Alle Beiträge der Kategorie: 'Web Usability'

22. Oktober 2013 | Jan Pohlmann Drucken
Kategorien: Informationsarchitektur, Mobile Usability, Navigation

Multi-Level Navigation auf Smartphones – Good Practices von Nachrichtenwebsites

Für die Navigation auf komplexen Webseiten werden inzwischen sehr häufig (Mega-)Dropdowns eingesetzt, die den direkten Zugriff auf tiefer liegende Seiten ermöglichen. Die Vorteile für Nutzer sind schnellere Navigationswege und ein besseres Verständnis des Kontexts. Gleichzeitig gibt es heute auch kaum einen Relaunch, der ohne eine optimierte Darstellung für Smartphones auskommt. Besonders Mega-Dropdowns aber sind auf solch kleinen Bildschirmen nicht umsetzbar. Wie also sollte die Navigation über mehrere Ebenen in der mobilen Darstellung funktionieren? Anhand von Nachrichtenwebsites stelle ich Ihnen im Folgenden verschiedene Varianten vor, die sich jeweils für unterschiedliche Fälle eignen. Sie sind geordnet von der geringsten Komplexität der Seitenstruktur zur höchsten.

Beitrag weiterlesen »

10. Oktober 2013 | Jens Jacobsen Drucken
Kategorien: Interfacedesign, Navigation

Fat Footer – den Fußteil der Seite effektiv nutzen

Was ist das Beste, was ein Besucher im Content-Bereich Ihrer Site tun kann?

Die Seite bis zum Ende lesen/ansehen. Und was machen Sie, um diesen offenbar vom Inhalt angetanen Besucher zu belohnen?

Bieten Sie ihm andere Inhalte an, die ihn interessieren. Eine Möglichkeit dazu sind “ähnliche Artikel”-Links, eine andere, immer noch viel zu selten genutzte, sind die so genannten Fat Footer. Also ein umfangreicher Fußteil der Seite.

Beitrag weiterlesen »

1. Oktober 2013 | Susanne Niklas Drucken
Kategorien: Mobile Usability, Software Usability, Studien, Web Usability

Ich bin dann mal weg! Such- und Filterfunktionen mobiler Reise-Apps

Pauschalreisen stellen seit Jahren die wichtigste Reiseform für deutsche Urlauber dar – dabei wird die Suche nach solchen Reiseangeboten bereits von 45 Prozent aller Internetnutzer auch von mobilen Endgeräten aus vorgenommen. In Bezug auf den Gesamtumsatz der Tourismusbranche entspricht dies einem potenziellen Umsatzanteil von rund 2,4 Milliarden Euro – jene Nutzer, welche sich ausschließlich mobil und nicht über das stationäre Internet informieren nicht einbezogen.[1]

Reiseanbieter erkennen dieses Kundenpotenzial und stellen bereits zahlreiche mobile Reise-Apps zur Verfügung. Doch wie gut unterstützen diese Apps die individuelle Suche nach der passenden Pauschalreise? Welche Such- und Filterfunktionen werden angeboten und wie werden diese umgesetzt?

Dies und mehr zum Thema Nutzung, Funktionalität und Usability bei Reise-Apps erfahren Sie in diesem Beitrag:

Beitrag weiterlesen »

Service von Usabilityblog.de-Partnern » Werben auf Usabilityblog.de
Werben auf Usabilityblog.de
Informationen schließen

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bei Ihre Fragen und Wünsche bzgl. der Werbeschaltung werden Sie sich einfach an Herrn Wilhelm.

Daten zu den Nutzer des Blogs finden Sie in den aktuellen Nutzerstrukturdaten.

26. September 2013 | Redaktionsteam Drucken
Kategorien: Stellenmarkt, Usability von Online-Shops, Web Usability

netz98 sucht: Project Manager (w/m) in Mainz

„E-Commerce ist unsere Leidenschaft!“ – und mit dieser Leidenschaft bauen wir auch unseren Standort in Mainz konsequent weiter aus. Dafür suchen wir einen erfahrenen Project Manager (w/m) der in einer verantwortungsvollen Position den wirtschaftlichen Erfolg der Projekte bei optimaler Auslastung der Agentur-Ressourcen und gleichzeitiger Gewährleistung höchster Qualität sicherstellt.

Beitrag weiterlesen »

25. September 2013 | Martin Beschnitt Drucken
Kategorien: Methoden & Verfahren, Trends, Usability von Online-Shops, Veranstaltungen, Web Usability

Wir sind Full-Service! United E-Commerce – Ein starkes Netzwerk für E-Commerce

Logo

Seit Gründung der eResult GmbH im Jahre 2000 bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienstleistungen in den Bereichen Usability, User Experience und Online-Marktforschung an.

Erfahren Sie, warum nicht nur das Orange der United E-Commerce Polo-Shirts so hervorragend zu eResult passt, sondern auch das Leistungsspektrum der anderen 10 gleichberechtigten Partner…

Beitrag weiterlesen »

24. September 2013 | Jan Pohlmann Drucken
Kategorien: Interaktionsdesign, Mobile Usability, Programme & Tools

Verwaltung von Wireframe-Vorlagen mit PowerMockup – und 5 Lizenzen zu verlosen

Intro

In einem früheren Beitrag habe ich bereits beschrieben, was PowerMockup ist und warum es sich für einfache Wireframes eignet. Wir haben uns entschieden, es für die Visualisierung von Empfehlungen in unseren Reports einzusetzen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass wir durch das Anlegen von Bibliotheken die Verwaltung von Vorlagen für unser gesamtes Team vereinfachen. Die Vorlagen können zentral gepflegt und bei allen Mitarbeitern importiert werden. Durch die Verwendung von Synchronisationstools lässt sich dieser Prozess zudem noch weiter automatisieren.

Beitrag weiterlesen »

Service von Usabilityblog.de-Partnern » Werben auf Usabilityblog.de
Werben auf Usabilityblog.de
Informationen schließen

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bei Ihre Fragen und Wünsche bzgl. der Werbeschaltung werden Sie sich einfach an Herrn Wilhelm.

Daten zu den Nutzer des Blogs finden Sie in den aktuellen Nutzerstrukturdaten.

6. September 2013 | Martin Beschnitt Drucken
Kategorien: Methoden & Verfahren, Trends, Usability von Online-Shops, Web Usability

Erfolgsoptimierung für Ihre transaktionsorientierte Website leicht gemacht

Balkendiagramm erstellen

Lediglich SEO und SEM zu betreiben reicht nicht mehr aus, um die Wertschöpfung transaktionsorientierter Internetportale zu erhöhen. Es gilt mithilfe von Conversion Optimierung die Besucher zu Käufern zu machen und somit Ihren Ertrag und ROI zu steigern.

Natürlich ist dies wie bei nahezu allem leichter gesagt als getan; und es braucht Zeit, Vorbereitung und Erfahrung. Dennoch möchte ich Ihnen den bei eResult etablierten Analyse-, Konzeptions- und Testing-Ansatz zur Erfolgsoptimierung von transaktionsorientierte Websites vorstellen. Mit dem Ziel, dass Sie etwas daraus für Ihre tägliche Arbeit mitnehmen können.

Beitrag weiterlesen »

29. August 2013 | Jan Pohlmann Drucken
Kategorien: Informationsarchitektur, Methoden & Verfahren

Navigationsprobleme im Ansatz vermeiden durch Reverse Card Sorting

Intro

Das offene Card Sorting ist eine bewährte Methode, um die Entwicklung oder Optimierung einer Informationsarchitektur zu unterstützen. Es hilft, das mentale Modell der Nutzer zu verstehen und so die Inhalte besser zu gruppieren und zu benennen. Die Entwicklung der Informationsarchitektur findet meist früh im Projekt statt, da sie die Basis für weitere Entwicklungsschritte wie die Navigation bildet. Somit ist es sinnvoll, sie auch so früh wie möglich mit echten Nutzern zu testen und Probleme im Ansatz zu erkennen und zu korrigieren.

Aber wie testet man eine Informationsarchitektur? Häufig wird ein geschlossenes Card Sorting empfohlen, doch ist das wirklich die richtige Vorgehensweise? – Nein, denn mit dem so genannten Reverse Card Sorting gibt es eine wesentlich besser geeignete Methode. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, wie diese funktioniert und was Sie beachten sollten.

Beitrag weiterlesen »

27. August 2013 | Andrea Struckmeier Drucken
Kategorien: Methoden & Verfahren, Usability von Online-Shops, Web Usability, Zielgruppen

3 typische Aussagen zur Relativierung von Usability-Problemen

Social media concept

Als UX Consultant gehört zu meinem Job, verschiedenen Kunden Empfehlungen dazu zu geben, wie sie die User Experience ihrer jeweiligen Anwendung verbessern können. Mit anderen Worten: Ich verbringe viel Zeit damit, die Arbeit anderer Leute zu kritisieren. Natürlich schlägt mir da nicht immer die blanke Begeisterung entgegen, wenn Kunden einen Usability-Test ihrer Anwendung beobachten und es sich zeigt, dass viele Nutzer große Probleme haben, diese zu bedienen. Oder wenn sich in einem Expertengutachten herausstellt, dass bestimmten Seitentypen oder Konzepte noch einmal grundlegend überarbeitet werden müssen. Denn schließlich haben die Kunden auch Zeit und Mühe in Konzepte investiert und sind ihrerseits bestimmten Restriktionen unterworfen, die Änderungen oft schwierig machen. Völlig verständlich also, dass oft versucht wird, Usability-Probleme doch noch mal zu relativieren und Konzepte zu verteidigen.
Welche „klassischen“ Aussagen es hier gibt und was beide Seiten tun können, damit diese möglichst gar nicht erst aufkommen, darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Beitrag weiterlesen »

Service von Usabilityblog.de-Partnern » Werben auf Usabilityblog.de
Werben auf Usabilityblog.de
Informationen schließen

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bei Ihre Fragen und Wünsche bzgl. der Werbeschaltung werden Sie sich einfach an Herrn Wilhelm.

Daten zu den Nutzer des Blogs finden Sie in den aktuellen Nutzerstrukturdaten.

23. August 2013 | Anna Metzger Drucken
Kategorien: Methoden & Verfahren, Studien, Web Usability

Sehen, Fühlen, Klicken – vielfältige Erkenntnisse durch Methodenkombination im Usability-Test

Im Usabity-Test einer Website wird diese von den Nutzern auf Herz und Nieren geprüft. Intelligent gewählte Usecases und gezielte Nachfragen des Interviewers offenbaren nach und nach zahlreiche Probleme, Anforderungen und Wünsche der Probanden. Sind noch mehr Erkenntnisse möglich? Ja! Mit zusätzlichen Methoden kann z. B. visualisiert werden

  • was die Nutzer sehen (und nicht sehen),
  • was sie besonders interessiert und
  • was ihnen selbst nicht bewusst ist

Abgesehen von dem einzigartigen Beitrag der Methoden entstehen auch Synergieeffekte aus der Kombination.

Besonders geeignet ist die Methodenkombination, wenn die ganzheitliche Wirkung der Website überprüft werden soll. Aber auch wenn keine ausführliche Betrachtung möglich ist (z. B. wegen Zeitmangel beim schnellen Wettbewerbervergleich) kann dies durch eine Methodenkombination kompensiert werden. In diesem Fall wird der Mehrwert der Methodenkombination sogar besonders deutlich. Welche Methoden wie kombiniert werden können und welchen Mehrwert das bietet, möchte ich Ihnen an einer Beispielstudie aufzeigen.

Beitrag weiterlesen »