Onlineforschung: Antworttendenzen, Durchklicker und Kontrollfragen

Nachdem im Rahmen des qualitativen Produktmanagements bei eResult seit August auch wieder regelmäßig über methodische (Lab-) Highlights gebloggt wird, zieht das quantitative Produktmanagement natürlich nach und wird – ebenfalls alle 2 Monate – Neues und Wissenswertes zu quantitativen Methoden veröffentlichen. Wie auch in der Praxis wird der Fokus hierbei auf Online-umfragen liegen und mit diesem Thema möchte ich heute auch  […]

» weiterlesen

User Centered Design am Beispiel jena.de – Methoden richtig kombinieren

Wenn Sie einen Re-Launch oder ein Re-Design Ihrer Website oder Anwendung planen, sollten Sie bereits von Beginn an Ihre Nutzer einbeziehen. Nur so erzielen Sie am Ende ein Ergebnis, mit dem nicht nur Sie, sondern auch die Nutzer Ihrer Seite zufrieden sind. Aber worauf kommt es dabei an? Welche Methoden können bei einem solchen Prozess zur Anwendung kommen oder wie  […]

» weiterlesen

Versetzen Sie sich in ihre Nutzer hinein… Aber in wen überhaupt? Lernen Sie die Besucher mit einer Nutzerstrukturanalyse besser kennen

Zu erfahren, wer die Nutzer einer Webseite bzw. eines Online-Shops ist, ist eines der zentralen Erkenntnisziele quantitativer Erhebungsmethoden, allem voran der Onsite-Befragung. Neben der Bewertung des Angebots und einer Stärken-/Schwächenanalyse ist es für die strategische Ausrichtung und die die nutzergerechte Weiterentwicklung von elementarer Bedeutung zu wissen, wer die Nutzer überhaupt sind. Der vorliegende Beitrag soll zeigen, dass sich die Erkenntnismöglichkeiten  […]

» weiterlesen

„Dos and don´ts“ in Online-Fragebögen. Einige Beispiele aus der Praxis

Auch wenn unser Bild des realen Menschen nicht das eines homo oeconomicus ist, der ausschließlich auf Basis reiner Kosten-Nutzen-Kalkulationen entscheidet, so spielen rationale Entscheidungskriterien hoch eine wichtige Rolle. Zu kostbar und beschränkt sind die Ressourcen Zeit, Aufmerksamkeit und kognitive Energie, als dass sie für Aufgaben aufgewendet werden können, von denen kein Mehrwert zu erwarten ist. Aber warum diese ausschweifende thematische  […]

» weiterlesen

Direkte und zielgerichtete Informationsvermittlung – Seien Sie Problemlöser und nicht Problemverursacher

Den Leitsatz „Seien Sie Problemlöser und nicht Problemverursacher“ sollten sich insbesondere die Betreiber von Informationsportalen verinnerlichen. Meist besuchen Nutzer solche Portale nur, wenn sie Informationen zu einem bestimmten Thema benötigen und dies sollte möglichst schnell gehen.Die Zufriedenheit der Nutzer mit einem Informationsportal hängt daher sehr stark von der schnellen und einfachen Auffindbarkeit der gesuchten Informationen ab.

» weiterlesen

Web-Währung Besuchsdauer – eine Kennzahl mit steigender Bedeutung

Umständliche Nutzerführung führt zu vielen Klicks beim Suchen, steigert die Anzahl an Seitenaufrufen, erhöht die Besuchsdauer pro Besuch und steigert den Umsatz? Kurzfristig vielleicht, langfristig ganz sicher nicht, denn frustrierte Besucher kommen so schnell nicht wieder und betreiben negative Mund-Propaganda. Dennoch: Die Besuchsdauer bekommt als eine unter vielen Kennzahlen immer mehr Gewicht. Nutzer wollen immer häufiger „stöbern“, sich „inspirieren lassen“  […]

» weiterlesen

Erstbesucher zu Kunden machen – oder: Wie lerne ich neue Nutzergruppen schnell kennen?

Ist das eine bittere, enttäuschende Situation: Verschiedene Marketing-Maßnahmen zur Gewinnung von Neu-Kunden haben viele Erstnutzer auf die eigene Website aufmerksam gemacht, zu einem Site-Besuch motiviert und Wiederholungsbesuche generiert. Aber: Die gewünschte Conversion-Rate wurde nicht erreicht – definiert über den Anteil an Kunden im Segment der neu hinzugewonnenen Erstnutzer. Was tun?

» weiterlesen

Nutzerzentrierte Startseitengestaltung durch alternative Einstiegsmöglichkeiten

Das Internet als Kommunikations- und Vertriebskanal steigt in seiner Bedeutung unaufhörlich. In den meisten Branchen ist es unvermeidbar, den Anforderungen der Kunden derart nachzukommen, dass in einen zeitgemäßen und gut bedienbaren Internetauftritt investiert wird. Oftmals scheint die Website andere Vertriebswege auch nach und nach zu verdrängen bzw. steigt der Anteil online getätigter Abschlüsse/Käufe im Vergleich zu den verschiedenen Offline-Varianten. So  […]

» weiterlesen

A/B-Tests sind wertlos…
wenn sie ohne Nutzerbefragung durchgeführt werden!

Gleich vorab: A/B-Tests sollten zur Toolbox von Shop-Betreibern und Usability-Consultants genauso dazugehören wie z.B. Labtests – keine Frage. Ich möchte an dieser Stelle die Grundproblematik jeder Art von Erhebung aufzeigen, bei der keine Segementierung und differenzierte Gruppenanalyse in Bezug auf gemessene Daten vorgenommen wird (und einfach „über alle Untersuchungsteilnehmer“ Daten ausgewiesen werden).

» weiterlesen

Der Keks zum Kaffee – und was das mit dem KANO-Verfahren zu tun hat!

Das so genannte KANO-Verfahren stellt eine Methode dar, die mit der Firma eResult im Bereich der Usability- und Nutzerforschung fest verbunden ist. Seit mehr als drei Jahren setzen wir dieses Verfahren im Rahmen von Anforderungs- und Zufriedenheitsanalysen ein: Welche Elemente und Funktionen erwarten Nutzer auf z.B. Online-Shops und mit welchen Maßnahmen können Nutzer begeistert werden? Das sind typische Fragen, die  […]

» weiterlesen
1 2 3