Kategorie-Archiv: Studien

Second Screen Studie: Das Fernsehen im Wandel

Was machen Sie parallel zum abendlichen Fernsehprogramm? Auch schon mal zum Smartphone oder Tablet gegriffen, um zusätzliche Informationen bezugnehmend zur laufenden TV-Sendung aufzurufen?

Um ehrlich zu sein, hat mein Smartphone bzw. Tablet schon einen festen Platz auf der Couch und kommt sehr häufig zum Einsatz. Für mich ein guter Grund dieses Verhalten, also das Thema „Second Screen“, genauer zu untersuchen. Die Ergebnisse aus einer sehr regen Diskussion in unserem Zielgruppenblog möchte ich nun vorstellen. Weiterlesen

Top-Themen der UX-Welt in den letzten 30 Tagen

Über 1.150 Fans in Facebook, 250 verzeichnete Experten und eine stetig wachsende Anzahl an Mitgliedern – das sind nur einige Daten & Fakten zum Berufsverband der deutschen Usability und User Experience Professionals und seiner hervorragenden Arbeit für die Usability-Szene in Deutschland.

Damit sich vor allem die Mitglieder untereinander (noch) besser kennenlernen und vernetzen können, gibt es seit Juni 2014 eine neue Artikelserie auf dem Blog des Berufsverbandes: Mitglied der Halbwoche!

Dahinter verbergen sich Interviews mit motivierten und engagierten G-UPA Mitgliedern.
Spannend zu lesen, die bisherigen Interviews mit Thomas Geis, Tim Bosenick und Andreas Lehmann. Mitlesen und sich auch selbst den Fragen stellen lohnt sich. Letzteres ist jedem G-UPA Mitglied möglich.

Viel Spaß beim untereinander besser Kennenlernen!

Weiterlesen

Mental Maps 2014: Wo erwarten Nutzer die Suche in Onlineshops?

Schon über Jahre wird die Position der Suchfunktion auf Onlineshops heiß diskutiert. Klar; oberhalb des Contents muss sie auf jeden Fall platziert sein. Aber eher im linken, zentralen oder rechten Seitenbereich? In unserer aktuellen Studie „Mental Maps 2014“ haben jeweils 600 deutsche als auch britische Internetnutzer hierauf eine Antwort gegeben. Weiterlesen

Position und Relevanz von 14 zentralen Onlineshop-Elementen: (Kaum) Unterschiede zwischen Deutschen und Briten

In unseren aktuellen Studie „Mental Maps 2014“ haben wir 600 deutsche als auch britische Nutzer von Onlineshops befragt, wo sie die einzelnen Onlineshop-Elemente auf einer Webseite positionieren würden und wie wichtig ihnen diese Funktion überhaupt ist. Das Ergebnis: Fast alle untersuchten Elemente (z. B. Warenkorb, Suchfunktion, Hauptnavigation etc.) werden an der jeweils gleichen Stelle auf einem Onlineshop erwartet. Größere Unterschiede gibt es aber in der Relevanz einzelner Onlineshop-Funktionen. Weiterlesen

+ 24 % mehr Conversion – Fallstudie douglas.de SEPA-Lastschrift

douglas_logoInnerhalb kurzer Zeit konnten wir gemeinsam mit den UX-Experten von Douglas die Micro-Conversion der Nutzung der Zahlungsart Lastschrift auf douglas.de verbessern. Den Anstoß dazu gab der Artikel „SEPA-Umstellung = Herausforderung beim Online-Shopping“ hier im usabilityblog.de. Douglas schnitt dabei im Vergleich zu anderen Websites nicht gut ab. Vorbildlich war das Social Media Monitoring von Douglas. Kurz nach Erscheinen des Artikels klingelte das Telefon bei uns: „Herr Beschnitt, wir müssen handeln…“ Gesagt, getan. Erfahren Sie, wie wir gemeinsam mit dem UX-Team von Douglas das Prototyping mehrerer Varianten inkl. Einbeziehung der Zielgruppe und abschließendem AB-Testing agil umgesetzt haben.
Weiterlesen

Kreativität bei der Logo-Platzierung in Onlineshops? Bitte nicht!

Es ist ein häufig diskutiertes Thema und auch schon mehrfach Fokus unserer Untersuchungen und Beiträge gewesen: Kann man das Logo auch rechts oder mittig platzieren? Können: ja, sollen: nein. Das zeigen auch die aktuellen Ergebnisse der Mental Maps-Studie von eResult. Weiterlesen

Top-Themen der UX-Welt in den letzten 30 Tagen

Amazon vs. Otto – müsste es nicht eher lauten:
Deutsche Post vs. Amazon?

Schaut man sich die aktuellen, wirklich spannenden Themen im E-Commerce an, dann fällt das Thema Logistik (neben dem rund ums mobile Shoppen) immer mehr ins Auge. Lieferung noch am Tag der Bestellung, Paketboxen vor der eigenen Haustür und Pick-Roboter statt Kommissionierer/in sind nur einige Neuerungen in der Logistikbranche. Und dann ist da ja auch noch das Thema „Lebensmittel Handel online“, in Deutschland noch immer im Experimentierstadium, in immer mehr anderen Ländern bereits in der Wachstumsphase.

Spannend was da derzeit so entsteht und diskutiert wird. Daher gibt’s in meinen heutigen Lesetipps & Fundstücken auch viele aus dem Bereich der Logistik. Auch hier gilt es nutzerzentriert zu entwickeln und mit Kunden & Nutzern stetig zu optimieren. Dass es da noch viel Potenzial für mehr Zufriedenheit gibt, erleben wir alle ja (leider) immer mal wieder.

Viel Spaß beim sich inspirieren lassen.

Weiterlesen

Einkaufen im mobilen Web: Design und Usability von zehn der größten deutschen Online Shops

Auf der Gartenparty der Freunde spontan die Grillzange bestellen, die einem so gut gefällt?

Was vor wenigen Jahren noch eine extravagante Vorstellung war, ist heute für jeden Besitzer eines Smartphones umsetzbar – zumindest theoretisch. In der Praxis wird der Nutzer den Versuch schnell wieder einstellen, wenn die anfängliche Begeisterung für das Grillwerkzeug durch die schlechte Usability des mobilen Online Shops gedämpft wird. Dass immer mehr Kunden mit Smartphone und Tablet einkaufen wollen, belegen die aktuellen Zahlen der großen Online Shops.

Im Februar meldete zum Beispiel Zalando, dass bereits rund 35 % des gesamten Traffic der Website von mobilen Endgeräten stammt.

Mobiles Einkaufen ist ein Erlebnis zweiter Klasse

Wie praktikabel das Einkaufen im mobilen Web mit Smartphone und Tablet tatsächlich ist und welche Best Practices und Konventionen sich beim Design von mobil optimierten Online Shops herausbilden, haben wir von Anstrengungslos in Kooperation mit dem ECC Köln in unserer Studie „Mobile Web Commerce Benchmark“ untersucht. Weiterlesen

Interessante Studie: Smartphone und Internet gehören für Kinder zum Alltag – ab 10 Jahren sind fast alle online

Wir ahnen es schon länger, aber nun wissen wir es genau: Laut BITKOM gehören Smartphone und Internet selbst für kleinere Kinder immer mehr zum Alltag. Bei den 8- bis 9-Jährigen nutzen drei Viertel (76 Prozent) das Internet. In der Altersgruppe von 10 bis 11 Jahren sind mit einem Anteil von 94 Prozent nahezu alle Kinder online und verbringen im Schnitt 22 Minuten pro Tag im Netz. Bei Jugendlichen von 16 bis 18 Jahren sind es mit 115 Minuten schon fast 2 Stunden.

Quelle: BITKOM

Quelle: BITKOM


Weiterlesen

Sind Ihre Personas noch aktuell? Auswirkungen von Cross-Device-Nutzung beim Online-Shopping

Personas haben einen Namen, ein Gesicht/Bild, eine Vita. Wir wissen wie alt sie sind, welche Kleidergröße sie haben, über welches Haushaltsnettoeinkommen sie verfügen, ob sie eher der Stöberer oder zielgerichtete Shopper sind, ob sie bei Facebook sind, ein Smartphone/Tablet besitzen. Wir wissen Bescheid über das Kaufverhalten und die –häufigkeit, deren Anforderungen und Erwartungen an einen Online-Shop und dessen Funktionen. Und, und, und.

All diese Informationen machen die archetypischen Nutzer lebendig, greifbar für das UX-Team und helfen bei Entscheidungen, bei der erfolgreichen, nutzerzentrierten Weiterentwicklung der Website oder auch Anwendung.

Was jedoch fast allen Personas, die ich kennenlernen durfte oder aber an deren Entstehung ich selbst beteiligt war, bislang fehlt, ist das Thema Customer Journey und die fortschreitende Cross-Device-Nutzung parallel zur zunehmenden Konvergenz der Endgeräte.

Das ist aus meiner Sicht fatal, weil… Weiterlesen