Whitepaper Customer Journey Maps – Alles was ich wissen muss

Customer Journey Maps (CJM) sind in den letzten Jahren eine immer wichtigere UX Methode geworden. Immer mehr Unternehmen haben erkannt, dass der Einsatz dieser Methode Vorteile bietet, denn bei der gesamten Ansicht eines Weges lassen sich schnell und gut sichtbar Probleme und Chancen herausfiltern. Und, das mag das Wichtigere sein, es wird eine gemeinsame, unternehmensweite Basis über das Verständnis des  […]

» weiterlesen

7 Tipps aus der Praxis: Wie gelingt meine Fokusgruppe?

In meiner Funktion als Produktmanagerin für Anforderungsanalyse bei eresult habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass wir in der letzten Zeit vermehrt Fokusgruppen für unterschiedlichste Branchen und Zielgruppen durchführen konnten. Dabei begegnen einem natürlich immer wieder Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Deshalb möchte ich in diesem Beitrag ein paar Tipps und Erkenntnisse aus der Praxis weitergeben, damit der nächsten  […]

» weiterlesen

Mental Models: Teil 2 – Adaption durch Indi Young

Die Vorstellungen und Annahmen des Nutzers darüber, wie ein Gerät erwartungsgemäß funktionieren sollte und wie es wohl funktioniert, formen sein mentales Modell. Dies ist die Perspektive der Mensch-Computer Interaktion auf mentale Modelle, mit der ich mich in meinem letzten Blogbeitrag zum Thema genauer auseinandergesetzt habe. Es gibt jedoch gegenwärtig eine mehr methodisch orientierte Perspektive auf mentale Modelle, die für den  […]

» weiterlesen

Requirements Elicitation – der unterschätzte erste Schritt

Als UX Agentur werden wir oft ins Boot geholt, wenn die Entwicklung eines neuen Produktes oder der Relaunch einer Seite schon fast abgeschlossen ist. Unser Auftrag ist es dann zu testen, ob die neue Seite, die neue Funktion auch gut beim Kunden ankommt und alles gut bedienbar ist. Stimmen von Probanden wie „Das würde ich nie benutzen!“ oder „Das brauch  […]

» weiterlesen

Design Studio – Wie man aus zahlreichen Ideen 2 richtig gute Ansätze entwickeln kann

Vergangene Woche am 12. November 2015 fanden in achtzehn Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Veranstaltungen anlässlich des World Usability Days statt – dieses Jahr unter dem weltweiten Motto “Innovation”. In München, unserem neuesten Standort in Deutschland, wurden neben Vorträgen auch einige Workshops angeboten. Das nahm ich zum Anlass, eine spannende Methode vorzustellen, die sich dazu eignet, verschiedene Ideen  […]

» weiterlesen

Work Load – Frust und Überforderung im Kontext der Usability-Evaluation messen

Usability-Optimierung hat zum Ziel, frustrierende und negative Erfahrungen während der Interaktion zu vermeiden. Einfache und intuitive Bedienbarkeit führt zu Zufriedenheit und erhöht die Wahrscheinlichkeit von Wiederbesuch und Kundenbindung. Diese empfundene Einfachheit steht in engem Zusammenhang mit dem kognitiven und emotionalen Aufwand, der eingesetzt werden muss, um das beabsichtigte Ziel der Interaktion zu erreichen. Da Usability zunehmend als Erfolgsfaktor vor allem  […]

» weiterlesen

Eyetracking auf mobilen Endgeräten – mobile Websites und Anwendungen gezielt optimieren

Das Surfen im Internet verlagert sich immer stärker auf mobile Endgeräte. Laut einer aktuellen Studie des BVDW ist der Anteil täglicher Smartphone-Nutzer seit 2011 um 41% angestiegen, während im gleichen Zeitraum die tägliche PC-Nutzung um 33% abgenommen hat. Um den Anschluss an die Zielgruppe nicht zu verlieren, muss man sich auch mobile positionieren. Eine 1 zu 1 Übersetzung der Website  […]

» weiterlesen