Kategorie-Archiv: Studien

Einkaufen im mobilen Web: Design und Usability von zehn der größten deutschen Online Shops

Auf der Gartenparty der Freunde spontan die Grillzange bestellen, die einem so gut gefällt?

Was vor wenigen Jahren noch eine extravagante Vorstellung war, ist heute für jeden Besitzer eines Smartphones umsetzbar – zumindest theoretisch. In der Praxis wird der Nutzer den Versuch schnell wieder einstellen, wenn die anfängliche Begeisterung für das Grillwerkzeug durch die schlechte Usability des mobilen Online Shops gedämpft wird. Dass immer mehr Kunden mit Smartphone und Tablet einkaufen wollen, belegen die aktuellen Zahlen der großen Online Shops.

Im Februar meldete zum Beispiel Zalando, dass bereits rund 35 % des gesamten Traffic der Website von mobilen Endgeräten stammt.

Mobiles Einkaufen ist ein Erlebnis zweiter Klasse

Wie praktikabel das Einkaufen im mobilen Web mit Smartphone und Tablet tatsächlich ist und welche Best Practices und Konventionen sich beim Design von mobil optimierten Online Shops herausbilden, haben wir von Anstrengungslos in Kooperation mit dem ECC Köln in unserer Studie “Mobile Web Commerce Benchmark” untersucht. Weiterlesen

Interessante Studie: Smartphone und Internet gehören für Kinder zum Alltag – ab 10 Jahren sind fast alle online

Wir ahnen es schon länger, aber nun wissen wir es genau: Laut BITKOM gehören Smartphone und Internet selbst für kleinere Kinder immer mehr zum Alltag. Bei den 8- bis 9-Jährigen nutzen drei Viertel (76 Prozent) das Internet. In der Altersgruppe von 10 bis 11 Jahren sind mit einem Anteil von 94 Prozent nahezu alle Kinder online und verbringen im Schnitt 22 Minuten pro Tag im Netz. Bei Jugendlichen von 16 bis 18 Jahren sind es mit 115 Minuten schon fast 2 Stunden.

Quelle: BITKOM

Quelle: BITKOM


Weiterlesen

Sind Ihre Personas noch aktuell? Auswirkungen von Cross-Device-Nutzung beim Online-Shopping

Personas haben einen Namen, ein Gesicht/Bild, eine Vita. Wir wissen wie alt sie sind, welche Kleidergröße sie haben, über welches Haushaltsnettoeinkommen sie verfügen, ob sie eher der Stöberer oder zielgerichtete Shopper sind, ob sie bei Facebook sind, ein Smartphone/Tablet besitzen. Wir wissen Bescheid über das Kaufverhalten und die –häufigkeit, deren Anforderungen und Erwartungen an einen Online-Shop und dessen Funktionen. Und, und, und.

All diese Informationen machen die archetypischen Nutzer lebendig, greifbar für das UX-Team und helfen bei Entscheidungen, bei der erfolgreichen, nutzerzentrierten Weiterentwicklung der Website oder auch Anwendung.

Was jedoch fast allen Personas, die ich kennenlernen durfte oder aber an deren Entstehung ich selbst beteiligt war, bislang fehlt, ist das Thema Customer Journey und die fortschreitende Cross-Device-Nutzung parallel zur zunehmenden Konvergenz der Endgeräte.

Das ist aus meiner Sicht fatal, weil… Weiterlesen

Top-Themen der UX-Welt in den letzten 30 Tagen

Thorsten Wilhelm

Thorsten Wilhelm

Ottos Projekt Collins beschäftigt sowohl den Wettbewerb als auch UX Professionals.
Mit About You, dem “Shop der 1.000 Gesichter” (Jochen Krisch), ist den Hamburger Händlern etwas Mächtiges gelungen. Der App-Ansatz bietet für den Shop als auch dessen Nutzern und Kunden neue Möglichkeiten online erlebnisreich einzukaufen. Ein interessanter und gut durchdachter Ansatz, um einen Online-Shop zu mehr zu machen, als eine reine Einkaufsplattform.
Im Interview von Olaf Kolbrück auf etailment berichten Tarek Müller (Geschäftsführer, Gesellschafter, Co-Founder Collins GmbH & Co. KG) und Sebastian Betz (Geschäftsführer About You GmbH) über die Idee hinter About You, dem App-Ansatz und ihre Pläne für die Zukunft. Spannend! Weiterlesen

Mobile Online-Shops: Tipps und Guidelines Teil 2/2 – Produktdetailseite, Warenkorb und Bestellprozess

Immer häufiger wird darüber berichtet, die Nachfrage nach mobilen Online-Shops wachse stetig, insbesondere in der jüngeren Zielgruppe, den Digital Natives. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um weitere Tipps, Good Practices und Guidelines zur Konzeption von mobilen Online-Shops mit Ihnen zu teilen, die wir in unserer Grundlagenstudie zum Thema Mobile Shopping entwickelten – von der Startseite bis zum Bestellprozess.

Im zweiten Teil gehe ich darauf ein, worauf bei der Konzeption der Produktdetailseite, des Warenkorbs und dem Bestellprozess zu achten ist, damit das geweckte Interesse an einem Artikel in einen Kauf verwandelt wird.

Produktdetailseite – der Teufel steckt im Detail

Die erste Etappe ist gemeistert: In dem teilweise recht engen Zeitfenster, in dem ein Smartphone-Nutzer in einem mobilen Online-Shop verweilt, konnten Sie seine Aufmerksamkeit gewinnen und für ein Produkt interessieren. Doch was nun? Weiterlesen

Blog-Leserbefragung 2014 – Nützlichkeit der Beiträge und die Bedienungsfreundlichkeit werden gelobt

Seit nun schon 5 Jahren beziehen wir Sie, die Leser des usabilityblog, mit der jährlichen Befragung in die Weiterentwicklung ein. Klasse, dass Sie diese Möglichkeit zahlreich genutzt haben und uns Rückmeldung geben, insbesondere zum Inhalt: Auch in den letzten 12 Monaten haben die Autoren die favorisierten Themen der Leser aufgegriffen und (sehr) zufriedenstellend umgesetzt. Von besonderem Interesse sind immer noch die Web-Usability, gefolgt von psychologischen Aspekten und der Usability von Online-Shops.

Hier ein Auszug aus den Ergebnissen, Details können in der Präsentation nachgelesen werden:

  • Der Blog wird von berufstätigen Fach- und Führungskräften gelesen – aus nahezu allen Branchen, allen voran die Internetbranche und der Handel.
  • Die aktuellen Zahlen begeistern uns wieder: 645.000 PIs, 250.000 Unique Visitors (vor einem Jahr: 450.000; 160.000) weist usabilityblog.de auf. Ein großes Dankeschön allen Lesern für die Treue!
  • Die Nützlichkeit des Blogs erreicht weiterhin einen Top-Wert von fast 90 % Zustimmung. Ebenso wird die Bedienungs- und Nutzungsfreundlichkeit gelobt. Die optische Gestaltung des Blogs ist noch ausbaufähig und steht auf der Agenda des Redaktionsteams, hier ist mit dem Relaunch jetzt Ende April 2014 ein erster wichtiger Schritt gegangen!
  • …und dann wird sich zeigen, wie das Feedback 2015 aussieht. Das Redaktionsteam freut sich auch schon vorher über Tipps und Anregungen an: redaktionsteam@usabilityblog.de.

PS: Die 3 glücklichen Gewinner der Tickets für die diesjährige MUC in München werden in den nächsten Tagen per E-Mail benachrichtigt.

22 Guidelines zu Mobile Web Navigation – Kostenlose Ergebnisse der eResult Grundlagenstudie

Nachdem ich letzte Woche bereits einige Vorab-Erkenntnisse hier im Usabilityblog veröffentlicht hatte, gibt es nun endlich den gesamten Studienband der Grundlagenstudie „Mobile Web Navigation – Navigieren und orientieren auf Smartphones“ zum Download. Im Usability-Labor wurden mit 13 Smartphone-Nutzern vier ausgewählte Websites überprüft, um Stärken und Schwächen der aktuell verbreiteten Lösungsansätze zu ergründen. Das Ergebnis: 22 klare Guidelines für Ihre mobile Website. Weiterlesen

Mobile Online-Shops: Tipps und Guidelines Teil 1/2 – Startseite, Navigation, Produktübersichtsseite

Immer häufiger wird darüber berichtet, die Nachfrage nach mobilen Online-Shops wachse stetig, insbesondere in der jüngeren Zielgruppe, den Digital Natives. Doch im Vergleich zur Desktop-Version gibt es für die Konzeption einer mobilen User Experience noch vergleichsweise wenig konkrete Guidelines.

Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um weitere Tipps, Good Practices und Guidelines zur Konzeption von mobilen Online-Shops mit Ihnen zu teilen, die wir in unserer Grundlagenstudie zum Thema Mobile Shopping entwickelten – von der Startseite bis zum Bestellprozess.

Startseite als Einstieg in das Sortiment

Im mobilen Bereich ist es besonders wichtig, den Nutzer möglichst schnell zu einem Produkt zu führen, für das er sich interessiert. Weiterlesen

Mobile Web Navigation – 4 exklusive Vorab-Erkenntnisse der eResult Grundlagenstudie

Noch immer machen Nutzer mit mobilen Websites viele negative Erfahrungen. Laut einer Studie des BVDW sind die häufigsten Gründe dafür mit 57,9 % fehlende Übersichtlichkeit und mit 36,4 % mangelnde Benutzerfreundlichkeit. Die Navigation spielt dabei eine zentrale Rolle, denn gerade diese stellt auf Smartphones eine Herausforderung dar.

Aus diesem Grund führten wir im März eine Grundlagenstudie durch, um die aktuell verbreiteten Lösungsansätze mit 13 Smartphone-Nutzern im Usability-Labor zu überprüfen. Vier ausgewählte Websites wurden von den Probanden genutzt und bewertet, um die unterschiedlichen Navigationsmechanismen auf Stärken und Schwächen zu überprüfen: tagesschau.de, obi.de, huk24.de und visitengland.de. Die komplette Studie wird in einer Woche kostenlos veröffentlicht – aber schon heute gibt es hier 4 interessante Auszüge aus den Ergebnissen. Weiterlesen

Grundlagen des Surfverhaltens im mobilen Internet – unterlegt mittels Google Eyetracking Study & Praxiserfahrungen

Die Google-Studie verdeutlicht wunderbar grundlegende Verhaltensweisen beim Surfen mit dem Smartphone. Eigentlich will Google mit der Mobile Eyetracking Studie verkaufsfördernde Erkenntnisse zur Wahrnehmung ihrer Werbeanzeigen vermitteln, diese sollen aber nicht Inhalt des Artikels sein. Mein Fokus liegt hier auf zwei Ergebnissen, die ich näher beleuchte und mit Erklärungen, Praxiserfahrungen sowie Implikationen für die Gestaltung anreichere:

  1. Nutzer scrollen auf mobilen Geräten fast immer bis an das Ende der Seiten.
  2. Die Aufmerksamkeit der Nutzer ist auf dem Smartphone fokussierter als auf dem Desktop.

Weiterlesen