Themen im Oktober 2009: Prototyping, Kinder & Internet und Shop-Usability

Im Oktober 2009 gab es mehr als 30 Beiträge auf www.usabilityblog.de. Allen Autoren recht herzlichen Dank für ihr Engagement. Das Themensprektrum im Oktober war wiedermal sehr breit gestreut: Von differenzierten Zielgruppenbetrachtungen (Wie nutzen Kinder das Internet, welche Anforderungen haben sie?), über Fallstudien (Produktkonfiguratoren auf spreadshirt.de, mymuesli.de und fensterversand.de), Nutzeranalysen zum Thema „Was ist innovativ?“ bis hin zu einem Vergleich der  […]

» weiterlesen

Kinder im Internet – Büchersuche Kinderleicht

Das Netz hält eine Vielzahl an Informationen für uns bereit. Wir haben gelernt, mit dieser Fülle umzugehen, bzw. sie so zu beschneiden, dass wir nur das sehen, was uns interessiert. Suchfunktionen erleichtern dabei das auffinden von relevanten Inhalten. Sei es nun die Suche über Suchmaschinen oder über die Inhalte einer bestimmten Seite.

» weiterlesen

Kinder im Internet – kindgerechtes Webseitendesign an einem Beispiel aufgezeigt

Verschiedene Studien zeigen: Kinder haben besondere Usabilityanforderungen an Webseiten! Heute möchte ich Sie auf ein Beispiel hinweisen, welches relevante Guidelines in diesem Zusammenhang positiv umgesetzt hat. Fündig wurde ich dabei auf dem Lernportal „scoyo.de“. Dort kann der Schulstoff der Klassen 1 bis 7 durch spielerisches Lernen eingeübt werden. Da die Seite sich auch an besonders junge Schülerinnen und Schüler wendet,  […]

» weiterlesen

Kinder im Internet – wie können kindgerechte Webseitengestaltungen verwirklicht werden?

Beginnen wir mit folgender Feststellung: Das Webseitendesign ist an die Anforderungen seiner Nutzer gebunden. Sie sind es, die durch Kritik und Lob das Design einer Seite maßgeblich beeinflussen. So kennen wir recht gut die Erwartungen von Jugendlichen und Erwachsenen. Viele Seiten im Netz sind daher verständlicherweise auf diese souveränen Nutzergruppen hin optimiert.

» weiterlesen

Was bewegt meine Zielgruppe? Erkenntnisse gewinnen durch „Tagebücher“

Der Einsatz der Tagebuchmethode, um Erkenntnisse über Verhalten, Intentionen und Bedürfnisse zu gewinnen, bietet sich nicht nur für Internetanwendungen an. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und Techniken individuell anpassbar. Beispielsweise können über eine kontinuierliche Erfassung von Tätigkeiten und Situationen im Tagesverlauf Verzahnungen und Parallelnutzungen verschiedener Medien wie Internet, Fernsehen und Printmedien beobachtet werden. Diese bleiben bei einer Fokussierung auf die Internetnutzung  […]

» weiterlesen

Von jungen und älteren Nutzern – mein erster Tag auf dem IWK

Von meinem ersten Tag auf der Internet World bin ich begeistert. Neben dem regen Interesse am eResult-Stand freue ich mich über interessante Vorträge auf dem Kongress. Besonders auf die Beiträge zu speziellen Zielgruppen war ich sehr gespannt, da ich mich selbst schon intensiv mit seniorenfreundlicher Website-Gestaltung beschäftigt habe und auf der anderen Seite auch wissen wollte, wie sich eigentlich Kinder  […]

» weiterlesen

Usability für Kids?

„Fünfjährige, die schon vom Internet fasziniert sind, Drittklässler, die sich nach der Schule auf Kommunikationsplattformen einloggen um zu chatten oder Online-Spiele spielen – die Selbstverständlichkeit, mit der das Medium [Internet] bei Kindern in den Alltag integriert ist, hat in den letzten Jahren enorm zugenommen.“ (Stephanie Seltmann) Mit ihrer Masterarbeit Kindgerechtes Webdesign und Usability hat sich Stephanie Seltmann einem äußerst interessanten,  […]

» weiterlesen