Zwischen Magie und Routine – Intuitive Interaktion als neuer Charakterzug von Usability?

Intuitive Bedienbarkeit ist zu einem Schlagwort geworden, das gerne als Synonym für nutzerfreundliche Oberflächen verwendet wird. Von der Kaffeemaschine über das Smartphone bis zur Website – viele Anbieter rühmen sich ihrer intuitiven Produkte und Bedienweisen. Aber was heißt intuitiv eigentlich? Warum sind so viele Oberflächen plötzlich intuitiv? Bedeuten intuitive Oberflächen für die Nutzer, dass sie sie wie von Zauberhand bedienen  […]

» weiterlesen

Monatsrückblick – Top-Themen im März

Die Usability-Themen im März 2013: Diese Themen wurden am häufigsten aufgerufen und gelesen. Die meisten Webseiten wollen beim Betrachter eine Handlung auslösen. Dazu müssen sie nicht nur gut ausschauen, sondern auch „überzeugen“, fesseln und den Nutzer zur gewünschten Handlung führen. Hans J. Even verdeutlicht wie das gelingen kann. Auf Basis von insgesamt 7 Prinzipien des menschlichen Verhaltens und ebenso vielen  […]

» weiterlesen

Prototyping und Design: Lesenswertes für die letzten Tage des Jahres 2012

Zum Abschluss des Jahres möchte ich euch noch etwas Lesenswertes für die letzten – ggf. freien – Tage des Jahres mit auf den Weg geben. Es handelt sich hier um zwei aus meiner Sicht sehr interessante Bücher aus den Bereichen Prototyping und Design. Prototyping: Axure for Mobile

» weiterlesen

Bedürfnisse erkennen, Produkte entwickeln, Aufträge holen, Ausbrennen verhindern – Buchtipps zusammengestellt von Thorsten Wilhelm

Weihnachtszeit = Lesezeit. Eine gute Gelegenheit, Ihnen meine drei Lieblingsbücher der letzten Wochen vorzustellen. Lassen Sie sich inspirieren … Hidden Needs: Versteckte Kundenbedürfnisse entdecken und in Produkte umsetzen Autoren: Keith Goffin & Ursula Koners Darum geht’s: Bedürfnisse erkennen, bevor sie bewusst werden! Produkte entwickeln, die Kunden wirklich brauchen. Wie kommt man dahin? Kunden fragen? Nein, das reicht nicht, kann nur  […]

» weiterlesen

Gute Gründe Usability-Heuristiken zu verletzen – gibt es solche überhaupt?

Ja klar! Voraussetzung ist jedoch, dass die „guten Gründe“ aus „empirisch gesicherten Erkenntnissen“ abgeleitet werden. Erkenntnisse aus Wissenschaftsbereichen die etablierter und älter sind als die Usability-Forschung. Beispielsweise Erkenntnisse der Psychologie, einem Wissenschaftszweig, der sich zeitlich weit vor der Usability-Forschung mit dem Verhalten von Menschen beschäftigt hat und dies auch noch heute sehr erfolgreich tut. Wie kaum ein anderer Wissenschaftsbereich hat  […]

» weiterlesen

Linktipps zu Markenwebsites damals und heute, grandiose UX-Zitate sowie die Verknüpfung von Design und Maslow vorgestellt von Anja Weitemeyer

Heute einmal drei ganz verschiedene Fundstücke aus dem Web: Herausforderungen von Markenwebsites im aktuellen Web, eine vielfältige Zitatesammlung zum Thema User Experience und der Versuch einer Übertragung der Maslow’schen Bedürfnispyramide auf Design sind die Themen. Viel Spaß beim Lesen!

» weiterlesen

Marken – online eine hohe Bedeutung?

Marken begegnen uns an jeder Ecke – selbstverständlich auch auf Online-Shops. Heute möchte ich einmal Alternativen vorstellen, wie der Zugang gestaltet sein kann. Bekannt ist: Es gibt auf der einen Seite markenaffine Käufer, deren das Logo besonders wichtig ist (sei es nun Technik oder Mode) und Personen, denen der Preis deutlich wichtiger ist als die Marke. Für letztgenannte Gruppe gibt  […]

» weiterlesen

Konversion passiert im Kopf des Konsumenten – Hirnforschung, Usability und multivariates Testing

Wer heute im E-Commerce erfolgreich sein will, der kommt an der Web-Analyse nicht vorbei. Die meisten Versandhändler ersticken fast in ihren Zahlen. Sie versuchen, aus einer riesigen Datenflut Rückschlüsse auf Schwachstellen zu ziehen. Je mehr Daten gesammelt werden, desto mehr erinnert das Ganze an Kaffeesatz-Leserei. Multivariates Testing erleichtert dabei den Kaffeesatz-Lese-Aufwand und liefert mehr Erkenntnisse in kürzerer Zeit. Die Ergebnisse  […]

» weiterlesen