Live dabei und doch an einem anderen Ort: Mit diesen Tipps wird das Live-Streaming des Usability-Tests ein voller Erfolg!

Thorsten Wilhelm hat vor ein paar Monaten die Alternativen zu dem klassischen Beobachten vor Ort vorgestellt: Highlight-Videos oder Gesamtmitschnitte eines vorher durchgeführten Usability-Tests im Nachhinein mit den Kollegen im Büro anzusehen, kann zwar auch kurzweilig sein, das Erstellen solcher gut gemachten Videosequenzen benötigt jedoch Zeit und Budget.
Als Alternative bietet sich hier ein Live-Streaming an! Man spart sich die Reise zum Erhebungsort und kann dennoch in Echtzeit die Erhebung mitverfolgen.

Live-Streaming bei eResult

Wenn man sich den ganzen Tag mit der Optimierung von Nutzungsschnittstellen beschäftigt, hat man natürlich auch den Anspruch, dass auch die Schnittstelle für unsere Kunden so einfach wie möglich gestaltet ist. Unser Aufzeichnungstool „Open Broadcaster Software (OBS)“, welches wir seit Ende 2014 einsetzen, bietet genau diese Möglichkeit. Hier ist Beobachten vom Schreibtisch aus fast so einfach wie ein YouTube-Video anzusehen. Hierzu bekommen Sie von uns ein paar Tage vor Teststart den Link, inklusive der individuellen Zugangsdaten. Dadurch stellen wir sicher, dass auch nur Sie bei Ihrem Test zusehen. Bei Klick auf den zugesandten Link kommen Sie automatisch auf die richtige Seite:


Eingabe des zugesandten Passwortes

Abb. 1: Nach dem Klick auf den Link nur noch das zugesandte Passwort eingeben – und los geht’s!

Das Tolle: OBS ermöglicht es uns nicht nur, die Tests aufzuzeichnen, sondern streamt die Erhebung gleichzeitig auf unsere Plattform – Ustream. Hier können Sie den Usability-Test live mitverfolgen, als wären Sie im Raum nebenan.

Technische Voraussetzungen

Dennoch gibt es ein paar kleine Hürden, die im Vorfeld genommen werden müssen:

  • Je größer das Unternehmen ist, in dem Sie arbeiten, desto strenger sind dort wahrscheinlich auch die Sicherheitseinstellungen Ihres Internetzugangs. Wir sollten hier im Vorfeld bereits testen, ob Sie prinzipiell Zugang zu unserer Streaming-Plattform haben.
    Manchmal gibt es aber auch trotz einer starken Firewall die Möglichkeit, auf die Streaming-Plattform zuzugreifen – sprechen Sie hier zunächst einmal mit Ihrem IT-Support, bevor Sie das Projekt „Live-Streaming“ wieder über Bord werfen.
    Wenn Sie schon einmal vorher sehen möchten, ob Sie Zugriff darauf haben: Unter www.ustream.tv können Sie sich einen beliebigen Live-Kanal aussuchen. Wenn Sie dort Bild und Ton bekommen, klappt auch das Streaming eines Usability-Tests mit uns!
  • Neben dem Zugang sollte natürlich auch die Internetverbindung an Ihrem Arbeitsplatz (bzw. dem Ort, an dem Sie zusehen möchten) den Mindestanforderungen für eine gute Streaming-Qualität erfüllen: Wir empfehlen hier mindestens 1,5 Mbit Download-Speed und für einen guten bis sehr guten Empfang mindestens 5 Mbit. Wichtig dabei ist, dass diese Kapazität von Ihnen alleine genutzt wird. Teilen Sie sich den Anschluss mit mehreren Personen, so ziehen diese wieder einen Teil davon ab. Dies kann dazu führen, dass das Bild verpixelt oder die Übertragung ins Stocken gerät. Hier können Sie Ihre Internetverbindung testen.
  • Zu guter Letzt muss natürlich auch die Internetverbindung am Erhebungsort unseren Anforderungen entsprechen. An unseren Standorten Hamburg, Köln, Frankfurt, Göttingen und München haben wir Teststudios bzw. eigene Labore, die diese Anforderungen erfüllen. An neuen Standorten muss dies natürlich erst getestet werden. Unsere Erfahrung zeigt jedoch, dass die meisten Teststudios dies leisten können.

Methodische Umsetzung

Abb. 2: Ähnlich wie in diesem Test wird auch bei Ihnen die Übertragung des Tests per Streaming aussehen: Desktop-Tests, Tests auf mobilen Endgeräten oder die Kombination aus beiden – nichts ist unmöglich!

Nur Streaming alleine ist ja noch nicht „live dabei“. Wenn Sie schon einmal bei einem Usability-Test im Labor vor Ort waren, kennen Sie das Setup: Sie sitzen gemütlich im Beobachtungsraum und können das Interview mitverfolgen und sich Notizen machen. Mit Ihnen zusammen sitzt dort noch einer unserer UX Consultants, mit dem Sie sich direkt über auftretende Probleme und Themen austauschen können. In den Pausen kommt der Interviewer zu Ihnen in den Beobachtungsraum und schildert hier noch einmal seine Eindrücke aus dem Interview. Der Interviewer hat den entscheidenden Vorteil, direkt neben dem Probanden zu sitzen und so die Mimik und kleinste Regungen genauestens mitverfolgen zu können. So kann der Interviewer nähere Auskünfte zur emotionalen Wahrnehmung des Testgegenstandes durch den Probanden liefern. Eventuell gibt es in diesen Pausen sogar einen kleinen Workshop, in dem Sie und Ihre Kollegen Ihre Eindrücke auf Post-it’s festhalten – unsere Experten kleben diese dann geordnet nach Kategorien an eine Flipchart und übernehmen die Moderation.

Und genau diese kleinen Gespräche für den Austausch zwischen Ihnen und unserem Expertenteam möchten wir Ihnen auch beim Streaming nicht vorenthalten! Wir kümmern uns darum, dass Sie auch beim Zusehen aus der Ferne in regem Kontakt mit unseren Consultants stehen. Standardmäßig sitzt der Beobachter nämlich bei Ihnen vor Ort! Beispielsweise zeigen Sie den Test bei sich im Unternehmen in einem Konferenzraum – so können sich dort mehrere Kollegen zusammensetzen und sich zum Test austauschen. Hier gesellt sich auch einer unserer Consultants dazu. Wie im Beobachtungsraum auch, wird er die Interviews mitprotokollieren. In den Interviewpausen kann er einen kleinen Workshop zum eben gesehenen Interview mit Ihnen und Ihren Kollegen durchführen. Dies hilft, ein gemeinsames Verständnis des eben Gehörten zu erreichen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Kollegen nicht mit unterschiedlichen Eindrücken aus dem Test gehen, sondern sichern damit auch die weitere, gemeinsame Zusammenarbeit am Thema. Zusätzlich zum Workshop wird in der Pause gleichzeitig der zweite Consultant, welcher das Interview geführt hat, per Live-Schaltung (z. B. Skype oder WebEx) dazu geholt. So bekommen Sie die zweite Expertenmeinung wie auch im Teststudio just in time – nach jedem Test.

Ihre Vorteile

Sie sehen also – ein Streaming-Test liefert zwar nicht haargenau das gleiche Erlebnis wie eine Live-Beobachtung vor Ort, kommt aber ganz nah ran!

Zudem gibt uns Streaming den unheimlich großen Vorteil, den Erhebungsstandort flexibel zu wechseln und so eine weit größere Menge und Auswahl an Probanden zu erreichen. Es können Zielgruppen aus ganz Deutschland getestet werden. Die Diversität der Probanden zwischen den Tests lässt sich hiermit viel leichter erreichen! Und die Gefahr einer Zielgruppen-Erschöpfung ist deutlich geringer.

Weiterhin müssen Sie nicht extra zum Teststudio anreisen – hier sparen Sie Zeit und eventuellen Stress wegen dem Berufsverkehr auf der unbekannten Strecke. Sie können ganz bequem von Ihrem Arbeitsplatz aus zusehen! Bestimmt finden so auch mehr Kollegen die Zeit, sich den Test anzusehen – ein nicht zu unterschätzender Vorteil! So werden die Ergebnisse auf einer breiteren Ebene im Unternehmen unterstützt!

Auch bei den Testgegenständen müssen Sie keine Rücksicht bei Streaming nehmen – alles ist möglich: Tests auf mobilen Endgeräten wie einem Tablet oder Smartphone, ein Test auf dem Desktop-PC oder eine Kombination aus beiden. Sie sehen alle Inhalte aus dem Test! Sogar Eyetracking (und die damit verbundene Live-Vorschau der Blickbewegungen während des laufenden Tests) ist möglich!

Ich hoffe, ich konnte Sie neugierig auf unser Streaming-Angebot machen. Sind noch Fragen offengeblieben? Dann kontaktieren Sie uns einfach!

Portraitfoto: Melanie Wieland

Melanie Wieland

Senior User Experience Consultant

eresult GmbH

Bisher veröffentlichte Beiträge: 20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.