User Stories – weniger Schreiben, mehr Gestalten

Jeder, der schon einmal ein Projekt mit mehr als drei, vier Leuten umgesetzt hat, kennt das Dilemma: Entweder, man verbringt viel Zeit damit, Dinge aufzuschreiben, oder es entstehen immer wieder Missverständnisse, die Zeit und Nerven kosten. Und dass Planung das ist, was erfolgreiche von gescheiterten Projekten unterscheidet, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Bei jedem Web- und Software-Projekt entstehen ungezählte Dokumente:  […]

» Weiterlesen

Top-Themen der UX-Welt in den letzten 30 Tagen

Über 1.150 Fans in Facebook, 250 verzeichnete Experten und eine stetig wachsende Anzahl an Mitgliedern – das sind nur einige Daten & Fakten zum Berufsverband der deutschen Usability und User Experience Professionals und seiner hervorragenden Arbeit für die Usability-Szene in Deutschland. Damit sich vor allem die Mitglieder untereinander (noch) besser kennenlernen und vernetzen können, gibt es seit Juni 2014 eine  […]

» Weiterlesen

Agile Optmierung der User Experience – (K)eine Definitionssache?

Alle reden von agiler Usability, von agilem User Centered Design oder von agilen Designprozessen. Warum ist das eigentlich so? Und noch viel wichtiger: Was ist eigentlich „agile Usability“? Und: Gibt es ein Gegenteil von agiler Usability? Grund genug, sich dieser Thematik einmal in einer Beitragreihe zu widmen. In diesem ersten Teil geht es dabei zunächst darum, was agile Usabiltiy-Methoden eigentlich  […]

» Weiterlesen

Fragen an Moritz Keck zu agilen Usability-Methoden

Das Ziel agiler (Software-)Entwicklung ist, den Entwicklungsprozess schlanker und flexibler als bei klassischen Vorgehensmodellen – wie beispielsweise dem Wasserfallmodell – zu machen. Dabei gilt folgende Philosophie: Individuen und Interaktionen gelten mehr als Prozesse und Tools. Funktionierende Programme gelten mehr als ausführliche Dokumentation. Die stetige Zusammenarbeit mit dem Kunden steht über Verträgen. Der Mut und die Offenheit für Änderungen stehen über  […]

» Weiterlesen