, die Videos anbieten. Was genau sind aber die aktuellen Anforderungen und Erwartungen der Nutzer an Produktvideos? Ein Video ist ja nicht gleich ein gutes Video. Wenn ich an Mode und Videos denke, habe ich spontan ein Laufstegvideo vor Augen. Doch ist es auch für den Online-Shop geeignet? Und wie und wo binde ich das Video ein? Folgende Good Practices für die Einbindung und den Inhalt von Produktvideos in Online-Shops für Mode möchte ich Ihnen ans Herz legen.

Weiterlesen

Monatsrückblick – Top-Themen im März

Die Usability-Themen im März 2013:

Diese Themen wurden am häufigsten aufgerufen und gelesen.

  1. Hans J. Even

    Die meisten Webseiten wollen beim Betrachter eine Handlung auslösen. Dazu müssen sie nicht nur gut ausschauen, sondern auch „überzeugen“, fesseln und den Nutzer zur gewünschten Handlung führen.
    Hans J. Even verdeutlicht wie das gelingen kann.
    Auf Basis von insgesamt 7 Prinzipien des menschlichen Verhaltens und ebenso vielen „good practices“ bietet er nicht nur Betreibern von Online-Shops wertvolle Erkenntnisse zur Erfolgsoptimierung.

    Persuasive Design: Webdesign mit Überzeugungskraft
    Autor: Hans J. Even (TWT Interactive GmbH)

  2. Andrea Struckmeier

    Der Merkzettel lebt, denn im Zeitalter von Tablet und Smartphone ist er wichtiger denn je.
    Grad am Wochenende stellte ich das wieder fest: Fand bei zwei Buchungsportalen jeweils zwei schöne Ferienhäuser. Auf meinem Mini-Tablet wollte ich die Buchung nicht durchführen; das nahm ich mir für den Feierabend diese Woche vor, dann über mein Netbook und nach Rücksprache mit meiner Familie. Und was war: Keines der Portale bot einen Merkzettel? Schade.
    Andrea Struckmeier versucht sie in ihrem tollen Beitrag nicht weiter für Merkzettel zu „missionieren“, stattdessen liefert sie wertvolle und konkrete Erkenntnisse wie ein Merkzettel nützlich, „up-to-date“ und zugleich ansprechend gestaltet werden kann.
    Prädikat: Lesenswert und äußerst relevant.

    Der Merkzettel – interessante Funktionen im Überblick
    Autor: Andrea Struckmeier (eResult GmbH)

  3. Jens Jacobsen

    Ein-Seiten-Sites – alle Inhalte eines kompletten Internet-Auftritts in nur einer Ansicht darstellen? Das geht!
    Jens Jacobsen – Autor des Bestsellers Website-Konzeption – stellt dar, was dabei zu beachten ist, welche Einsatzbereiche solche Konzepte haben und zeigt zudem viele, anregende und inspirierende Beispiele.
    Ein Trend? Ich glaube nicht. Vor allem im Kontext der Markenführung und der Gestaltung von Erlebniswelten auf Websites ein Ansatz, über den Sie unbedingt nachdenken sollten.

    Ein-Seiten-Sites – Kann eine Website mit nur einer HTMTL-Seite funktionieren?
    Autor: Jens Jacobsen (Content Crew GmbH)

Weiterlesen

eResult Usability-Contest 2013 – Jetzt teilnehmen und Preise im Gesamtwert von 7.000 Euro gewinnen!

Award-Pokal

Die eResult GmbH lädt ein zum Usability Contest 2013. Zum fünften Mal vergibt eine Jury von ausgewählten Usability Experten Preise im Gesamtwert von 7000 Euro.

Eingesandt werden können Bachelor- /Masterarbeiten, Diplom- / Magisterarbeiten, Dissertationen/Habilitationen und Forschungsarbeiten aus den Jahren August 2011 – August 2013 über Erkenntnisse zur nutzungsfreundlichen Gestaltung interaktiver Anwendungen (Web, Terminal, Software, Mobil) sowie Methoden der (Web-) Usability-Forschung.

Weiterlesen

Monatsrückblick – Top-Themen im Februar

Die Usability-Themen im Februar 2013:

Diese Themen wurden am häufigsten aufgerufen und gelesen.

  1. Thorsten Wilhelm

    Auf der Suche nach Online-Shops für Schuhe gibt’s keine Probleme: Ohne großen Aufwand sind mehrere Dutzend Online-Shops schnell zu finden. Bleibt die Frage: Wo kaufe ich meine Schuhe? Vielleicht dort wo ich mir das schönste Einkaufserlebnis erhoffe? Ja, warum nicht, wollen wir uns doch auch beim Online-Shopping wohlfühlen. Leider ist das heute noch nicht der Fall: Die meisten Online-Shopper hatten noch nie ein besonders positives Einkaufserlebnis „online“, so das Ergebnis einer aktuellen eResult Studie. Das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen. Leider. Aber gut für alle Shop-Betreiber: Viel Potenzial zum Abheben vom Wettbewerb.

    Frauen shoppen emotionaler …
    Autor: Thorsten Wilhelm (eResult GmbH)

  2. Andrea Struckmeier

    „User Centered Design läuft doch eh immer auf Usability-Tests hinaus!“ – Oder, auch immer wieder gern gebracht: „Das kostet doch alles viel zu viel!“ – Mit diesen und weiteren Irrtümern und Kurzsichtigkeiten rund um User Centered Design räumt Andrea Struckmeier in ihrem Beitrag auf. Sie liefert allen UX Professionals wertvolle Anregungen und Ideen zum Überzeugen von Skeptikern.

    Die 5 größten User Centered Design Irrtümer
    Autor: Andrea Struckmeier (eResult GmbH)

  3. Jan Pohlmann

    Der Trend geht ganz klar zur Zweit- und Drittbrille. Gut für alle Brillenträger, die gern mit der Mode gehen. Grad „online“ lassen sich auf einfache Weise viele, attraktive Angebote finden. Die Herausforderung für jeden Brillenkäufer: „Wird mir die Brille auch stehen?“ – Antworten bieten virtuelle Anproben. Mein Kollege Jan Pohlmann hat sich da mal umgesehen und das prämierte Tool von Mister Spex „unter die Lupe“ genommen. Er arbeitet in seinem Beitrag „good practices“ heraus und bietet somit Anregungen und Ideen für alle Shop-Betreiber, die ihren Kunden virtuelle Anproben bieten möchten.

    Virtuelle Anprobe par excellence – Brillenkauf bei Mister Spex
    Autor: Jan Pohlmann (eResult GmbH)

Weiterlesen

Monatsrückblick – Top-Themen im Januar

Die Usability-Themen im Januar 2013:

Diese Themen wurden am häufigsten aufgerufen und gelesen.

  1. Martin Beschnitt

    Mit jedem Jahresbeginn ist auch die Frage verbunden: Was kommt im neuen Jahr auf mich zu? Hinsichtlich der User Experience stellt Martin Beschnitt einige Trends vor, die aus seiner Sicht den Markt bewegen werden.
    In der Programmierung wird verstärkt HTML5 eingesetzt und es findet ein Wechsel von Responsiv Design hinzu Mobile First statt. Weiter Trends sieht er bei Längsschnittstudien, Persuasive Design, automatisierten Testing-Tools sowie einem gesteigerten Bedarf an internationalen Usability-Studien.

    User Experience Trends 2013
    Autor: Martin Beschnitt (eResult GmbH)

  2. Thorsten Wilhelm

    Mindestens genauso spannend wie ein Ausblick auf das was kommt ist ein Rückblick auf Ereignisse des vergangenen Jahres. Thorsten Wilhelm fasst quartalsweise die wichtigsten Themen zusammen und erläutert diese. Beispielsweise das neue „Button“-Gesetz im März, die Entwicklungen im M-Commerce (Nutzung und mobile Payment), die Entwicklung der Online-Shops (Neckermann insolvent, Otto expandiert nach Brasilien) und vieles mehr.

    Themen und Ereignisse die 2012 die Usability- und Online-Marketing Szene prägten!
    Autor: Thorsten Wilhelm (eResult GmbH)

  3. Jan Pohlmann

    Merklisten können für Internetnutzer beim Vergleich ähnlicher Produkte und der darauffolgenden Auswahl sehr hilfreich sein. Allerdings muss die Merkfunktion so ausgestaltet sein, dass sie die Entscheidungsfindung optimal unterstützen kann. Jan Pohlmann zeigt am Beispielen (airbnb.de oder wimdu.de – Online-Plattformen zur Buchung privater Unterkünfte) wie dies möglich ist und gibt am Ende Tipps, was bei einer Merkfunktion beachtet werden sollte.

    Merklisten bei Airbnb & Co – Gute Usability durch Unterstützung des Nutzervorgehens
    Autor: Jan Pohlmann (eResult GmbH)

Weiterlesen

Rückblick – Top-Themen im Dezember und im Jahre 2012

Neben dem beliebtesten Beiträgen im Dezember 2012 stellen wir euch heute auch die beliebtesten Beiträge das Jahres 2012 vor.

Die Usability-Themen im Dezember 2012:

Diese Themen wurden am häufigsten aufgerufen und gelesen.

  1. Orientierung und Nutzerführung ist für jede Website essentiell wichtig. Passt diese nicht sind Nutzer verärgert und schnell auf einer Konkurrenzseite. Mit dieser Thematik hat sich Jan Pohlmann näher beschäftigt. Er zeigt anhand von Beispielen, wie der Breadcrumb (Surfpfadanzeige) nicht nur zur Orientierung und rückwärtsgerichteten Navigation eingesetzt werden kann, sondern auch für eine vorwärtsgerichtete bzw. verzweigende Navigation mit Hilfe von Dropdown-Menüs. Abschließend zeigt er sogar noch einen eigenen Vorschlag, wie ein so erweiterter Breadcrumb aus Expertensicht aussehen sollte.

    Pimp my Breadcrumb – Bessere Usability durch Surfpfade mit Navigations-Dropdown
    Autor: Jan Pohlmann (eResult GmbH)

  2. Speziell für reine Informationsseite ist eine ansprechende Informationsdarstellung und -vermittlung besonders wichtig. Steffen Heim stellt zwei interessante Konzepte vor. Er zeigt, wie Informationsseiten auch gestaltet werden können und wie mit Hilfe durchdachter Navigationskonzepte die Suche nach Informationen Spaß machen kann und nicht in Arbeit oder Langeweile ausartet.

    2 interessante Navigationskonzepte für Informationsseiten
    Autor: Steffen Heim (eResult GmbH)

  3. Design im Wandel – wie sich Banken-Websites über die letzten Jahre hinweg immer mehr den Erwartungen ihrer Nutzer/Kunden annähern. Johanna Möller zeigt anhand einiger Vergleichswebsites (2008 vs. 2012), wie die Reduzierung von Texten auf der Startseite die Seiten übersichtlicher und freundlicher gemacht hat.

    Design im Wandel: Deutlich weniger Text bei den Banken
    Autorin: Johanna Möller (eResult GmbH)

Die Usability-Themen des Jahres 2012:

Weiterlesen

BVM, German UPA, Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung – Wofür stehen diese Verbände, wen vertreten sie und was bieten sie?

Es gibt viele Gründe und Anlässe für ein Engagement in einem Verband. Förderung der Aktivitäten, Wissensaufbau, Knüpfen von Kontakten, Engagement im Ehrenamt … nur einige von zahlreichen Absichten, die mit einer Mitgliedschaft verfolgt werden.

Ich möchte Ihnen heute drei Verbände vorstellen, die für Sie als Online-Marketer, Marktforscher und User Experience Experte Nützliches bieten.

3 Verbände für UX Professionals…

Monatsrückblick – Top-Themen im Oktober

Zu den Top-Themen im Oktober zählten:

Sehr beliebt im Oktober waren zwei Beiträge zum Thema Online Shops. Eines war die Gestaltung von Sortierfunktionen auf Trefferlisten. Florian Thirolf stellt hierzu in seinem Beitrag einige Good Practices für die Gestaltung von Sortierfunktionen vor. Das Zweite widmet sich dem seit 1. August gültigen Button-Gesetz. Elske Ludewig befragte über den eResult Omnibus 600 Online-Käufer welche alternative Bezeichnung sie bevorzugen würden. 40,7 Prozent sprachen sich für die kurze und kompakte Bezeichnung „kaufen“ aus.

Ebenso erfreut sich die Betragsserie Gamification von Jan Pohlmann großer Beliebtheit. Im dritten von vier Beiträgen erläutert er, wie Nutzer „gamifiziert“ werden können. Anhand eines Beispiel-Projekts aus der Tourismus-Branche stellt er anschaulich dar, wie Nutzer direkt abgeholt und zügig zu den ersten Erfolgen geführt werden sollten, damit sie das Angebot aufgrund des spielerischen Elements weiterhin nutzen.

Beliebte Beiträge im Oktober 2012:

Weiterlesen