push conference 2018 – Alles rund um Interaction Design in München

Am 19. und 20. Oktober 2018 findet in München die „push conference“ statt. Als Medienpartner möchten wir Euch hier einige Themen und Höhepunkte dieser spannenden Konferenz für Interaction Design vorstellen. Neben interessanten Vorträgen mit Top-Speakern, gibt es auch kreative Technologien, die vorgestellt werden.



Themen und Höhepunkte in 2018

Foto: http://www.push-conference.com

From Beautiful Maps to Actionable Insights
Shan He, ein Senior Data Visualization Engineer bei Uber, gibt einen Einblick darin, wie ihr Team spannende Tools für die Echtzeit 3D Datenvisualisierung im Browser entwickelt – und wie diese dabei helfen, Benutzer noch besser zu verstehen und neue Geschäftsideen zu finden.

Design in the Era of the Algorithm
Was kommt als nächstes? Das ist stets die große Frage. Josh Clark wird einige der Möglichkeiten aufzeigen, wie Gestalter künstliche Intelligenz als Material nutzen können, um neue Inhalte, Einblicke und Interaktionen zu erschaffen.

Creating a movement – How to make sure your ideas don’t die
Als erfahrener Designer unter anderem bei Google hat Adrian Zumbrunnen schon oft erlebt, dass gutes Design und gute Ideen nicht einfach so aufblühen. Adrian wird zeigen, wie die zarte Idee einer einzelnen Person zu einer gemeinsamen Vision aufgebaut werden kann, die ein ganzes Team dazu inspiriert, Dinge tatsächlich in die Tat umzusetzen.

Und noch Einiges mehr
Die oben genannten Themen sind nur ein paar aus den 18 inspirierenden und relevanten Vorträgen. Außerdem zur Sprache kommen werden auch Embracing Friction (Widerstand gezielt einsetzen), Designing Anticipatory Experiences (vorausschauende Benutzeroberflächen), Making Research Usable (Benutzer-Einblicke besser im Team nutzbar machen) genauso wie die Konzipierung digitaler Produkte, Design im Automobil-Kontext oder animierte Benutzeroberflächen.

Design zum Angreifen in der Ausstellung zwischen Vorträgen

Foto: http://www.push-conference.com

Die Auseinandersetzung mit interaktiver Gestaltung kann natürlich nicht nur auf einer Bühne stattfinden, und darf auch während der Pausen nicht abreißen. Darum freuen wir uns jedes Jahr wieder auf die breite Auswahl an interaktiven Medieninstallationen, kreativen Technologieexperimenten, Produkten und Prototypen zum Ausprobieren. Und die Macher sind direkt dabei, um ihre Erfahrung und Ideen auszutauschen. Beispiele gewünscht?

Foto: http://www.push-conference.com

Das Projekt von Daimlers Moovel Lab “Who wants to be a self driving car” wurde letztes Jahr auf der push conference zum ersten Mal in der Öffentlichkeit gezeigt.

Foto: http://www.push-conference.com

Dieses Jahr kann man zum Beispiel Sebastian Gier und sein BMW Xplore Konzept treffen, das Benutzererlebnisse und Ideen für zukünftige Mobilitätsdienstleisungen visualisiert.

München lädt ein

Komm im Oktober (19./20.10.18) vorbei und werde Teil einer freundlichen und interessierten Gruppe an UX und Interaktionsgestaltern von Firmen wie Mozilla, BMW und Bosch, von visionären Agenturen wie frog, icon incar und IDEO, genauso wie aus innovativen Startups.

Lerne von einer tollen Bandbreite aus angewandten und kritischen Vorträgen, baue deine Fähigkeiten in Workshops aus und hole dir Inspiration in der Ausstellung während du neue Freunde bei Bier und Brez’n machst. Alle Details gibt es auf push-conference.com

Bis bald in München!

Portraitfoto: Redaktionsteam

Redaktionsteam

Usabilityblog.de

Bisher veröffentlichte Beiträge: 41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.