Schlagwort-Archiv: Usability

Ohne Qualität geht es nicht: Weshalb exzellente Usability mehr ist als ein verständliches User Interface

Als “Anwalt der Nutzer” könnte man meinen, in großartigen Zeiten zu leben: Usability wird heute weit verbreitet als zentrale Anforderung an interaktive Systeme verstanden. Unternehmen investieren Zeit und Geld in nutzerzentrierte Entwicklungsmethoden wie Prototyping und Usability-Tests. Im Ergebnis haben wir heute vielfach wesentlich gebrauchstauglichere Bedienschnittstellen als noch vor einer Dekade.

Dass ich mir dennoch Sorgen mache, liegt daran, dass ich regelmäßig mit Situationen konfrontiert werde, in denen Geräte und Dienste einfach nicht das tun, was sie sollen. Und damit meine ich nicht, dass die vorhandene Funktionalität nicht sinnvoll und nützlich ist. Gemeint ist vielmehr, dass diese Funktionalität nicht zuverlässig zur Verfügung steht: Anwendungen irritieren mit fehlerhaftem Verhalten, einige Geräte hängen sich gleich ganz auf.

Wenn eine Anwendung fehlerhaftes Verhalten zeigt oder gar nicht reagiert, kann selbst die intuitivste Bedienschnittstelle nicht helfen. Fehlerfreie Funktionsfähigkeit ist also das Fundament für gute Usability. Glücklicherweise gibt es Mittel und Wege, dieses Ziel effektiv zu verfolgen. Weiterlesen

Das Usability-Paradox in Intranet-Projekten (Teil 2)

Im ersten Teil dieses Gastbeitrags wurde der Status Quo der Usability in Intranets beleuchtet und Gründe dafür aufgeführt, warum diese meist nicht allzu hoch ist. Der zweite Teil knüpft daran an und widmet sich den Fragen, ob eine höhere Komplexität (wie sie mit der Ausweitung der meisten Intranets einhergeht) zwangsläufig zu einer (noch) schlechteren Bedienbarkeit dieser wichtigen Arbeitsinstrumente führen muss oder ob nicht andere, gravierendere Ursachen für grosse Herausforderungen in diesem Bereich sorgen. Weiterlesen

Zwischen Magie und Routine – Intuitive Interaktion als neuer Charakterzug von Usability?

Intuitive Bedienbarkeit ist zu einem Schlagwort geworden, das gerne als Synonym für nutzerfreundliche Oberflächen verwendet wird. Von der Kaffeemaschine über das Smartphone bis zur Website – viele Anbieter rühmen sich ihrer intuitiven Produkte und Bedienweisen. Aber was heißt intuitiv eigentlich? Warum sind so viele Oberflächen plötzlich intuitiv? Bedeuten intuitive Oberflächen für die Nutzer, dass sie sie wie von Zauberhand bedienen werden können?

In der Wissenschaft wird heiß diskutiert, was intuitive Interaktion abbilden soll. Dabei kommt es auf die Voraussetzungen an, auf dessen Basis ein Mensch überhaupt intuitiv handeln kann. Weiterlesen

Bessere Interfaces dank Animation

Kann Bewegung Benutzeroberflächen verbessern? Durchaus! Gerade bei Touch- und Gestensteuerung lässt sich die Usability dank Animation deutlich steigern.

Bei der Konzeption arbeiten wir viel mit statischen Dokumenten wie Beschreibungen oder Wireframes, daher wird Bewegung oft stiefmütterlich behandelt und – wenn überhaupt – erst sehr spät im Designprozess bedacht. Das ist schade, denn Animation kann nicht nur die Usability verbessern, sondern vor allem auch die positive Wahrnehmung der Anwendung beim Benutzer (Joy of Use).

Wenn man ein Gerät nur mit dem Finger, seiner Stimme oder mit einer Handbewegung steuert, dann funktionieren Mouse-Rollover z.B. nicht. Diese liefern bei klassischen Interfaces Zusatzinformationen oder sie deuten die Funktionalität eines Elements an. In solchen Fällen kann eine Animation z.B. zeigen, welche Elemente aktiv sind und möglicherweise als Nächstes gebraucht werden. Oder die Animation kann vorführen, welche Bewegung/Geste man machen muss.

Und auch für klassische Webanwendungen bieten Animationen viele Möglichkeiten, die User Experience zu verbessern – aber auch nicht wenige Stolperfallen.

Weiterlesen

Das Usability-Paradox in Intranet-Projekten (Teil 1)

Wie kommt es, dass in Intranet-Projekten immer lauthals nach Usability gerufen wird, in der ebenfalls immer erforderlichen Suche nach Kompromissen in der Umsetzung die Usability dann aber als Erstes geopfert wird? Und warum wird sich der Trend, dass die Usability von Intranets im Laufe der Zeit immer schlechter geworden ist, voraussichtlich auch in der Zukunft fortsetzen?
Fragen, auf die dieser Gastbeitrag von Stephan Schillerwein, Intranet-Experte und Geschäftsführer der Schillerwein Net Consulting, Antworten gibt. Weiterlesen

Mobile Online-Shops: Tipps und Guidelines Teil 2/2 – Produktdetailseite, Warenkorb und Bestellprozess

Immer häufiger wird darüber berichtet, die Nachfrage nach mobilen Online-Shops wachse stetig, insbesondere in der jüngeren Zielgruppe, den Digital Natives. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um weitere Tipps, Good Practices und Guidelines zur Konzeption von mobilen Online-Shops mit Ihnen zu teilen, die wir in unserer Grundlagenstudie zum Thema Mobile Shopping entwickelten – von der Startseite bis zum Bestellprozess.

Im zweiten Teil gehe ich darauf ein, worauf bei der Konzeption der Produktdetailseite, des Warenkorbs und dem Bestellprozess zu achten ist, damit das geweckte Interesse an einem Artikel in einen Kauf verwandelt wird.

Produktdetailseite – der Teufel steckt im Detail

Die erste Etappe ist gemeistert: In dem teilweise recht engen Zeitfenster, in dem ein Smartphone-Nutzer in einem mobilen Online-Shop verweilt, konnten Sie seine Aufmerksamkeit gewinnen und für ein Produkt interessieren. Doch was nun? Weiterlesen

Mobile Online-Shops: Tipps und Guidelines Teil 1/2 – Startseite, Navigation, Produktübersichtsseite

Immer häufiger wird darüber berichtet, die Nachfrage nach mobilen Online-Shops wachse stetig, insbesondere in der jüngeren Zielgruppe, den Digital Natives. Doch im Vergleich zur Desktop-Version gibt es für die Konzeption einer mobilen User Experience noch vergleichsweise wenig konkrete Guidelines.

Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um weitere Tipps, Good Practices und Guidelines zur Konzeption von mobilen Online-Shops mit Ihnen zu teilen, die wir in unserer Grundlagenstudie zum Thema Mobile Shopping entwickelten – von der Startseite bis zum Bestellprozess.

Startseite als Einstieg in das Sortiment

Im mobilen Bereich ist es besonders wichtig, den Nutzer möglichst schnell zu einem Produkt zu führen, für das er sich interessiert. Weiterlesen

(Junior) Software Usability Engineer (m/w) – Karlsruhe

Zur Verstärkung des Teams in Karlsruhe sucht die GBS Enterprises-Gruppe schnellstmöglich eine(n) (Junior) Software Usability Engineer (m/w)

Ihre Aufgaben:

  • Erarbeitung, Pflege und Weiterführung von UE/UX-Richtlinien für die Software-Produkte von GBS
  • Erstellung von Spezifikationen für Software GUIs, insbesondere im Web- und Mobile-Bereich
  • Erstellung von Konzepten und Wireframes, High- und Low-Fidelity Mockups
  • Interdisziplinäres Arbeiten mit Bereichen wie Produktmanagement und -Entwicklung, Consulting
  • Kontinuierliche Erweiterung des Wissens über die Nutzer und aktives Einbringen dessen in das Unternehmen
  • Durchführen und Auswerten von Nutzertests und -daten
  • Analyse und Review von Software, Designentwürfen und anderen UX-bezogenen Produkten
  • Mitarbeit bei der Erhebung von Anforderungen sowie Durchführung von Nutzer- und Anforderungsanalysen

Weiterlesen

Fehlende Tiefe: Usability-Sünden in Flat Designs erkennen und vermeiden

„Wieso passiert denn nichts, wenn ich hier klicke?“ oder aber „Ach, man kann hier klicken, damit was passiert?!“ – haben Sie das auch schon erlebt? Vor etwa eineinhalb Jahren begann mit der Veröffentlichung von Windows 8 der große Hype um Flat Design. Es ist kein Geheimnis, dass mit der Reduktion gestalterischer Effekte auf ein Minimum zahlreiche Probleme mit der Benutzbarkeit einher gehen können. Die Kritik der Norman Nielsen Gruppe an Windows 8 und auch an iOS 7 sind populäre Beispiele dafür. Der Ästhetik der modernen, klaren und oft farbenfrohen Gestaltung können sich trotzdem sehr viele Menschen nicht entziehen.

Auch ich empfinde viele der neuen Websites und Benutzungsoberflächen als visuell ansprechend. Gleichzeitig ärgere ich mich seit vielen Monaten über die scheinbare Ignoranz, mit der fundamentale Gestaltungsgrundsätze der Software-Ergonomie über Bord geworfen werden: Links lassen sich oft schwer von normalem Text unterscheiden, Eingabefelder sind kaum als solche zu erkennen, Schaltflächen und Symbole wirken deaktiviert. Doch muss das so sein? Oder gibt es vielleicht neue Kniffe zu erlernen, um Flat Design und exzellente Usability zu vereinen? Es gibt! Zahlreiche Stellschrauben wie erwartungskonformes Layout, der geschickte Einsatz von Typografie oder Almost Flat Design trennen die Spreu vom Weizen. Weiterlesen

Das wollen Smartphone-Nutzer: 18 Guidelines für Ihren mobilen Onlineshop (Teil 2)

Letzte Woche präsentierten wir Ihnen im ersten Teil Ergebnisse zur Startseite und zur Navigation von mobilen Onlineshops und aus dem mobilen Eyetracking.

In Teil 2 von 2 möchten wir Ihnen einige der Erkenntnisse zu der Produktübersichtsseite, der Produktdetailseite, dem Warenkorb sowie dem Bestellprozess vorstellen.

Das Ergebnis: Viele Erkenntnisse, Good Practices und vor allem: 18 allgemeine Guidelines, die das mobile Shoppen für Ihre Nutzer zu einem Vergnügen machen.

Weiterlesen