Nie mehr allein: Wie Social Commerce den Online-Shopping-Trip verändern kann

Produkte und Dienstleistungen im Internet zu kaufen ist für eine Mehrheit der deutschen Onliner eine bekannte Erfahrung. Von den knapp 45 Millionen deutschen Internetnutzern haben über 37 Millionen im letzten Jahr online eingekauft (Quelle: agof.de). Electronic Commerce ist also wichtiger als je zuvor – gerade weil sich dieser Markt extrem schnell entwickelt. Längst haben sich weitere Ausprägungen des (Ver-)Kaufens im  […]

» weiterlesen

Fundstücke und Lesenswertes zu den Themen: Twitter-Tools, Audiofiles für Online-Shops, gemeinsames Einkaufen und Barrierefreiheit

Ohne große Worte vorab – die aktuellen Linktipps für Sie… Podcast von Pearl.de verkauft Elektronik-Spielzeug Autor: Jens Jacobsen Quelle: content crew Jens Jacobsen beschreibt in seinem neuesten Beitrag wie der Online-Shop von Pearl Podcast als Verkaufskanal einsetzt. Mal reinhören – sicherlich bekommt man Ideen und Anregungen für das eigene Business, auch wenn Pearl.de sicherlich noch nicht alles optimal umgesetzt hat.

» weiterlesen

Social Commerce & Usability auf dem Usability Kongress 2009 am 05.-06.10.2009 in Frankfurt am Main

Frank Puscher, bekannter Buchautor („Das Usability-Prinzip“) und Journalist wird auf dem diesjährigen Usability Kongress einen Vortrag zum Thema Social Usability halten. Social Networks wie Xing, Facebook & Co. sind hoch interaktive Web-Anwendungen und bieten ganz neue Interaktionsfunktionen wie z. B. Inline-Editing oder Live-Filtering an. Der amüsante Vortrag zeigt Usability-Stolperfallen in der Ausgestaltung solcher Web-Anwendungen. Zum Hintergrund des Vortrags:

» weiterlesen

sCommerce – Gemeinsam packen wir es an, aber packen wir es überhaupt?

Ich habe mich heute einmal näher mit social Commerce Seiten beschäftigt. Hierbei war ich ganz überrascht von den vielen innovativen Funktionen und Services die dort geboten werden. Diese Services, wie z. B. gemeinsame Einkaufslisten, werden sicherlich auch später einmal die „herkömmlichen“ Online-Shops erreichen. Es macht sehr viel Freude diese Seiten zu bedienen, da sie vieles anders machen und man viel  […]

» weiterlesen

Brillenkauf im Internet: erstaunlich anschaulich und klar

Eine eher unangenehme Situation: man braucht zum ersten Mal eine Brille und hat zunächst mal gar keine Ahnung, welche denn zum eigenen Gesicht passt. Die Vorstellung, zum Optiker zu gehen und das gesamte Sortiment durchzuprobieren ist auch nicht grade verlockend. Da liegt es nah, sich zunächst im Internet über mögliche Brillenvarianten zu informieren. Ich habe das probiert und war positiv  […]

» weiterlesen

Online-Shops optimieren – wo setzt man am besten an?

Online-Shops weisen immer mehr Inhalte, Funktionen und Services auf. Social Commerce, Web 2.0 und die steigenden Anforderungen von Online-Shoppern sind hierfür verantwortlich. Shop-Betreiber haben somit derzeit viele „Baustellen“, an denen sie arbeiten müssen und zum Wohle der Nutzer/Kunden Optimierungen vornehmen sollten (und natürlich auch wollen). Da stellt sich schnell die Frage: Womit soll man anfangen, was zuerst optimieren und was  […]

» weiterlesen

UPA Europe 2008 – 3. Tag: Flow-Experience und Web 2.0 Shopping

Der letzte Tag der UPA Europe 2008 stand unter dem Motto: Outlook to the future. Zentrale Themen waren: Flow-Experience, Web 2.0 Shopping und User Experience. Im ersten Vortrag des 3. Tages der UPA Europe ging es um das spannende Thema „Flow-Experience“. Genauer gesagt um die Fragestellung wie kann man eine Software so gestalten, dass sich die Anwender voll und ganz  […]

» weiterlesen

Wie verkauft man Genussmittel im Web?

Schwierig, oder? Potentielle Käufer können weder probieren noch schmecken oder riechen. Da bleibt eigentlich nur die Kombination mit anderen Vertriebskanälen, vorzugsweise dem stationären Handel. Dort können die Produkte „erlebt“ und „genossen“ werden. Ein eindeutiger Vorteil dieses Vertriebskanals. Wozu dann aber einen Online-Shop?

» weiterlesen

Es gibt sie, die Nutzer von Social Commerce Anwendungen…

Die Stuttgarter Agentur Digital Media Center (kurz dmc) hat in einer aktuellen Studie festgestellt, dass 36% der Webnutzer in Deutschland Online-Shops vermissen, die sich individuell konfigurieren lassen. 20% wünschen ein Produktangebot, dass stärker auf die eigenen Vorlieben und Interessen eingeht. Daneben steigt auch das Interesse am Thema „inspirierende“ Online-Shopgestaltung: Knapp 30 Prozent der insgesamt 600 befragten Webnutzer/-innen (Erhebung fand über  […]

» weiterlesen
1 2