15 Jahre eResult: der Usability-Spezialist startet ins neue Jahrtausend (2000-2001)

Die ersten eResult-Mitarbeiter Die ersten eResult-Mitarbeiter

Zur Jahrtausendwende wird eResult aus der Universität gegründet und T-Online geht an die Börse. Erfahren Sie im 2. Teil unserer Artikelserie anlässlich des 15-jährigen Jubiläums, wie es zum Unternehmensnamen kam, was die damaligen Gründer heute tun und welche weiteren Weichen für den bis heute anhaltenden Unternehmenserfolg gelegt wurden.







Drei von vier Deutschen sind noch „Internet-Idioten“
So das plakative Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Marktforscher Forsa Anfang 2000.
Lediglich 23 Prozent nutzen das Web, davon weniger als die Hälfte (42 %) täglich.
Die eResult-Gründer vermuten jedoch einen rasant aufkommenden Markt, bei dem es vor allem wichtig ist, einfach zu bedienende und verständliche Website für diese noch unbedarfte Zielgruppe zu gestalten / zu betreiben. Sie mögen Recht behalten, denn bereits 2001 zählt Deutschland 3.350 Interaktiv Agenturen!

Wie kam es zum Unternehmensnamen?
Thorsten Wilhelm, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter: „Die zündende Idee kam mir spontan auf dem Weg zur Arbeit in meinem roten Mazda 121: eResult = eCommerce Research & Consulting.“
Die eResult GmbH bot als hoch spezialisierte Usability-Agentur fortan äußerst erfolgreich bis zum Jahre 2006 auf transaktionsorientierte Websites (Online-Shops, Tourismusportale, …) fokussierte Forschungs- und Beratungsdienstleistungen an: Expert Reviews, Fokusgruppen, Usability-Tests im Labor, Eyetracking und Online-Befragungen bildeten die Kerndienstleistungen und bedienten einen Nischenmarkt.

Was machen die Gründer heute?

  • Dr. Jens Wohlfahrt ist Leiter der Spezialberatung Baufinanzierung Deutschland bei der Deutschen Bank AG.
  • Prof. Dr. Silberer war von 1991-2009 Direktor und Lehrstuhlinhaber am Institut für Marketing und Handel der Georg-August-Universität Göttingen und ist dort nun weiterhin als Emeriti tätig.
  • Prof. Dr. Eberhard (ehemals Yom), die heute mit Thorsten Wilhelm alleinig die Anteile an der Firma hält, betreibt neben Ihrer Stiftungsprofessur an der Hochschule für Wirtschaft & Umwelt Nürtingen-Geislingen erfolgreich als 2fache Mutter den Online-Shop http://www.schnullireich.de.
  • Thorsten Wilhelm ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der eResult GmbH.

Juni 2000 – Launch des Online Access Panel Bonopolis
Für professionelle Marktforschung braucht es Probanden – deutschlandweit!
Um schnell und preisgünstig die passenden Zielgruppen für quantitative und qualitative Nutzerstudien rekrutieren zu können, gründete die eResult GmbH im Juni 2000 das Online Access-Panel Bonopolis.de in Kooperation mit der Universität Göttingen.

Aktueller Screenshot der Homepage von Bonopolis.de

Aktueller Screenshot der Homepage von Bonopolis.de

Dieses Panel wird seit dem Gründungsjahr in Eigenregie betrieben und gepflegt. Es verfügt derzeit über 60.000 Internetnutzer aus Deutschland (80 %), Österreich (10 %) und der Schweiz (10 %). Für internationale Studien greift die eResult GmbH seit Beginn auf bewährte Partner zurück.

Oktober 2000 – der 1. eResult Newsletter erscheint
Unser Newsletter erscheint nun bereits in der 88. Ausgabe und informiert mehr als 6.800 Abonnenten alle 2 Monate über aktuelle Forschungsergebnisse sowie innovative Methoden der Online-, und Usability- und User Experience-Forschung. Desweiteren profitiert die Leserschaft von vergünstigten Teilnahmemöglichkeiten an Veranstaltungen als auch nützlichen Hinweisen auf Bücher, Websites und neue Forschungstools. Lust reinzuschauen?

August 2001 – die erste Mitarbeiterin wird eingestellt
Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit mehreren Werkstudenten startet Bärbel Jüngel im Sommer 2001 als Usability Consultant bei der eResult GmbH. Zusammen mit Ihrem Kollegen Jan Schultze, der nun am Kölner Standort tätig ist, bildet sie das eResult „Urgestein“. Diese lange Unternehmenszugehörigkeit zeigt zum einen wie wichtig uns bei eResult das Thema Mitarbeiterzufriedenheit ist, aber auch, wie viel Knowhow bei den einzelnen Consultants liegt.

Usability-Spezialisten sind zur Jahrtausendwende jedoch leider noch Mangelware. Einer der Gründe, warum wir auch noch heute – trotz der zahlreichen Studiengänge und beruflichen Weiterbildungsangebote – großen Wert auf die interne Aus- und Weiterbildung von unseren Mitarbeitern legen. Sei es in Form unseres 9-monatigen Traineeships oder des jährlichen Weiterbildungsbudgets von 8.000 Euro ab der Beraterstufe des UX Consultants.

Dezember 2001 – von 30 auf 90 Quadratmeter
Der erste Umzug erfolgte im tiefsten Winter in die Weender Landstrasse 23, 37073 Göttingen.

Seien Sie gespannt
Dieser Artikel ist der zweite unserer zwölfteiligen Serie.
Reisen Sie die kommenden Monate mit uns durch die Zeit und blicken Sie auf die Meilensteine unserer Firmengeschichte.
Es gibt Interessantes, Süffisantes und vor allem Neues über unser Unternehmen zu erfahren.

Rückblick auf bereits erschienene Artikel:

Portraitfoto: Martin Beschnitt

Martin Beschnitt

Geschäftsführender Gesellschafter

eresult GmbH

Bisher veröffentlichte Beiträge: 144

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.