Schlagwort-Archive: Usability von Online-Shops

Produkttest: Warum Sie Usability-Tests mit jungen Müttern machen sollten

Junge Mütter gehören mit Sicherheit zu einer der anspruchsvollsten Nutzergruppen und zu den kritischsten Produkttestern:

  • Sie sind Experten im Surfen auf mobilen Endgeräten – laut einer Studie von Yahoo („The Shift to Smartphone Dominance“) gehören junge Mütter zwischen 18 und 34 Jahren zu den so genannten Smartphone-dominanten Usern, also jenen Nutzern, die den größten Teil ihrer digitalen Zeit mit dem mobilen Endgerät verbringen – nämlich 70 Prozent. Sie legen vor allem Wert auf die Aktualität der Daten und den einfachen Zugriff, die ihnen die mobile Nutzung von Online-Angeboten bietet. Nicht verwunderlich beim Gedanken an den Alltag zwischen Babytragen, Wickelkommode, Babybett und Stillecke. Es bleibt immer nur kurz Zeit, um etwas nachzuschauen oder zu recherchieren. Sie organisieren oft viele Dinge gleichzeitig und wollen flexibel auch von unterwegs auf Online-Dienste zugreifen können.
  • Neben diesem Nutzungsverhalten haben junge Mütter (Anmerkung der Autorin: das gilt im Übrigen auch für junge Väter – im Artikel spreche ich allerdings aus der Perspektive einer Mutter) auch höchste Anforderungen an Produkte des Alltags. Weiterlesen

Leihst Du schon oder besitzt Du noch? – Ein kleiner Querschnitt durch die Share Economy

Share Economy oder auch Collaborative oder Cooperative Consumption sind Begriffe mit denen ein Geschäftsmodell bezeichnet wird, bei dem die gemeinsame zeitlich begrenzte Nutzung von Ressourcen, die nicht dauerhaft benötigt werden, im Vordergrund steht. Gebrauchsgegenstände müssen nicht mehr von jedem einzeln gekauft werden, sondern werden gemeinsam gekauft oder gemeinsam genutzt, vermietet, getauscht oder auch verliehen (sharing). Eigener Besitz ist teuer und stellt mittlerweile vor allem für junge Menschen oft eher Ballast dar. Nach einer Umfrage von Bitkom (2013) stehen 85 Prozent der Internetnutzer in Deutschland dem Teilen von Dingen grundsätzlich offen gegenüber. Dieser Trend bietet unter Einsatz heutiger Technologien somit noch viel Potenzial. Aktuell gibt es bereits zahlreiche Portale im Internet mit Angeboten aus diversen Branchen und die Entwicklung des Leihgeschäfts scheint damit noch nicht abgeschlossen. Grund genug einige dieser Portale und Plattformen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Von Männern und Frauen in Online-Shops…

Dass Männer und Frauen in einigen Punkten verschieden sind, ist längst jedem klar, dass sie sich auch in ihrem Online-Shopping-Verhalten und Erwartungen an einen perfekten Online-Shop unterscheiden, wäre damit eigentlich eine logische Konsequenz, oder nicht? Aber wie weit reichen diese Unterschiede und was haben beide Geschlechter gemeinsam? Anhand der Studie „KauFrausch“ von der GIM (Gesellschaft für innovative Marktforschung mbh) und der Rascasse GmbH in Kooperation mit dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) aus dem Jahr 2013 sollte den Geschlechtsspezifika beim Online-Shopping auf den Grund gegangen werden. Weiterlesen

Sortierfunktionen bei Online-Shops: Good practices der Unterstützung der Produktsuche

Effizient zum perfekten Produkt, aber bitte schön ohne die Gefahr wegen eines ungenauen oder zu strengen Filters Treffer vorenthalten zu bekommen.

So in etwa lässt sich aus Nutzersicht zusammenfassen, warum Sortierfunktionen neben Produktfiltern fester Bestandteil deutscher und internationaler Online-Shops sind. Doch auch der Shop-Betreiber sollte ein Interesse an einer guten, sprich nutzerfreundlichen Umsetzung der Sortierung haben. Man denke an primär preisgetriebene Besucher im Shop: Sie beginnen mit dem günstigsten Treffern, erschließen nach und nach die teureren Produkte und lassen sich eventuell doch von dem Schuh / Laptop / Reiseangebot begeistern, der „eigentlich“ über dem Budget liegen; ein „sanftes Upselling“ wenn man so will. Grund genug einmal genauer hinzuschauen, wie auf deutschen Online-Shops und Vermittlungsplattformen sortiert wird.

Weiterlesen

Strukturierte Bildinformationen: Spielen Sie die Vorteile interaktiver Webseiten richtig aus!

Mixer Produktabbildungen

Die Produktseite ist für Online-Shops und Hersteller der Schlüssel zur Conversion – hier muss es gelingen, den Benutzer vom Kauf zu überzeugen. Besonders wichtig sind dabei die Produktbilder, die dazu dienen, dass sich der Nutzer – ähnlich wie im realen Geschäft – einen guten optischen, möglichst realitätsnahen Eindruck über die Ware verschaffen kann.

Die Produktbilder würde ich in verschiedene Grundtypen einteilen:

  • rein sachliche Produktansichten, die das Produkt genau so zeigen, wie es beispielsweise aus der Verpackung kommt
  • Abbildungen im Verwendungszusammenhang, beispielsweise in einer bestimmten Umgebung oder mit zusätzlichen Personen
  • eine Mischform aus beiden

Weiterlesen

Automagisch: Erhalten Sie den Joy of Use durch eine positive Benutzerführung!

Haben Sie sich nicht auch schon einmal gewundert, dass ein „Jetzt kaufen“-Button scheinbar ohne Funktion ist?

Das tritt häufig dann auf, wenn der Benutzer einer Website vergisst, eine Pflichtangabe zu tätigen. Auf dem Bild sehen Sie eine Fehlermeldung, die erscheinen kann, wenn Sie beispielsweise die Größe nicht ausgewählt haben.

fehlermeldung

Fehlermeldung „Bitte wählen Sie eine Größe“

Weiterlesen

Amazon mal hinterfragt, virtuelles Wartezimmer und Eyetracking in der Diskussion – Linktipps von Anja Weitemeyer

An dieser Stelle wieder 3 interessante Linktipps, die ich gerne vorstellen möchte. Zum einen beschäftigt mich ja des Öfteren das Thema Personas, dazu habe ich nun Ergebnisse einer Studie eines Online-Portals gefunden. Zudem ein Blog, der mir zum Thema Eye-Tracking aufgefallen ist.

Und mein persönliches Highlight der letzten Wochen: 10 Gründe, warum man es nicht wie Amazon machen sollte. Man darf gespannt sein.

Ich hoffe, es ist für jeden etwas dabei, hier kommen die Beiträge:

Weiterlesen

„Einkaufstasche“ – eine Alternative zur Metapher des Warenkorbs?

Warenkorb-Einkaufstasche

Im deutschsprachigen Raum hat sich die Metapher des Warenkorbes als Einkaufsbegleiter im Internet bei Onlineshops etabliert.
Genau wie in der realen Welt beim Einkauf besteht auch im Internet ständiger Zugriff auf den Warenkorb. Produkte können hineingelegt oder auch wieder aus dem Warenkorb entfernt werden. Auf Onlineshops wird er laut Imagery III Studie im oberen rechten Seitenbereich von den Nutzern erwartet. Was passiert, wenn die Bezeichnung und Symbolik für den Warenkorb geändert wird?

Weiterlesen

Linktipps zum Wochenende: Homepagegestaltung, mobile Commerce in Deutschland und ein Vergleich von Fernsehmachern und Web-Designern

Rechtzeitig zum Wochenende noch ein paar Lesetipps.

Case-Studys sind selten leicht zu bekommen, daher hier ein weiterer Hinweis auf eine spannende aktuelle Serie auf Get Elastic zu einem Online-Shop, an dem fleißig getestet wird.Wie steht es mit dem M-Commerce in Deutschland? Dieser Thematik widmet sich der zweite Beitrag. Und zu guter Letzt ein Vergleich TV und Web – was ist ähnlich, was hat man sich abgeschaut, was kann man noch lernen?

Weiterlesen

Linktipps zum Thema „Klicken ist out“, Kommunikation von Testsiegern im Online-Shop und eine nützliche Sammlung von Tools für Jedermann, der sich mit Usability beschäftigt

Heute geht es zunächst um einen interessanten Beitrag, der viele Beispiele bringt, wie uns „Mouseover“ Effekte das Leben im Web einfacher machen, außerdem für alle, die mit Online-Shops zu tun haben ein rechtlicher Hinweis zur Kommunikation von Testsiegern.

Außerdem habe ich einen neuen Blog entdeckt, der sich zwar hauptsächlich an Designer wendet, aber auch zum Thema Usability viele nützliche Beiträge parat hält. Einer davon wird an dritter Stelle vorgestellt.

Weiterlesen