Schlagwort-Archive: Usability Test

Nicht geplante Wartezeit bei Use-Labs überbrücken – 6 nützliche und unterhaltsame Tipps

Es ist immer wieder ärgerlich, wenn eingeladene Testpersonen bei einem Usability-Test im Lab nicht erscheinen oder Probleme mit der Labtechnik dazu führen, dass eine erschienene Testperson unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen muss.

Für den Moderator im Beobachtungsraum werden solche Situationen dann besonders stressig, wenn der Kunde ebenfalls anwesend ist. Da Zeit bekanntlich Geld ist, stellt sich ihm die Frage:

Was tun, um den Kunden bei Laune zu halten?

Weiterlesen

Live dabei, ohne vor Ort zu sein: Alternativen zum klassischen Teststudio

Wer schon einmal einen Usability-Test im Lab beobachten durfte, der ist mit 90%iger Wahrscheinlichkeit begeistert:

Nutzer/-innen aus der Zielgruppe beim Umgang mit einer Anwendung zu beobachten ist erkenntnisreich, inspirierend und fördert die Fähigkeit sich in seine Nutzer besser hineinversetzen zu können.

Da nicht jedes Unternehmen über ein Usability-Lab im eigenen Hause verfügt, ist der Zugang zu diesem Erlebnis mit etwas Aufwand verbunden. Vor allem mit Reisezeit und Reisekosten für den Weg vom Arbeitsplatz ins Teststudio.

In Summe können diese Kosten schnell mal in den 4stelligen Bereich gehen, wollen Kollegen/-innen aus dem Produktmanagement, der Entwicklung und dem UX-Team die Tests live mitverfolgen.

Kommen noch Mitarbeiter/-innen von externen Dienstleistern (Designer, Entwickler) hinzu, stellt sich zudem die Frage: „Wer trägt denn nun auch noch deren Reiseaufwände?“.

Finden Usability-Tests regelmäßig statt, dann lohnt sich also die Suche nach Alternativen für eine Beobachtung von Testpersonen in Teststudios. Weiterlesen

Qualitativ & quantitativ: Fragebögen können den Usability-Test bereichern!

Vector checklist icon Unsere Usability-Tests sind eine rein qualitative Methode. Hier wird normalerweise nichts quantifiziert und mit Kennwerten dargestellt. Dennoch hören wir von Kunden ab und zu den Wunsch, eine Kennzahl zu sehen. Im Vergleich zu einem langen Ergebnisband mit einzelnen Problemdarstellungen ermöglichen es Zahlen und Diagramme, auf einen Blick den Status Quo zu erfassen und zu vergleichen. Dies ist ein eindeutiger Vorteil zu einem langen Ergebnisbericht!

Bei wissenschaftlich entwickelten Fragebögen stehen zudem sehr häufig gute Benchmarkwerte zur Verfügung. Dies bedeutet, dass auch bei einer erstmaligen Erfassung via Fragebogen ein direkter Vergleich möglich ist. Weiterlesen

Testen in natürlicher Umgebung: Tipps für die Optimierung der User Experience mit ethnografischen Studien

man reading label on the bottle in supermarket

So lange wir überwiegend fürs Web optimierten und auch relativ genau wussten, mit welchen Geräten und Bildschirmen die Nutzer eine Website aufriefen, war das Usability-Labor eine hervorragende Testumgebung. Und auch heute noch hat es sicher viele Vorteile, in dieser neutralen, einheitlichen und störungsfreien Situation zu beobachten, zu messen und zu forschen. Mit der zunehmenden Verbreitung internetfähiger Mobilgeräte wurde es schon schwieriger, den Nutzungskontext hervorzusagen und alle eventuellen Einflussfaktoren zu berücksichtigen. In Zeiten von „Connected Everything“ ist es nahezu unmöglich, ausschließlich in einem geschlossenen Raum zu testen. Auto, Häuser, Ärzte und so weiter befinden sich nun einmal in ganz speziellen Umgebungen – der so genannte Nutzungskontext ist extrem unterschiedlich, aber nur in diesem können verlässliche Analysen durchgeführt werden. Warum und was beachtet werden sollte, zeigt der folgende Beitrag. Weiterlesen

Neues aus dem UX Lab: 101 Dinge, an die man bei der Durchführung von Usability-Tests denken sollte – Teil 2/2

Nach den bereits im ersten Teil der Artikelserie thematisierten Projektphasen: Kickoff und initiale Projektorganisation, Studienkonzeption inkl. Pretest sowie Erhebung folgen nun die Phasen Auswertung und Präsentation der Ergebnisse eines Usability-Tests.
Weiterlesen

Pakete – Die neuen Visitenkarten der Online-Shops

Als UX-Researcher bekommen wir bei unserer täglichen Arbeit einen sehr guten Eindruck, mit wie viel neuen Funktionen und Ideen, Online-Shops den Einkaufsprozess für Kunden stetig verbessern wollen. Durch diese Innovationskraft bleibt die Qualität der Shops auf einem hohen Niveau und führt zu nach wie vor steigenden B2C E-Commerce-Umsätzen in Deutschland.

Neben der guten Usability von Online-Shops betonen wir UX-Researcher immer wieder wie wichtig es ist, bei der Optimierung den gesamten Einkaufsprozess im Auge zu behalten. In diesem kurzen Blog-Artikel möchte ich dabei näher auf das Thema Paketdesign eingehen und auf Basis persönlich durchgeführter Online-Einkäufe schildern, inwiefern Pakete die User Experience beim Einkauf steigern können. Weiterlesen

Neues aus dem UX Lab: 101+ Dinge, an die man bei der Durchführung von Usability-Tests denken sollte – Teil 1/2

Fragen

Nach Beauftragung durch den Kunden und die interne Übergabe durch den Key Accounter / Vertriebler gibt es für den Projektleiter (Senior UX Consultant) eine Menge zu tun. Das Kundenprojekt soll schließlich – vom Kickoff, über die Studienkonzeption und Erhebung bis hin zur Auswertung, Berichtslegung und Präsentation der Ergebnisse – erfolgreich durchgeführt werden.

Mein letzter Artikel zum Thema DIY von Usability-Tests ist 2009 entstanden. Grund genug, eine aktualisierte Checkliste aufzustellen, die dabei hilft, an alle wichtigen Arbeitsschritte zu denken und die alltäglichen Fallstricke in unserem Business zu meiden. Die entsprechenden Fähigkeiten (Methodenkompetenz und Social Skills) sowie das nötige Equipment einmal vorausgesetzt, gehe ich auf die ersten drei Projektphasen eines Usability-Test im Labor (N=20, 60min.) ein. Weiterlesen

10 Tipps fürs Usability Testing mit Kleinkindern: Herausforderung – aber ein Riesenspaß!

Kind am Smartphone

Stell dir vor, es ist Montagmorgen 8:30 Uhr, du bist im Büro, es regnet, die Kollegen sitzen wortlos arbeitend an ihren Computern … und auf einmal läuft ein kleiner 3-jähriger Junge rein. „Ooooohhhh, wie süüüüß! Den möchte ich behalten. Die Stimme… einfach knuffig!!!“ So oder so ähnlich hat es sich vor ein paar Wochen bei uns abgespielt. Ein Usability-Test einer Lern-App mit Kleinkindern zwischen zwei und fünf Jahren bei eResult. Natürlich sind wir nicht alle auf ihn losgestürmt. Aber es waren auf jeden Fall zwei besondere Tage mit insgesamt 12 Kindern zwischen 2 und 5 Jahren und dem ein oder anderen Aufkommen von Muttergefühlen.

Außer der schönen Erinnerung an die vielen süßen Kinder (und natürlich auch sehr netten Eltern), haben wir aus vorhergegangenen und diesem Test wieder viel gelernt und möchten dies heute mit euch teilen. Weiterlesen

fotograf.de sucht: UX/UI Experte mit E-Commerce Erfahrung (Freelancer/in)

We accept English applications! fotograf.de are looking for an UX/UI Expert with e-commerce experience (Freelancer)

Der Marktführer in Deutschland sucht Dich zur Verwirklichung des nächsten Ziels: Die Marktführerschaft in Europa.

Die Mission von fotograf.de lautet “to built the global platform for successful high volume photography”. Um dies zu erreichen, muss das Konzept und die Nutzerfreundlichkeit des derzeitigen Onlineshops dringend überarbeitet werden – insbesondere, um den Kauf von Fotos zu erleichtern. Daher sucht fotograf.de Dich, einen erfahrenen UX Designer mit Spezialisierung im E-Commerce. Weiterlesen