Kategorie-Archiv: Methoden & Verfahren

Es gibt sie (endlich) wieder: Neue, gehaltvolle Bücher rund um die Themen Usability und User Centered Design

Belohnen Sie sich mit einem gehaltvollen Buch für ein erfolgreiches Usability-Jahr 2012 und wappnen Sie sich somit für die Herausforderungen der Zukunft.
Mit meinen heutigen Buchtipps möchte ich Sie dabei gern unterstützen.

Suchmaschinen: User Experience, Usability und nutzerzentrierte Website-Gestaltung

  • Autorin: Sonja Monika Quirmbach
  • Darum geht’s: Suchfunktionen auf Websites, in Intranets und Online-Shops nutzerzentriert gestalten!

Sie gehen bei der Suche nach Produkten auf Online-Shops den Weg über die Navigation? Oder nutzen Sie eine angebotene Produktsuche?
Geschmackssache – vielleicht! Ganz sicher ist:
Nutzbare und nützliche Suchfunktionen stellen zentralen Erfolgsfaktoren jeder Website, jedes Intranets und erst recht jedes Online-Shops dar.

Sonja Quirmbach zeigt in ihrem neuesten Buch anschaulich und äußerst gehaltvoll auf, welche UX und Usability-Methoden eingesetzt werden sollten, um den Suchprozess zu optimieren, wo typische Probleme auftreten und wie sich diese auf die User Experience auswirken.

Sie leistet zudem Hilfestellungen bei Live-Tests mit verschiedenen Such-Versionen und bei der Erstellung von Berichten aus Web Analytic Daten, mit deren Hilfe sich richtige und nicht nur „irgendwelche“, Entscheidungen ableiten lassen.
Best-Practice-Beispiele runden den Inhalt ab und helfen sowohl Einsteigern als auch Experten bei der Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse für die eigene, tägliche Arbeit.

Weitere Buchtipps…

Einkaufen „online“: Ist das ein Erlebnis?

Ja, auf jeden Fall!

Die Frage ist nur:
Dominieren positive Einkaufserlebnisse oder eher negative?
Was bleibt an Eindrücken hängen?

Wir fragten bei 600 Nutzern/-innen, annähernd repräsentativ für deutsche Webnutzer/-innen, nach.

Das Ergebnis:

  • 61,5% hatten noch nie ein besonders positives Einkaufserlebnis beim Online-Shopping.
    Erschreckend!
    Auf der anderen Seite ist da eben auch noch
    „viel Luft nach oben“.
  • 31,3% hatten schon einmal ein besonders negatives Einkaufserlebnis.

Da stellt sich als gleich die nächste Frage:

Weiterlesen

2 Tools die bei der IA weiterhelfen können – OptimalSort und Websort

In einem meiner letzten Beiträge habe ich die Methode Card Sorting vorgestellt:

  • Welche Ansätze gibt es? (Offen, geschlossen, reverse)
  • Was unterscheidet online von offline? (Vor- & Nachteile)

Heute möchte ich euch zwei Online-Tools kurz vorstellen, mit denen ich schon gearbeitet habe.

Tools für offene/geschlossene Card Sortings


Weiterlesen

Workshops nach iterativen Tests – Was gilt es zu beachten?

Image of smart business people looking at their leader

Vor einiger Zeit bin ich an dieser Stelle schon einmal auf die Vorteile von iterativen Nutzertests eingegangen. Einer der größten Vorteile aus meiner Sicht ist die Option, Verbesserungen am Produkt bzw. am Entwurf direkt abzuleiten und umzusetzen. Besonders gut gelingt dies, wenn Usability-Experten, Auftraggebern und Designern am Ende einer Testschleife den Empfehlungsworkshop gemeinsam durchführen. Wo genau die Vorteile dieses Vorgehens liegen und was es dabei zu beachten gilt – darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Weiterlesen

Usability-Testing von Responsive Webdesigns

Responsive Webdesign

Immer öfter werden wir angefragt, um Usability-Tests von Responsive Webdesigns auf verschiedenen Endgeräten/Displaygrößen durchzuführen. Hierfür ein methodisch sauberes Studiendesign zu entwickeln, ist keinesfalls trivial: stellen sich doch allerhand Fragen in Hinblick auf die Anzahl der zu testenden Devices, der Stichprobenzusammenstellung, etc. Gerne gebe ich hierauf Antworten inkl. Anregungen und Praxistipps zum optimalen ‚Responsive Web-Usability Testing‘.

Weiterlesen

Gamification (4/4) – Endgame: Die Nutzer zurückholen und immer neue Möglichkeiten aufzeigen

Die ersten drei Teile dieser Beitragsreihe beschäftigten sich mit den Grundlagen eines Gamification-Projekts und dem so genannten Onboarding, dem Einführen des Nutzers in die Website.

Im letzten Teil geht es heute um das genaue Gegenteil – das „Endgame“. Erfahrene Benutzer haben ganz andere Anforderungen als Neulinge, und diese müssen Sie mit Ihrer Website bedienen. Es gilt, die Nutzer durch einen Social Engagement Loop immer wieder auf Ihre Website zurückzuholen und sie mit Statistiken und Community-Funktionen motiviert zu halten. Sie sollten den Nutzern mehr Freiheiten geben als am Anfang, gleichzeitig aber immer konkrete Aufgaben aufzeigen. Auch dieses Mal erläutere ich Ihnen diese Tipps mit Hilfe eines kleinen Storyboards und des Beispiel-Projekts aus der Tourismus-Branche.
Weiterlesen

Card Sorting – mit dem richtigen Vorgehen zur verständlichen Informationsarchitektur

Mit einer für den Nutzer verständlichen Informationsarchitektur steht und fällt der Erfolg einer Website. Daher ist bei der Entwicklung einer schlüssigen Struktur immer der Einbezug der Nutzer wichtig. Die ideale Methode hierfür ist ein Card Sorting.

Card Sorting alleine führt nicht zum Erfolg

Das Durchführen eines Card Sortings mit Nutzern führt nicht automatisch zu einer verständlichen Informationsstruktur. Weitere erfolgsrelevante Faktoren sind:

  • Erfahrung im Umgang mit der Methode und
  • die Fähigkeit sich in die Lage der Nutzer versetzen zu können.

Weiterlesen

Gamification (3/4) – Onboarding: Die Nutzer direkt einführen und bestätigen

In den vergangenen beiden Teilen dieser Beitragsreihe habe ich die Grundlagen und Bausteine eines Gamification-Projektes erklärt: Nutzermotivation, Nutzeraktionen, indirekte Kontrolle und eine Vielzahl von Spielmechaniken.
Diesmal gibt es endlich etwas Konkretes zu sehen. Anhand eines kurzen Storyboards lasse ich Sie in die Rolle des Nutzers schlüpfen und erleben, wie der Einstieg in die Website funktioniert. Das Beispiel-Projekt ist weiterhin eine Tourismus-Website. Dabei werden Sie einige der zuvor erläuterten Spielmechaniken in Aktion sehen sowie ein paar Besonderheiten des Onboarding erfahren: Den direkten Einstieg und die verstärkte Nutzerführung.

Weiterlesen

Überblick Social Media in Deutschland, Details zu formative und summative Usability-Tests sowie eine Studie zum Thema Konzentration – Linktipps zum Wochenende

Drei verschiedene Themen sind mir diese Woche begegnet, die ich gern mit Ihnen teilen möchte. Anregungen und Feedback zu den Linktipps sind natürlich jederzeit herzlich willkommen. Im Folgenden geht es um verschiedene Arten von Usability-Tests, Social Media in Deutschland und eine angenehme Methode zur Konzentrationssteigerung. Viel Spaß beim Lesen!

Conversations in social media

1 Milliarde Nutzer bei Facebook im September 2012 – mit dieser gigantischen Zahl ging das Unternehmen nun an die Presse. Grund genug mal wieder zu schauen, wer sich daneben so alles in der Social Media Landschaft tummelt, denn diese wächst und wächst. Ethority veröffentlichte kürzlich die nun schon 5. Version des Social Media Prisma für Deutschland. Zudem gibt es dort auch eine chinesische Version zu begutachten.

Usability-Tests – Fragen über Fragen zur richtigen Durchführung

Weiterlesen

Haben Sie Spaß beim Surfen?

Machen Sie den Selbsttest …
…auf dem Usability-Kongress vom 25.-26. Oktober 2012 in Frankfurt am Main und finden Sie‘s dort heraus!

eResult bietet allen Kongress-Teilnehmer/-innen die Möglichkeit zu erfahren:

  • in welchen Shops sie sich besonders wohl fühlen.
  • welche Shop-Elemente und Angebote sie am meisten ansprechen, zum Klicken oder gar Kaufen aktivieren.

Eine tolle Gelegenheit seine ganz persönliche „Fieberkurve“ beim Surfen kennenzulernen.

Weiterlesen