Neues aus dem UX Lab: mit den Interviewer-Skills steht und fällt die Usability-Studie

Interview_UX_Usability_eResultNach meinem Rundumschlag zum Thema „Neues aus dem UX-Lab: 101+ Dinge, an die man bei der Durchführung von Usability-Tests denken sollte“ (Teil 1 und Teil 2) nun zum wiederholten Male das Thema Interviewführung bzw. Moderation von Usability-Tests. Warum? Ich kann als Projektleiter noch ein so tolles Studiendesign erarbeiten, die Zielgruppe perfekt abbilden, die richtigen Dinge aus den Beobachtungen/Aussagen der Probanden interpretieren und über Metriken messen … WENN DER INTERVIEWER KEIN AUSGEWIESENER PROFI IST sowohl im Durchführen von Interviews noch im Bereich UX, DANN SIND DIE ERGEBNISSE ZWANGSLÄUFIG FÜR DIE KATZ ODER NUR HALB SO WERTVOLL!

Aus diesem Grund ein paar Tipps & Tricks, wie Sie ein besserer Interviewer werden können.

Da ich Ihnen – wie bei eResult zu internen Zwecken – mal eben keinen Coach beiseite stellen kann, der Sie mind. einen ganzen Tag beim Moderieren von UX-Tests beobachtet und am Folgetag mit Ihnen ein darauf abgestimmtes Training durchläuft, muss ich auf andere Möglichkeiten ausweichen, um Sie zu einem besseren Interviewer zu machen.

Anbei meine persönliche Sammlung an hilfreichen Links und Büchern zum besagten Thema, die mir auf meinem bisher 9-jährigen Berufsweg als UX-Professional über den Weg gelaufen sind:

Anwender befragen – 11 Tipps und Tricks für das Interview im Usability-Test

Man muss das Rad ja nicht neu erfinden… Ulf Schuberts ‚Gebote‘ kann ich alle nur befürworten. Eine schöne, kurzweilige deutschsprachige Referenz in diesem Bereich.

Moderating_usability_testsDer Klassiker: Moderating Usability Tests: Principles and Practices for Interacting von Dumas & Loring

Das bisherige Standardwerk zum Thema Interviewführung bei Usability-Tests. Sie werden jede Menge praktische Informationen sowie Videos aus echten Testsituationen erhalten, um die Theorie besser zu verinnerlichen.

 

Moderators_guideEin neues Must-Read: Moderator’s Survival Guide von Donna Tedesco & Fiona Tranquada

Dieses Buch muss seit einigen Monaten bei eResult jeder Consultant/Interviewer bei seiner Einstellung auswendig lernen;-) Sie sollten dies ebenfalls tun. Es ist sehr praxisbezogen und enthält das Wissen von 2 gestandenen UX-Experten.

Teil 1 befasst sich mit den Aufgaben und Anforderungen eines Interviewers. Es werden zudem grundsätzliche Moderationstechniken vermittelt. Teil 2 des Buches beschreibt 90 (!) konkrete Situationen mit denen Sie in seinem Interviewer-Leben teils häufig, teils selten konfrontiert sind. Aus meiner Sicht fehlt keine der häufigsten und kritischsten Situationen. Es gibt auch einige amüsante, z. B. die Situation, dass der Proband denkt, er wäre bei einem Bewerbungsgespräch:)) Teil 3 ist sogar für Interview-Profis noch interessant und hilft sicherlich Ihre Skills zu schärfen – ganz gleich auf welchem Level Sie bereits sind.

Hätte es dieses Buch schon 2008 gegeben, hätte ich mir diverse Coachings und Gespräche mit ungeübten Kollegen erspart. Ich empfehle, das 323seitige Buch mindestens zweimal und in Etappen zu lesen, weil es extrem viele Insights und Checklisten birgt, welche erst einmal verdaut werden müssen. Zwischendurch Interviews führen, hilft Ihnen das Gelesene anzuwenden und zu verinnerlichen.
Anbei ein kleiner, frei verfügbarer Auszug aus dem Buch (leider nicht so schön illustriert)

Preparing for User Research Interviews: Seven Interview Best Practices

Es gehört einiges an Erfahrung dazu, ein perfektes Interview im Rahmen eines UX-Tests durchzuführen. Wir alle sind anfällig für persönliche Verzerrungen oder schlechte Gewohnheiten, die die Zuverlässigkeit und Effizienz der Ergebnisse schmälern.
Dies gilt vor allem für die letzten Sessions in einer Reihe von Interviews, wenn Sie bereits müde sind oder bereits eine gefestigte Meinungen über das Ergebnis der Studie haben.
Michael Hawley gibt auf UXmatters eine Checkliste an die Hand, die Sie vor jedem Interview kurz noch einmal verinnerlichen sollten.

Echo, Boomerang, Columbo!

Kara Pernice, Managing Director bei der Nielsen Norman Group, stellt in Ihrem Artikel Talking with Participants During a Usability Test 3 effektive Techniken vor, um Probanden im Rahmen qualitativer Interviews/Usability-Tests angemessen zu unterbrechen bzw. Feedback zu geben. Kara Pernice liefert in ihrem Artikel übrigens Audio-Beispiele. Reinhören lohnt sich!

Asking Probing Questions During a Usability Study

Ein Artikel über gezieltes Nachfragen, wenn der Proband ein bestimmtes Element (z. B. Warenkorb) nicht sieht und man ihn aber auch nicht mit der Nase drauf stoßen möchte.

Identifying and Validating Assumptions and Mitigating Biases in User Research

Zuguterletzt ein recht spezieller Artikel der UX-Experten auf UXmatters über Möglichkeiten zur Identifizierung und Evaluierung von Annahmen in der Nutzerforschung. Sie geben Tipps zur Wahrung der Objektivität bei Interviewer und Beobachter bzw. zur Abschwächung der persönlichen Befangenheit in Testsituationen.

 

Würde mich freuen, wenn Ihnen mein Artikel und die enthaltenen Link- und Buchtipps dabei helfen ein noch besserer Interviewer zu werden!

Viele Grüße aus dem eResult UX-Lab,
Martin Beschnitt

Portraitfoto: Martin Beschnitt

Martin Beschnitt

Geschäftsführender Gesellschafter

eresult GmbH

Bisher veröffentlichte Beiträge: 145

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.